Donnerstag, 26. Juni 2014

[Blogtour] Vernichtet - Gestaltung der Slated-Trilogie


Hallo meine Lieben,
es gibt mal wieder einen neuen Post.
Diesmal im Rahmen der Blogtour zum finalen Band der Slated-Trilogie von Teri Terry, Vernichtet.
ACHTUNG: Bei mir ist das Wort NICHT farbig markiert, sondern unterstrichen.
Es soll heute bei mir darum gehen, wie die Bücher eigentlich gestaltet sind.
Fangen wir mal von außen an.

Freitag, 20. Juni 2014

[Vergessene Schätze] #2 "Daughter of Smoke and Bone" von Laini Taylor

Hallöchen miteinander,
meine Aktion Vergessene Schätze geht heute in die zweite Runde.
Ich habe mich sehr über die Resonanz bei Arkadien erwacht gefreut und bin schon gespannt, welche Argumente ihr diesmal habt, dass ich das Buch sofort lesen sollte.

Mittwoch, 18. Juni 2014

[Rezi] Teri Terry - Vernichtet [Slated]

Klappentext
 Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK, der für Kyla inzwischen zu einem unberechenbaren Gegner geworden ist, sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?

Dienstag, 17. Juni 2014

[Blogtour] Blogtour zu Vernichtet vom 21. - 28. Juni 2014

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch eine neue Blogtour ankündigen.
Ich bin ja ein großer Fan der Slated-Reihe und daher sehr erfreut an dieser Blogtour teilnehmen zu dürfen und den Banner designet zu haben. Was erwartet euch nun die folgenden Tage?

Sonntag, 15. Juni 2014

[Neuzugänge] So viele Bücher?! Ähm also ich hatte Geburtstag und so, ja genau

Hallöchen ihr Lieben,
der letzte Neuzugangspost ist ja schon wieder etwas her, daher gibt es heute einen aus Mai und Anfang Juni gemischten Neuzugängepost.
Oh ha das sind ne ganze Menge und mir fällt gerade ein, dass da noch welche fehlen. Die kommen dann weiter unten.

Freitag, 13. Juni 2014

[Schatzsuche] #1 "Panic - Wer Angst hat, ist raus!" von Lauren Oliver

Hallo meine Lieben,
ich darf diesen Beitrag nun zum zweiten Mal schreiben, da Blogger meinte ihn mit der Rezension zu Ich bin Tess überschreiben zu müssen. Nun gut, kommen wir zum Wesentlichen.
In dieser neuen Kategorie werde ich euch Neuerscheinungen vorstellen auf welche ich mich sehr freue und die ich unbedingt lesen möchte. Diese Beiträge werden sich Freitags immer abwechseln mit denen meiner Aktion Vergessene Schätze.

Mittwoch, 11. Juni 2014

[Bericht] Arvelle...oder wie Mängelexemplare meinen Geldbeutel leeren wollen

Hallo meine Lieben,
wenn ihr Blogger seid, dann habt ihr bestimmt schon mitbekommen, das Arvelle eine Aktion gestartet, bei welcher Blogger ehrlich und offen über den Shop und ihre Erfahrungen damit berichten sollen.
Da ich dort schon öfter bestellt und auch schon öfter überlegt habe euch verschiedene Websites und Läden inklusive meiner Erfahrung mit ihnen vorzustellen, ist diese Aktion sowie der 25€ Gutschein für mich ein Anreiz dies nun zu tun.

Dienstag, 10. Juni 2014

[Rezi] Rick Yancey - Die 5. Welle [Die fünfte Welle]

Klappentext
Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor...

Freitag, 6. Juni 2014

[Vergessene Schätze] #1 "Arkadien erwacht" von Kai Meyer

Hallöchen meine Lieben,
ich habe mir überlegt, inspiriert von einem Tag den ich bei WhatLinaLikes, ab jeden Freitag, im Wechsel mit einer anderen Aktion, euch einen vergessen Schatz auf meinem SuB zu präsentieren.
Der Harken ist, ich weiß selber meist nicht mehr worum es geht in den Büchern.
Daher kommt zuerst, dass was ich denke, worum es geht und danach der Klappentext.
Wenn sich jemand der Aktion anschließen möchte, wäre es toll, wenn ihr mich verlinken würdet und mir dann in einem Kommentar auch euren Post hinterlasst, so dass ich auch bei euch mal stöbern kann, was ihr so vergessen habt. :)

