Samstag, 29. November 2014

[Blogtour] Spiel der Gegenwart - Gestaltung der Zeitrausch-Trilogie

Hallöchen ihr Lieben,
es ist wieder Blogtour-Zeit. 
Eigentlich wollte ich längst schlafen, denn mein Tag dauert schon 20 Stunden an, aber ich musste den letzten Teil der Trilogie unbedingt auslesen.
Ich liebe dieses Thema, daher geht es auch diesmal bei mir wieder um das Design der Reihe.
Leider gibt es die Zeitrausch-Trilogie bisher nur in eBook-Form, aber wie man bei der Pan-Trilogie gesehen hat, ist noch alles offen und ich hoffe auf eine Taschenbuchversion um es auch eReader-Hassern empfehlen zu können.
Aus Mangel an gedrucktem kann ich also erstmal nur auf die Cover eingehen.
Der obere Bereich aller drei Cover ist gleich aufgebaut. So befindet sich unter dem verschlungenen Reihenschriftzug der jeweilige Titel des Bandes in einer klaren weißen Schrift. Darüber der Name der Autorin, welcher eine Mischung aus klaren Linien mit winzigen Details ist.
Im Hintergrund und halb durchsichtig befindet sich ein antik wirkendes Zifferblatt, welches man vorallem an alten Standuhren vermuten würde.
Alle Cover spielen mit den Farben, welche man automatisch mit dem Titel verbindet.
Während man bei Band 1 "Spiel der Vergangenheit" aufgrund des Wortes "Vergangenheit" gerne an alte Sepia-Fotos denkt und sich dies durch die warmen Orangetöne widerspiegelt, Band 2 "Spiel der Zukunft" bildet hingegen mit kalten Blautönen einen starken Kontrast, welcher an die klinischreinen Science-Fiction-Szenen aus Film und Fernsehen erinnern. Dazu relativ neutral gehalten ist der abschließende Band "Spiel der Gegenwart".
Grün hat viele Bedeutungen. Man verbindet es mit Leben und Hoffnung, genau das, was Allison will und braucht. 
Während Band 1 und 3 durch das gelungene Aufgreifen von widerkehrenden Elementen, wie dem Apfelbaum oder des Niederlassens in einem Haus oder einer Hütte irgendwo im nirgendwo bestechen, fehlt diese Wirkung beim zweiten Band.
Ich vermute es soll das "Top The Realities"-Studio darstellen oder die Timeship-Zentrale, aber es wirkt eher wie ein typisches futuristisches Gebäude ohne weitere Bedeutung.

Da die Gestaltung innerhalb bei allen drei Bänden gleich ist, habe ich euch hier mal eins Bild vom ersten Kapitel des dritten geschossen.
Die Kapitel selbst tragen keine Namen, sondern sind lediglich durch nummeriert und in dicker Großschrift geschrieben.
Gleich, abgesehen vom dick, aufgebaut ist die Zeitangabe, damit man immer sofort weiß, in welcher Zeit sich Allison gerade befindet...sofern die Protagonistin es denn selbst weiß. So kann es manchmal auch zu groben Schätzungen kommen, was ich wirklich passend fand.
Die gilt auch für die folgende Ortsangabe, welche allerdings in normaler Groß- und Kleinschreibung und einer leicht verschnörkelten Schrift erfolgt.
Das kleine Detail der Sanduhr vor jedem Kapitel empfand ich als passen und irgendwie niedlich. Leider ändert sich der Füllstand nie, wobei es, meiner Meinung nach, schön gewesen wäre, wenn die Sanduhr von Anfang bis Ende durchlaufend würde.

Insgesamt eine simple aber effektvolle Gestaltung der Reihe, welche auch mit ihren Titeln spielt. 
Daher hoffe ich, dass Allisons und Kays Geschichte irgendwann noch ihren Weg in ein gedrucktes Buch finden. Wäre doch gerade jetzt nachdem zweiten Platz beim Lovelybooks Leserpreis in der Kategorie "E-Book only" perfekt, oder nicht?
An dieser Stelle möchte ich noch die Autorin Kim Kestner persönlich zu Wort kommen, da mich interessiert, wie sehr ihr denn die Aufmachung gefiel.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wie gefällt dir die Gestaltung der Reihe? 
Eine absolut begeisterte Leserin rezensierte einmal mit 4,5 Sternen. Den halben Stern Abzug gab es wegen der Cover, die ihrer Meinung nach so gar nicht passten. 
In Teilen gebe ich Recht. Zunächst einmal: Carlsen mach wunderschöne Cover. 
Jedes ist gelungen. Es gab vor dem ersten Band jedoch vier Entwürfe, die ich alle nicht mochte. 
Da war ich wirklich schwierig. Mir schwebte etwas wie „Die Bestimmung“ vor. Dann kam der fünfte Entwurf. Der mit dem Baum. Erst habe ich NEIN! geschrien. Dann den Abend drüber immer wieder rauf geschaut und der Entwurf gefiel mir besser und besser. Ich finde ihn insbesondere im Zusammenhang mit den anderen beiden abgestimmten Covern toll. Allerdings ist Zeitrausch ein sehr actiongeladenes Buch. In dieser Hinsicht ist mir das Cover viel zu blass. Jedoch musste es auch in die im.press-Linie passen. Eine schwierige Aufgabe die mit der Coverreihe ziemlich gut gelöst wurde.

Welches ist dein Lieblingscover? 
Da kann ich ganz schnell antworten: Band 1.
Ich mag das Leuchten, die kleinen Glanzpunkte so gern. Da bin ich ganz Mädchen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 Ich hoffe euch hat mein kleiner Beitrag gefallen und ihr seid nun neugierig geworden auf die Reihe.
Dann schaut doch Dienstag nochmal rein!
Dieses Puzzlestück könntet ihr dabei vielleicht gebrauchen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...