Sonntag, 15. Februar 2015

[Rezi] Kristin Cashore - Die Königliche [Die sieben Königreiche]

Klappentext
Seit dem Tod ihres tyrannischen Vaters ist Bitterblue die alleinige Herrscherin eines ganzen Königreichs.
Während sie langsam in ihre Aufgabe hineinwächst, muss sie sich unausweichlich der Vergangenheit stellen: 
Wer war ihr Vater, König Leck, wirklich? 
Was gehört zu den Lügengebäuden seiner Herrschaft und was ist tatsächlich die Wahrheit?
Für ihre Nachforschungen schleicht sich Bitterblue Nacht für Nacht verkleidet aus dem Schloss, schließt unter falschem Namen ungewöhnliche Freundschaften in den Straßen und Wirtshäusern und verstrickt sich ihrerseits in ganz neue Lügen ...

Erster Satz
"Es muss wehtun, wenn er Mama so am Handgelenk packt."
 
Gestaltung
 Wie auch bei den Vorgängern "Die Beschenkte" und "Die Flammende" zeigt
 das deutsche Cover eine Frau seitlich von hinten mit Ornamenten verziert.
Das Farbschema ist diesmal schwarz bis gräulich-grün, sowie auch der Einband gehalten ist.
Erst im Inneren unterscheiden sich die Bücher stark, so auch hier.
So beginnt das Buch neben einer Karte der bekannten Welt
mit einem Inhaltsverzeichnis, welches wie eine Schriftrolle gezeichnet wurde.
Dies zeigt den Prolog sowie die fünf Teile des Buches, in welches es eingeteilt wurde.
Hierbei wird allerdings das Personenverzeichnis am Ende außer Acht gelassen.
Wie bereits gesagt, wurde das Buch in fünf Teile geteilt, welche jeweils eine eigene Überschrift haben
über denen ein Schlüssel prankt, während darunter die ungefähre Zeitangabe sich befindet.
Gerahmt wird all dies von einer Art Fassung, welche wie ein Schild wirkt.
Am Anfang eines Kapitels werden die ersten Worte in der gleichen Schrift wie der Titel auf dem Cover geschrieben,
 währene über ihnen eine detailierte Zeichnung des bereits genannten Schlüssels,
in dessen Ende die Kapitelzahl zu finden ist, prangt.
Insgesamt eine sehr schöne und individuelle Gestaltung, 
welche Elemente und Symbole aus dem Buch aufgreift,
welche ich nicht genauer nennen möchte, da ich sonst spoilern würde.
Ein Lob an den Designer, solche Bücher würde ich gerne öfter sehen.

Meine Meinung
"Die Königliche" ist der dritte Teil der "Die sieben Königreiche"-Trilogie.
Auch wenn man alle Teile unabhängig voneinander lesen kann,
würde ich empfehlen zumindest "Die Beschenkte" vorher gelesen zu haben,
da Katsa eine größere Rolle in Bitterblues Leben spielt.
Aber auch die Protagonistin aus "Die Flammende" hat einen Gastauftritt.
"Die Königliche" war für mich das schwächste Buch der Reihe, 
was bei weitem nicht heißt, dass es schlecht war.
Nein, ich fand es wieder genial, allerdings war mir die Geschichte an
einigen Stellen zuvorhersehbar, während sie mich an anderen Stellen durch
den Charakterreichtum verwirrte.
Bitterblue war mir äußerst sympathisch, allerdings erfüllte sie auch das
Clichée der jungen und unerfahrenen Königin, welche keine Ahnung hat,
wie es ihrem Volk wirklich geht.
Gut fand ich, dass die Autorin auch die Protagonisten aus den beiden Vorgängern
auftauchen ließ, wobei Katsa durch ihre Geschichte mit Bitterblue mehr auftaucht
als Fire natürlich.
Dennoch fand ich es eine schöne Verbindung zwischen den Büchern,
welche immerhin einen Zeitraum von etwa 50 Jahren umspannen,
aber alle einen gemeinsamen Charakter haben, welcher immer wieder auftaucht:
König Leck.
Nun weiß man zwar bereits vieles über ihn, aber da gäbe es sicherlich noch mehr.
Trotzdem würde ich zu gerne wissen, was auch weiter mit den anderen Charakteren passiert,
allerdings hat Kristin Cashore bisher leider keine weiteren Bücher angekündigt.
Das ist eigentlich echt schade, denn ihr Schreibstil ließ mich einfach nicht mehr los.
 Ebenfalls habe ich mich in die Welt der sieben Königreiche verliebt und denke,
dass diese defintiv noch mehr Potenzial hätten für neue Geschichten.

"Die Königliche" rundet die Trilogie der Sieben Königreiche rundum Katsa, Fire und Bitterblue ab,
in dem die letzten Geheimnisse über den verbindenden und heimlichen Hauptcharakter Leck aufgedeckt werden.
Doch der tolle Schreibstil und angedeutete Nebenhandlungen bieten noch so viel mehr Geschichten,
welche es verdient hätten erzählt zu werden.

Wertung
 _________________________________________
"Die sieben Königreiche"-Trilogie
  1. Die Beschenkte
  2. Die Flammende
  3. Die Königliche

Kommentare :

  1. Dein Fazit kann ich nur dick unterstreichen, unterschreiben und an die Autorin zuschicken :D
    Ich finde, sie sollte weitere Geschichten erzählen. Diese Welt, die sie erschaffen hat, liebe ich zu sehr, um loslassen zu können :D

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Carly,

      ich finde es schade, dass man ihr nirgendwo ein Kommentar hinterlassen kann.
      Bei Twitter liest die Mentions nicht sagt sie auf ihrer Website, wo man allerdings auch nicht kommentieren kann.
      Würde sie gerne wissen lassen, wie toll die Reihe war, aber so wird das nichts :(

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  2. Huhu,

    um die Reihe schleiche ich auch schon eine Weile drumherum. Vielleicht sollte ich sie endlich mal von der Wunschliste runterholen...

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...