Samstag, 28. September 2013

[Neuzugänge] Tauschen + Gewinnen + Wanderpaket = Mist, es sind wieder 7 Neue

Hallöchen Leute,
es gab diese Woche doch wieder mehr als ich wollte. Ich sollte echt aufhören zu tauschen, aber es macht soviel Spaß und abgesehen vom Versand kostet es mich nichts.

Die Zarin der Nacht fand ich vom Thema her unglaublich spannend und mich bei lovelybooks sofort drum beworben. Nun habe ich aus Zufall in der Buchhandlung erfahren, dass es sich um eine Fortsetzung von Der Winterpalast handelt, welches ich natürlich nicht kenne. Kann man es auch ohne das erste Buch lesen oder sollte ich mir Der Winterpalast zulegen und es vorher lesen?

Getauscht habe ich diese Woche ebenfalls und daher kamen Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt (Leseexemplar) sowie Ich fürchte mich nicht hier an. Beide thematisieren auch wieder Tod in einer gewissen Weise also freu ich mich schon riesig darauf.

Zwei weitere Gewinne waren diese Woche Wen der Rabe ruft, mein allererstes Maggie Stiefvater Buch, und One - Die einzige Chance, welches mich ansprach, weil es dort um Politik und öffentlichen Protest.

Zu letzt durften noch Puerta Oscura - Totenreise und Der Magische Dieb - Auf der Jagd nach dem Stein der Macht auf dem Wanderpaket bei mir einziehen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht um was es genau geht in beiden. Von Puerta Oscura haben allerdings so viele geschwärmt, dass ichs genommen habe, und Der Magische Dieb ist innen drin einfach wunderschön aufgemacht. Außerdem wollte ich mal wieder etwas in Richtung Jugendbuch für die Jüngeren lesen. 

Das wars für diese Woche, sofern ich morgen nicht noch auf den Flohmarkt fahre und dort welche finden sollte.

Donnerstag, 26. September 2013

[Rezi] Richelle Mead - Magisches Erbe [Bloodlines]

Inhalt
WO LIEGT IHR SCHICKSAL?
Seitdem die Alchemistin Sydney Sage über die Vampirprinzessin Jill wacht, ist ihre Welt völlig aus den Fugen geraten. Nicht genug, dass sie sich in den attraktiven Moroi-Vampir Adrian verliebt hat – ein absolutes Tabu für ihre Zunft. Ebenso wenig würden ihre Leute es akzeptieren, dass sie plötzlich über magische Kräfte verfügt. Allerdings ist sich Sydney schon längst nicht mehr sicher, ob sie den Alchemisten noch trauen kann, denn diese scheinen ein falsches Spiel mit ihr zu spielen.

Erster Satz
"Es war nicht das erste Mal, dass man mich 
wegen einer wichtigen Mission aus dem Bett gezerrt hatte."

Gestaltung
Das Cover zeigt eine blonde vom Betrachter abgewandte Frau mit gesenktem Blick. Sie steht vor einem Vollmond, welcher etwas von Ästen versteckt wird. Insgesamt wurde die gesamte Covergestaltung in kalten Farben und vorallem in Blautönen gehalten. Wiedererkennungszeichen der Reihe ist, der goldene Bloodlines-Schriftzug, welcher von einem Kreuz, dass auf einem Kreis liegt unterbrochen wird. Ebenfalls wurden auch hier am Rand, wie bei allen anderen Vampire Academy und Bloodlines-Teilen der deutschen Ausführung, durch weiße ausgefranste Ränder Abnutzungsspuren nachgestellt.

Innerhalb der Broschur, hinten wie auch vorne, ist eine vollständige Abbildung der Coverhintergrunds in Blautönen dargestellt. Hinzugekommen sind nun auch Fledermäuse, welche das Cliché der üblichen Vampire aufgreift, was allerdings nicht wirklich zum Inhalt des Buches passt. Hingegen perfekt mit der Geschichte harmonieren tut der Vollmond, da Sydney einen für die Handlung essenziellen Zauber nur bei eben diesem wirken lassen kann.

