Samstag, 25. Januar 2014

[Rezi] Anna Seidl - Es wird keine Helden geben [Spoiler-Gefahr!]

Inhalt
Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe?

Erster Satz


 "Alles wird damit beginnen, dass ich verschlafe."

Gestaltung

Das Cover ist sehr einfach gehalten in einem neutralen weiß. In einem kräftigen Rot sowie in Großbuchstaben sind die Wörter Es Wird keine...Geben auf das Cover gedruckt. Das Helden hingegen ist in einem denkenden schwarz gehalten. Allgemein hat die Schriftart etwas aggressives und auf den ersten Blick bedrohliches an sich. Daher ist das Cover, auch wenn es nicht viel verrät, gut gewählt, da es die Gefühlswelt während des Amoklaufes darstellt.

Im Inneren des Buches steht vor jedem Kapitel die jeweilige Nummer dessen. Des Weiteren wird über jedem Kapitelbeginn und einem inhaltlichen Sprung innerhalb des Kapitels ein Einschussloch dargestellt. Es erinnert mich persönlich an zersplittertes Glas.

Womöglich soll dies das Zerbrechen des bisherigen Lebens darstellen...oder passte einfach zum Thema. Miriam blickt im Verlaufe der Geschichte oftmals zurück, dann werden die Textpassagen in Comic Sans dargestellt und, wie bereits beschrieben, durch kleinere Einschlusslöcher vom aktuellen Geschehen abgegrenzt.

Meine Meinung
Oetinger hatte im Rahmen einer großen Promotionaktion 100 Blogger gesucht, jeweils geteilt in 50 Blogger mit großer Bekanntheit (über 100 Leser) und 50 buntgemischten Bloggern.
Ich bin froh dabei gewesen zu sein, nachdem man anfangs nicht wusste, um welches Buch es sich denn handele. Später erfuhr ich, dass die Autorin in meinem Alter ist und war daher doppelt gespannt.
Es wird keine Helden geben ist das zweite Mal, dass ich ein Buch zum Thema Amoklauf lese. Allerdings das Erste auf deutsch. Miriam war mir trotz ihrer widerspenstigen und nicht immer freundlichen Art sofort sympathisch. Es wurde deutlich, dass die Ereignisse des Amoklaufs ihre Psyche beeinflusst hatten, aber nicht verklärt. Es wurde nicht überdramatisiert sondern so, wie ich mich selbst womöglich verhalten würde. Ebenfalls ist Miriam ein Charakter der sehr offen spricht und auch Dinge sagt, die man sonst eher denkt. Sonst allerdings fand ich das Buch eher durchschnittlich. Der Handlungsstrang rundum die Beziehung zu ihrer Mutter war gut, aber mir ging der Prozess der Wandlung zu schnell. Die Klassenkameraden gingen  leider genauso damit um, wie ich erwartet hatte und auch ein Geschehniss gegen Ende war für mich leider vorhersehbar. Des Weiteren stört mich die Liebesgeschichte am Ende. Natürlich, das Leben geht weiter, aber in einem Moment noch immer ein psychisches Wrack und im nächsten durch die Liebe quasi geheilt? Liebe mag ja wunder vollbringen, aber in meinen Augen wäre ein offenes Ende angebrachter gewesen, als ein Happy End.

Das zur Geschichte an sich. Den Schreibstil fand ich angenehm, aber auch eben hier durschnittlich für ihr Alter. Natürlich ist es toll mit 16 beziehungsweise inzwischen 18 Jahren ein Buch zu schreiben und zu veröffentlichen, allerdings kann ich mich meinen Blogger-Kollegen nicht anschließen, dass der Schreibstil besonders toll ist...oder ich kenne zu viele ebenfalls begabte Schreiber in dem Alter. Dennoch lies es sich schnell lesen und unterhielt mich gut.

Wer gerne offene Worte, welche das tiefe Innere des menschlichen Seele nach einem dramatischen Erlebnis, lesen möchte, dem empfehle ich dieses Buch. Es regt zum Nachdenken an, ist zusammenfassend allerdings zu oberflächlich und protagonistenfixiert um mich wirklich mit zu reißen.

Wertung
__________________________________________________________
Mein herzlichster Dank gehen an Katja und den Oetinger Verlag für die Organisation dieser riesigen Bloggeraktion und, dass ich daran teilnehmen durfte.
http://www.oetinger.de/
___________________________________________________________

Ebenfalls stehen die Gewinner des großen Gewinnspiels fest.
Es wurde nochmals darauf hingewiesen, dass der Versand im Laufe der kommenden Woche erfolgt und das KEINE Haftung für den Verlust auf dem Postweg übernommen wird.
Aufgrund der Vielzahl an Gewinnern verlinke ich einfach mal zur Gesamtliste, das es keine blogspezifischen Gewinner mehr gibt.
>>>KLICK MICH ZUR GEWINNERLISTE<<<

Kommentare :

  1. Liebe Sarah :)
    Ich habe oft überlegt ob ich diese Buch auch lesen soll, oder nicht!
    Deine Rezension ist wirklich sehr gut! Du kritisierst hierbei Dinge, die für mich an einem Buch wichtig sind! Ich bin froh dass ich deine Rezi gelesen habe!
    Danke dafür!
    Mir gefällt dein blog auch sehr gut!

    Ich bin über Buch Tuber und Buchbloger -Fb- Seite zu dir gekommen und werde bei dir gleich mal Leserin!

    Ich würde mich freuen, wenn du bei mir auch mal vorbei schaust!

    Liebste Grüße,
    Katrin
    http://booktasy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, dass ich dir helfen konnte, dich zu entscheiden.
      Ebenfalls herzlichen Dank, dass du Leserin meines Blogs geworden bist,
      hoffe es wird dir auch in Zukunft gefallen, auch wenn wegen Abi die Posts unregelmä0ig kommen.
      Werde später auch mal bei dir reinschauen.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Hi, wir haben euch mal getaggt :)

    http://bookdibluempf.blogspot.de/2014/01/200-leser-tag-ich-wurde-von-booktasy.html

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe deinen schönen Blog für den Liebster Award nominiert :)))

    http://booktasy.blogspot.de/2014/02/i-ch-bin-gleich-zwei-mal-fur-den.html

    AntwortenLöschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...