Mittwoch, 4. Juni 2014

[Rezi] Lottie Moggach - Ich bin Tess

Klappentext
 Würdest du dein Leben aufgeben, um das eines anderen zu übernehmen?
Leila hat Tess nie zuvor getroffen.
Doch sie weiß mehr über sie als irgendjemand sonst.
Tess hat Leila nie zuvor getroffen.
Doch wenn sie unbemerkt aus der Welt scheiden will,
muss sie Leila ihr Leben anvertrauen.
Zu Beginn ist es leicht für Leila, sich online als Tess auszugeben. Niemand durchschaut ihr Spiel.
Doch wie lange lässt sich eine solche Lüge aufrechterhalten?
Okay, nehmen wir uns einmal dieses hypothetische Dilemma vor: Eine Frau leidet an einer Krankheit, die an und für sich nicht lebensbedrohlich ist, aber ihre Lebensqualität stark einschränkt und auch nicht heilbar ist. Nach reiflicher Überlegung kommt sie zu dem Schluss, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Aber sie weiß, dass sie damit ihrer Familie und ihren Freunden großen Kummer bereiten würde und handelt daher nicht. Dennoch wünscht sie sich verzweifelt den Tod und an dieser Einstellung ändert sich auch über die Jahre nichts. Irgendwann kommt sie zu dir und sagt, ihr sei ein Weg eingefallen, wie sie ihren Plan in die Tat umsetzen kann, ohne ihre Familie und ihre Freunde unglücklich zu machen, aber dafür brauche sie deine Hilfe. Was würdest du tun? Würdest du ihr helfen?

Erster Satz
"Es war Freitagabend und das Projekt lief seit ungefähr neun Wochen."
 
Gestaltung
Das Cover ist in hellblau und an den Rändern in schwarz gehalten. Darauf zu sehen sind in zwei Spalten sechs weibliche Figuren, deren Gesichter durch rosa-weiße Xe unkenntlich gemacht wurden. Außer einem unten rechts, allerdings ist auch hier das Gesicht nicht zu erkennen.
Im Inneren sind die, teil sehr langen, Kapitel jeweils zu vor mit einem Tag und einem Datum gekennzeichnet, wann Leila sie in ihren Bericht für sich selbst tippt. Diese Gestaltung erinnert an typische amerikanische Gerichtsakten auf denen der Fall und alles weitere gedruckt/geklebt wurde.
Insgesamt finde ich im Bezug auf die Geschichte die Gestaltung ingesamt passend und für das Auge sehr ansprechend.

Meine Meinung
Ich bin Tess ist nicht voller Action und Gefahren, sondern erzählt die Geschichte zweier grundverschiedener Frauen. Leila ist eigentlich das, was man als typischen Nerd und Eigenbrödler bezeichnen würde. Hingegen ist Tess verrückt und scheint eigentlich ein sehr erfülltes Leben zu führen, doch sie will sterben...ohne Leid zu hinterlassen. Die Geschichte wird allein aus Leilas Sicht geschildert und zu Anfang ist man sich nicht klar, wie alle Stränge zueinander finden sollen.
Mit der Zeit erfährt man, wie es eigentlich dazu kommen konnte, dass Leila Tess' Online-Leben übernimmt und welche Motive dort hinterstecken. Parallel erfahren wir mehr über das alltägliche Leben von Leila und welche Ereignisse, welche auch die ein oder andere moralische Frage aufwerfen, sie in diese Situation gebracht haben.
Interessant ist auch, dass Leila alles rückblickend und in einer Art Tagebuchform festhält. Dennoch bleibt das gesamte Buch über eine gewisse Distanz zu beiden Figuren, wobei ich mich stark mit Leila identifizieren, während ich aber auch Tess' Motive nachvollziehen konnte.
Das Ende hingegen gefiel mir leider gar nicht, da es mir doch zu offen ist, so dass man irgendwie doch noch wissen möchte, was aus Leila wird. Überzeugen konnte mich aber der durchgehend gute Schreibstil, welcher mich an das Buch fesselte.

Insgesamt ist Ich bin Tess ein spannender, vielschichtiger und zum Nachdenken anreizender Roman, welcher sich nicht ein Genre zwängen lässt. Erst recht nicht, dass der "bösen" sozialen Netzwerke.
Daher gibt es von mir eine defintive Leseempfehlung für den Debut-Roman von Lottie Moggach.
 
Wertung