Des Weiteren ist neben jedem Kapitel auch eine Lilie gezeichnet wurden, was eine wunderschöne Anspielung auf die goldenen Lilientatoos der Alchemisten ist, welches auch die Hauptcharakterin Sydney Sage trägt.

Meine Meinung
Magisches Erbe ist bereits der dritte Teil der bisher auf sechs Teile ausgelegten Vampire Academy - Spin-Off Reihe Bloodlines. Auch hier gibt es ein kurzes Wiedersehen mit einigen Charakteren aus der Mutterreihe. So tauchen Königin Vasilisa mit ihrem Gefährten Christian Ozera sowie ihre Wächter, das Liebespaar Rose und Dimitri, am Rande der Handlung kurzzeitig auf. Wieder einmal erhält man auch Einblick in die Alchemisten-Strukturen und greift alte Handlungsstränge wieder auf. In Magisches Erbe wird immer mehr klar, dass Sydney durch ihren täglichen Umgang und der engen Freundschaften mit Moroi und Dhampiren nicht mehr in das Schema einer typischen Alchemistin passt. So hadert sie die Geschichte über immer wieder mit ihren Gefühlen zu Adrian, welche auch zu einigen sehr pikante Szenen führen. Adrian schwangt wie immer zwischen dem depressiven Einfluss seines Elements und seinem typisch lustigem Charme.
 So fragt er, in einer eigentlich sehr ernsten Situation, Sydney, warum sie ihn nicht mal fragt mit ihr Fondue essen zu gehen? Diese ist natürlich verwirrt und fragt, wieso gerade Fondue und warum sie das sollte. Locker antwortet dieser lediglich darauf, dass er Fondue mag.
Von solchen Szenen gibt es noch mehrere und brachten mich mehrfach zum Lachen. Ebenfalls gut gefallen hat mir, dass Sydney mal wieder ihre moralischen Grenzen zum Schutz von Menschen- und Moroileben hinten anstellt und ihre magischen Fähigkeiten ausbaut.
Kritikpunkte habe ich lediglich zwei. Zuerst einmal hatte ich auf den letzten 100 Seiten zweimal vor dem Ende das Gefühl, dass Frau Mead auch hier hätte stoppen können und einen klasse Cliffhanger gehabt hätte. Das wirkliche Ende hingegen fand ich leider vorhersehbar beziehungsweise hatte mir bereits etwas in die Richtung gedacht gehabt, während eines Zusammentreffens dieser beiden Charaktere die es betrifft. Mein zweiter Kritikpunkt ist allerdings, dass Magisches Erbe zwar einen wunderbar flüssigen Schreibstil vorweist jedoch durch die schnelle Handlung mit allerdings eher wenig Handlung, welche die Geschichte wirklich vorran bringt, sich etwas nach einem Lückenfüller anfühlte. Allerdings einem sehr guten.

Ich kann den dritten Teil der Bloodlines ohne Bedenken jedem Vampire Academy und Bloodlines Fan empfehlen und kann es gar nicht erwarten, wenn endlich Teil Vier auf deutsch erscheint. Vielleicht lese ich ihn vor Vorfreude aber auch auf Englisch. Wir werden sehen. Wobei ich sagen muss, dass mir persönlich, die deutsche Gestaltung der Bücher besser gefällt. Zu toppen wäre dies natürlich nur dadurch, wenn es diese Reihe, sowie die Muttereihe, in gebundener Ausgabe gäbe. Aber das ist mein persönlicher Geschmack.


Wertung
___________________________________________________________

Weitere Teile der Bloodlines - Reihe

__________________________________________________________

Einen Herzlichen Dank an den Egmont LYX Verlag 
für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Sonntag, 22. September 2013

[Neuzugänge] Nur 3 diese Woche...zum Glück

Hallo meine Lieben,
es wird mal wieder Zeit für meine Neuzugänge der Woche.
Heute nur in Kurzform, hoffe ihr seid mir nicht böse.
Michele Jaffe - Geisterblumen
Nick Green - City of Cats
Christopher Ride - Zeitriss

Geisterblumen ist ein Rezensionsexemplar vom FJB Fischer Verlag, welches ich angefragt hatte. Da keine Antwort kam, dachte ich dass es wohl nichts wird und am Anfang der Woche lag doch tatsächlich dieses Buch vor meiner Haustür. Ich hab mich gefreut wie ein Honigkuchenpferd.

City of Cats habe ich vorhin auf dem Kinderflohmarkt gekauft, weil ichs Cover hübsch fand und die Geschichte auch ganz nett klang. Der Junge, der es verkaufte, war sogar so putzig, dass ich ihm statt 1€ 2 gegeben habe, einfach weil er so niedlich war.

Zeitriss hab ich gestern aus der Mängelexemplarkiste der örtlichen real,-'s gezogen und ja bin schon gespannt ob es was für mich ist oder nicht. Wenn nicht ist auch nicht so schlimm, waren ja nur 3,49€.

Das wars schon wieder. Ich muss jetzt noch eine textgebundene Erörterung schreiben und dann noch etwas Mathe lernen für meine Klausur morgen.
Ich hoffe ich schaffs noch etwas zu lesen für mein Lesewochenende.

Samstag, 21. September 2013

Lesewochenende 19. - 22. September 2013 || Samstag + Lesenacht Updates

Hallo liebe Leser,
Heute bin ich leider kaum voran gekommen. Erst bin ich gegen Mittag aufgestanden und war dann noch einkaufen. Danach war ich dran mit kochen und schwupp di wupp war es um 9.

#2
Richelle Mead - Magisches Erbe
Ich befinde mich immernoch bei Buch 2. Habe bisher gerade so 50 Seiten geschafft und mach es mir nun im Wohnzimmer bequem. Zufällig habe ich von Ankas Gebluber die Lesenacht XXL gefunden. Würde mich freuen vielleicht auch einige von euch dort zu sehen.

Frage 1: Mit welchem Buch startest du in die heutige Lesenacht? 
Mit Richelle Mead's "Bloodlines - Magisches Erbe"
 
21:54: Hochladen dieses Posts und danach geplanter Beginn des Lesens.
22:19: Kurze Pause, nach Beendigung der zweier Kapitel und die Beantwortung der 2. Frage

Frage 2:  Eignet sich dein Buch für eine Verfilmung (Serie? Kinofilm? Fernsehfilm oder Miniserie?) ?
Nunja Vampire Academy wird ja nun gerade verfilmt und der Trailer sagt mir überhaupt nicht zu. Da dies bereits der dritte Teil der Spin-Off Reihe ist, müsste man vorher zumindest noch die komplette Vampire Acdemy-Serie drehen sowie die ersten beiden Teile der Bloodlines-Reihe. Von der Geschichte eher, würde ich es aber lieber als Serie im TV sehen, da das Universum einfach zu komplex fürs Kino ist.

22:23: Es geht weiter.
 22:36: Erneute Pause. Es wird Zeit für einen Tee und eine bequemere Haltung. 
23:08: Pause ist vorbei, es geht weiter mit Musik im Hintergrund.
23:21 : Ladekabel für den Laptop holen und dann wieder weiterlesen. Bin inzwischen au Seite 259

Frage 3: Was glaubst wieviele Seiten du in der heutigen Lesenacht noch lesen wirst?
Ich schätze noch so 140. Dann ist das Buch durch, alles was darüber hinausgeht, ist Spekulation 

23:53: Seite 284...ich sollte mich nicht andauernd ablenken lassen. 

Frage 4: Welches Buch hat dich so beschäftigt/berührt, dass du sogar davon geträumt hast?
Noch keins, aber sehr gerührt war ich von Tanz auf Glas.

01:00: Ich bin fast durch. Nur noch 10 Seiten etwa. 
 01:20: Waren doch ein paar mehr Seiten und bin durch. Ich kann den nächsten Teil kaum erwarten.
Hiermit beende ich meine Lesenacht aber auch, morgen früh möchte ich schließlich noch zum Flohmarkt. 

Frage 5: Gib der Hauptfigur eine Farbe/Geschmack/etc?
Puh da Adrian Sydneys Aura immer mit violett beschreibt, würde ich sagen violett,
wobei türkis in meinen Augen auch sehr gut zu ihr passen würde. Vom Geschmack Kaffee, weil es ihr Lebenselexir ist.

Freitag, 20. September 2013

Lesewochenende 19.- 22. September 2013 || Donnerstag & Freitag

Hallo liebe Leser,
ich hab gestern spontan beschlossen ein kleines Lesewochenende für mich zu machen. Ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen oder einfach nur zu kommentieren.
Da ich gestern, aufgrund vom Lernen für meine Politik-Leistungskurs-Klausur, zu müde war, noch zu bloggen fasse ich heute gleich mal gestern mitzusammen.

#1
Ka Hancock - Tanz auf Glas

Mein erstes Buch für mein Lesewochenende war Tanz auf Glas. Ich musste es noch für Vorablesen beenden und war dem ganzen eigentlich eher abgeneigt, da es mich anfangs langweilte. Zum Ende hin habe ich aber Rotz und Wasser geheult, weil es so bittersüß war. Tod und Liebe so nah beieinander und dann so wundervoll geschrieben. Es lohnt sich defintiv durchzuhalten.

#2
Richelle Mead - Magisches Erbe

Magisches Erbe ist der dritte Teil der Spin-Off-Reihe Bloodlines von Richelle Mead zu Vampire Academy. Wieder einmal liebe ich dieses Buch. Die Charaktere sind so wunderbar fassetenreich und lustig (wer meine Facebookseite verfolgt, weiß was ich meine). Ich befinde mich momentan auf Seite 161 und musst leider unterbrechen, weil ich angefangen habe zu zittern vor Kälte und Kopfschmerzen bekam. Hoffentlich wird es bald besser, ich muss wissen wie es weiter geht.

Ich wünsche euch nun eine Gute Nacht und werde selber gleich schlafen gehen.

Montag, 16. September 2013

[Rezi] Richard Ungar - Die Time Catcher [Die Time Catcher]

 
Inhalt
Durch die Zeit zu reisen, um unbezahlbare Objekte aus der Vergangenheit zu klauen, ist das Größte – solange nicht ein anderer Time Catcher versucht, einem die Beute abzujagen sowie die beste Freundin auszuspannen und der eigene Boss plant, Kinder zu kidnappen, um sein florierendes Diebesunternehmen auszubauen. Mehr als ein Grund für Caleb über Flucht nachzudenken. Bloß ist kein Ort der Welt – in Vergangenheit und Zukunft – sicher vor den Schergen des Boss’. Und Abtrünnigen droht die härteste Strafe von allen. Wird Caleb alles riskieren, um in der Zukunft zu landen, die er sich erträumt?

Erster Satz
"Ich kann nicht aufhören zu weinen."

Cover & Gestaltung
Im Hintergrund ist eine Spirale aus verschiedenen Uhren aus verschiedenen Zeitepochen zu sehen, welche alle in grau-grün gehalten sind. Dort heraus springt der Protagonist Caleb und scheint nach dem in goldenem Uhrzeigerstil geschriebenen Titel zu greifen. Was hier allerdings nicht ganz sinn zu ergeben scheint, warum er eine Flugbrille trägt. Ob dies aus optischen Gründen vom (amerikanischen) Verlag bestimmt wurde oder ich etwas überlesen habe, möchte ich jetzt nicht bestimmen, aber soweit ich weiß, tragen die Catcher immer normale Kleidung der jeweiligen Epoche.
Die Kapitel sind jeweils mit Datum, Uhrzeit und Ort gekennzeichnet in denen es gerade spielt.
Hinzukommt das die Kapitel Zahl ähnlich gestaltet ist, wie die Coverschrift.
Unten seht ihr, wie dies bei Kapitel 1 aussah:

Meine Meinung
Zuerst einmal habe ich dieses Buch zweimal anfangen müssen. Der Schreibstil gefiel mir meist gut, abgesehen von einer Ausnahme gegen Ende, wo es zu einer dauerhaften Wiederholung der Frage "Was hat er gesagt?" kommt, was den Lesefluss erheblich beeinträchtigt. Fesseln konnte mich diese Geschichte jedoch nicht, dass lag zu einem daran, dass die Charaktere, welche 12-13 Jahre alt seien sollen, sich wie 16/17jährige verhalten. So kommt es auch zu einer Liebesgeschichte, die ich in diesem Alter für sehr unwahrscheinlich halte, aber auch Entscheidungen, die einfach zu erwachsen getroffen werden. Dieser Punkt machte es für mich schwer die Geschichte ernst zu nehmen. Dennoch gefiel mir die Idee, dass Kinder für einen kommerziellen Zweck Dinge aus der Vergangenheit klauen und durch Duplikate ersetzen. Bis zum Ende wusste ich nicht, dass es sich hier um einen Auftakt einer Reihe handelte, daher war ich über das offene Ende doch sehr verwirrt. Ob ich weiterlesen würde? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht.
Für das gedachte frühjugendliche Lesepublikum ist das Buch garantiert sehr spannend und neu, für jemanden der sich am Rande der Volljährigkeit bewegt eher ein kurzes Lesevergnügen, das nicht lange haften bleibt.

Wertung
_______________________________________________________
 Die Time Catcher - Reihe

Sonntag, 15. September 2013

[Neuzugänge] Shoppen + Gewinnen + Reziexemplar = Kein Platz im Buchregal

Hallöchen,
wie ihr dem Titel bereits entnehmen könnt, habe ich diese Woche mal wieder was gewonnen sowie mein erstes Rezensionsexemplar erhalten. Danke dafür an den Egmont LYX Verlag. Ich freu mich so. Zumindest war ich dann ebenfalls gestern noch shoppen mit meiner Mutter und ich konnte einfach nicht an den Mängelexemplaren vorbei, genauso wenig wie an den Loewe-Jubiläumsausgaben. 
Aber seht selbst:


Erebos und Flavia de Luce - Halunken, Tod & Teufel habe ich, wie bereits oben erwähnt, gestern gekauft. Es wird Zeit, dass ich endlich mal mit der Flavia de Luce - Reihe anfange, aber ich hab vorher noch einiges anderes zu lesen. Erebos fand ich in der gebundenen Jubiläumsausgabe ehrlich gesagt viel schöner, als in der broschierten, somit musste das dann auch mit.

Ich hatte ja bereits letzte Woche erwähnt, dass ich mir mein bisher teuerstes Buch gekauft habe. Tadaaaaaa es ist Alterra - Krieg der Kinder für (mit Abzug meiner Gutscheine) circa 62€. Ich musste es einfach haben, leider ist meins ziemlich angegilbt außen, innen aber noch wunderschön. Jetzt muss die Reihe aber wirklich mal lesen, wobei sie sich gut auf meinem Schuhschrank macht. Erwähnte ich schon, dass mein Buchschrank voll ist?
Ebenfalls fand diese Woche mein erstes Rezensionsexemplar den Weg zu mir: Bloodlines - Magisches Erbe aus dem Egmont LYX Verlag. Ich habe bereits die Vampire Academy Reihe geliebt und ebenfalls die ersten beiden Bände der weiterführenden Bloodlines Reihe rundum Sydney verschlungen. Daher bin ich um so glücklicher, dass man mir dieses Rezensionsexemplar genehmigt hat. Wenn ich endlich Tanz auf Glas beendet habe, wird das sofort im Anschluss begonnen. Ich kanns kaum erwarten.

Des Weiteren kamen diese Woche auch zwei Bücher  aus zwei Überraschungsgruppen, wobei eine in einem Forum ist. Es sind Soul Screamer - Mit ganzer Seele, da mich die Thematik von Tod irgendwie magisch anzieht. Fragt mich nicht wieso, aber ich liebe solche Bücher in denen der Tod im Mittelpunkt steht beziehungsweise die Handlung entscheident beeinflusst. Das andere Buch ist Für jede Lösung ein Problem, hier geht es wieder um Tod, diesmal schlägt der Selbstmord allerdings fehl und die Protagonistin hat vorher bereits Briefe verschickt an alle die sie kannte und ihnen darin mitgeteilt, was sie wirklich von ihnen hält. Ich bin gespannt und möchte Kerstin Gier nochmal eine Chance geben, nachdem ich von der Edelstein-Trilogie gar nicht überzeugt war und Silber noch immer subt.

Gewonnen habe ich diese Woche dann noch Frau Freitag's neustes Buch Echt Easy, Frau Freitag! bei vorablesen sowie Du.Wirst.Vergessen bei Katies fantastisch dystopische Bücherwelt. Auch hier freue ich mich darauf beide zu lesen, wobei letzteres erstmal warten muss, aufgrund von geliehenen Büchern sowie Rezensionsexemplaren.

Das wars dann erstmal, ich hoffe ich schaffe es in den nächsten Tagen meine Rezension zu Die Time Catcher hochzuladen, sonst bis zum nächsten Post.
Tschüss

Samstag, 7. September 2013

[Neuzugänge] Vorsatz kein Buch zu kaufen: Gescheitert!

Huhu,
die Woche ist wieder rum und mein Vorhaben diesen Monat kein Buch zu kaufen bereits gescheitert. Na gut was solls, dient ja alles der Bildung ;D
Anonymus - Das Buch ohne Staben
Ralf Schmitz - Schmitz' Mama
Karen Marie Moning - Shadowfever
C. C. Hunter - Geboren um Mitternacht
C. S. Lewis - Die Chroniken von Narnia

Zu Erst zum Narnia-Schuber. Ich wollte einfach nicht mehr länger warten und hab mir jetzt den Taschenbuchschuber von, ich glaube, 2010 für 25€ inkl. Versand geholt. Am liebsten möchte ich die Bücher um Weihnachten herum lesen, da Narnia für mich irgendwie dann in die Stimmung passt.

Geboren um Mitternacht habe ich aus einer Überraschungsgruppe bei Facebook. Hat es einer von euch gelesen? Ist die Reihe wirklich so toll, wie alle sagen? Freue mich über eure Kommentare.

Die restlichen drei Bücher wanderten heute bei Thalia in die Tüte, dafür hab ich nicht mal selbst was zahlen müssen, da die liebe Charly von Wunderbare Welt des Unendlichen mir ihren Thalia-Gutschein mit Restguthaben überlassen hat. Dafür bekommt sie "Die Rückkehr der Goblins", welches ebenfalls in der Mängelexemplar-Kiste lag (und am wenigsten Mängel hat von allen.) Falls euch die Goblin-Trilogie interessiert, schaut euch doch mal ihre Rezension zum ersten Teil an.
Das Buch ohne Staben wollte ich auch schon länger mal lesen und Ralf Schmitz' finde ich einfach super genial und verdammt witzig, also musste ich die beiden einfach mitnehmen. Ich musst allerdings eben feststellen, dass Shadowfever ein 5. Teil einer Reihe ist. Was ich jetzt damit mache, muss ich mir erstmal überlegen.

Das wars für diese Woche.
Ich hoffe wir sehen uns nächste wieder und dann hoffentlich auch mit dem teuersten Buch, welches ich mir bisher gekauft habe. Ihr dürft gerne raten.

Donnerstag, 5. September 2013

[Rezi] Sandra Roth - Lotta Wundertüte

Inhalt
Lotta, drei Jahre alt, ein Schmoller, ein Schlawiner, blond, zickig, zäh, süß – und schwerbehindert. Wie lebt es sich mit einem solchen Kind? Ein ehrlicher, zutiefst berührender Bericht über Familie, Mut, Leiden und Lachen – und die Frage: Was zählt im Leben?
Herbst 2009. Sandra Roth ist im neunten Monat schwanger. Mit Lotta, einem Wunschkind, die Vorfreude der Familie ist groß. Doch bei einer Routineuntersuchung erfährt sie, dass das Gehirn ihrer Tochter nicht mit ausreichend Blut versorgt wird. Welche Konsequenzen diese Gefäßfehlbildung für das Leben von Lotta haben wird, können die Ärzte nicht vorhersagen. »Lotta Wundertüte: Man weiß nie, was drin ist«, sagt einer.
Lotta könnte ein »Rollstuhl-Baby« sein, so nennt das ihr zwei Jahre älterer Bruder Ben. Während er auch gerne einen Rollstuhl hätte, weil man dann nicht selbst laufen muss, setzen sich die Eltern mit anderen Fragen auseinander: Wie lebt es sich mit einem behinderten Kind in einer Gesellschaft, die alles daransetzt, Behinderungen und Krankheiten abzuschaffen? Wie reagieren Freunde, Nachbarn, Kollegen? Und was wird Lotta für ein Leben haben – eingeschränkt, ausgegrenzt? Oder angenommen und geliebt?
Authentisch und liebevoll erzählt Sandra Roth von den ersten drei Jahren mit Lotta, Jahre voller Kämpfe, Überraschungen, Leid und Glück, an deren Ende wir eine lächelnde Lotta im Kindergarten erleben. Ein Buch voll großer Fragen, das Mut macht, auch den schwierigen Momenten im Leben mit Optimismus und Humor zu begegnen.


Cover
Das Cover ist in weiß gehalten und zeigt eine weibliche junge Plastik-Spielfigur in einem Rollstuhl, ein Bezug auf Lottas Rehabuggy. Im Hintergrund ist ein gekrikelter Kreis zu sehen, in dem der Titel sowie der Untertitel in einer einfachen schwarzen Schrift gedruckt sind.
Das Cover passt, in meinem Augen, sehr gut zu der Geschichte von Lotta & ihrer Familie, da es sich auf das wesentliche konzentriert ohne jemanden zu diskriminieren.

Meine Meinung
Dieses Buch habe ich bei vorablesen gewonnen. Ich hatte mich beworben, da mich der Schreibstil von Frau Roth sehr reizte und ich gerne auch mal etwas über das Leben mit einem behinderten Kind, dass nicht die unbedingt bekanntest Behinderung hat, lesen wollte.
Frau Roth beschreibt in ihrem Buch alles sehr bildlich und folgt der Geschichte größtenteils chronologisch.  Ebenfalls schreibt sie sehr emotional, was mich manchmal dazu zwang eine Pause machen zu müssen, weil es mich selbst so umgeworfen hat. Man konnte förmlich sich in die Situation reinversetzen. So lachte ich mit, wenn etwas lustiges passierte. Machte Lotta Fortschritte, freute ich mich mit. Ginge es ihr schlechter, machte ich mir Sorgen. Hatte die Familie Zweifel, fühlte ich mit. An dieser Stelle möchte ich mich eigentlich nur bei Frau Roth bedanken, dass sie nichts geschönigt hat und auch Lottas Krankheit verständlich beschrieb. In meinen Augen gibt dieses Buch einem Kraft aus seinem Leben das Beste zu machen und das hinzunehmen, was man bekommt und daran zu arbeiten.
Ich kann dieses Buch euch nur wärmstens empfehlen, es hat mich wirklich tief bewegt, was sonst wirklich nur weniges schafft. Es hat mich auch gelehrt, dass weder weggucken noch hinstarren der richtige Weg ist, sondern man diese Kinder und Menschen sowie ihre Eltern, ganz normal behandeln muss, denn sie sind wie wir. Wer hat schon keine Markel?

Wertung

Sonntag, 1. September 2013

[Neuzugänge] ...wuhu es sind diese Woche nur zwei neue Bücher...

Huhu miteinander, 
diese Woche gab es nur zwei Neuzugänge...soweit ich mich erinnere.
Ich glaube es wird in den nächsten Wochen wieder mehr...leider. Ich muss dringend meinen SuB weglesen, aber es gibt so viele tolle Bücher.
 
Paulo Giordano - Die Einsamkeit der Primzahlen
Ka Hancock - Tanz auf Glas

Bei "Die Einsamkeit der Primzahlen" weiß ich leider gar nicht, worum es eigentlich geht. Mich hat allerdings das Cover überzeugt und eine Youtuberin, deren Namen mir mal wieder entfallen ist, hatte es mal vorgestellt in einem Neuzugänge-Video und irgendwie musste ich es dann haben.

"Tanz auf Glas" habe ich bei vorablesen gewonnen und auch jetzt schon wieder vertauscht, muss es vorher nur noch lesen und rezensieren ;)
Bin wirklich gespannt, ob solche Geschichten was für mich sind.

Heute leider nicht so viel von mir, aber ich würde mich freuen, wenn ihr meine offiziele Facebook-Blogseite und eine Facebook-Seite bei der ich Admin bin liken würdet.

Bis bald