Mittwoch, 18. März 2015

[Messe] Leipziger Buchmesse 2015 - Bloggertreffen & Wendys Wille

Hallöchen zusammen,
nach dem bereits der erste Teil meines Messeberichtes online ist,
folgt nun der zweite und abschließende.
Wie ich das letzte Mal schon erwähnte, ging es zum Schluss zum Bloggertreffen von Randomhouse.
Da Charlys Füße immer noch streikten und Maren ihr netterweise Gesellschafts leistete, ließ ich die Beiden vor dem Randomhouse-Stand zurück und begab mich auf die Suche nach bekannten Gesichtern.
Nach dem ich zuerst etwas ratlos war, sah ich plötzlich Nicole von About Books, welche sich einen der raren Sitzplätze gesichert hatte und bereits von anderen Bloggern umgeben war.
Falls ihr es noch nicht wisst, ich bin normalerweise ziemlich schüchtern, wenn es darum geht Leute anzusprechen. Aber mir blieb nur die Flucht nach vorne, also fragte ich, ob ich mich dazu gesellen dürfte.
Durfte ich und Nicole und Natascha von Bücherjunkies erkannten mich sogar. Ich brauchte ehrlich gesagt ein paar Minuten um mich an letztere zu erinnern, zu welchem Blog sie gehörte und das trotz Namensschild...es tut mir leid.
Des Weiteren war auch noch Kathleen von Schnuffelchens Bücher und Co dort und jemand, deren Namen und Blog ich vergessen habe. Hätte ich mir mal bloß eine Visitenkarte geben lassen.
Ich muss sagen, es war sehr schön mal andere Blogger persönlich kennen zu lernen und sich austauschen zu können. Ich glaube den Rat Latein nicht ewig zu schieben, werde ich zwar erst nächstes Semester beherzigen, aber noch muss ich mich ja nicht anmelden.
Des Weiteren wurden neben Sekt noch Macarons verteilt, wovon Natascha sich erstmal einen krallte, sich dann aber unsicher wahr, ob man ihn wirklich essen kann, wegen der bronzen Farbe.
Nach dem sie mit Sekt und Macaron noch für ein Foto versucht zu posieren auf dem sie Zitat: "nicht scheiße aussieht.", hat sie ihn auch gegessen und er war wohl nicht schlecht...
okay vorher habe ihr versichert, dass sie davon nicht sterben wird und wenn doch bin ich unschuldig, aber das tut doch nichts zur Sache oder?
Mit der Zeit löste sich unser Grüppchen auf, da man noch andere Blogger finden wollte.
Ich blieb mit Natascha zusammen nachdem wir keinen uns anderen bekannten mehr gesehen haben.
Zwar habe ich Steffi von his&her books gesehen, die war aber gerade im Gespräch und ich traute mich nicht sie dann anzuquatschen. 
Gemeinsam mit Natascha traf ich dann Jennifer Jager, die Autorin der Etherna Saga.
Spontan sagten mir beide nichts, aber später machte es Klick. Also solltest du das hier lesen, mir sind deine Bücher doch durchaus bekannt, aber mein Hirn wollte so schnell nicht schalten.
Wir kamen zumindest ins Gespräch über Manuskripte einreichen und große und kleine Verlage. Auf Natascha Initiative hin haben wir dann einfach mal einen der Verlagsmitarbeiter angequatscht, welcher uns zahlreiche Fragen dazu beantwortete und sogar Merkblätter dafür mitgab.
Maren, welche ich versuchte heranzuwinken, reagierte leider nicht, dafür hat sie nun mein Merkblatt.
Nachdem ich mich durchschlängelt hatte um etwas antialkoholisches zu trinken zu holen, traf ich noch auf Hannah von Anima Libri. Sowohl ihren Blog als auch sie kannte ich bisher nicht, fand sie aber sehr nett und würde mich freuen, sie bei der nächsten Buchmesse mal wieder zu sehen.
Am Schluss traf ich nochmal Nicole und verabschiedete mich dann um 5 vor 6, um meine Mädels zu erlösen vom Warten.
Jetzt kam der anstrengste Teil des Tages.
Meine Mutter hatte mir bereits berichtet, dass die A2 kurz nach Magdeburg gesperrt war und es sich bereits auf die A14 zurückstaute. Das war auch eine Stunde später nicht besser und der Stau hatte laut Radio bereits 18km Länge erreicht.
Alternativstrecke war über die B6, dann A395 in Braunschweig und letztendlich auf die A39 Richtung Wolfsburg. Wendy streikte mal wieder erst mit dem GPS und dann wollte ihr TMC nicht, womit sie mich immer noch über A14 und A2 schicken wollte.
Um auf die Alternativstrecke zu kommen musste ich allerdings die Abfahrt Bernburg Richtung Braunschweig nehmen.
Lasst euch gesagt sein: Es gibt zwei Abfahrten Bernburg und ich nahm natürlich die erste, obwohl mir meine Intution (und Streckenkenntnis) sagte, dass die Abfahrt auf einer Brücke sein müsste.
Egal erstmal runter dort...
die Odysee begann und wir machten nächtliches Sightseeing und Schilder lesen in Bernburg.
30 Minuten später erreichten wir dann endlich die richtige Strecke, genervt von Wendys Stimme und so kam sie auch zu ihrem Namen, denn kaum hatten wir die richtige Straße erreicht,
schaltete ich sie ab und Maren bestimmt von hinten:
"Sie heißt Wendy, denn sie ist so nervig, dass sie Wendy heißen muss."
Mein Medion GoPal wurde somit zu Wendy, dem nervigen und unfähigen Navi.
Nun ist die B6 als Schnellstraße ausgebaut, aber eben eine Bundesstraße.
Welches Höchsttempo ist nun erlaubt?
Nachdem mich 4 Autos mit deutlich mehr als 150kmh überholt hatten und ich mehrfach meine Fahrschulkenntnisse von vor 2 Jahren durchwühlte, gab ich einfach Stoff.
Da wir hungrig waren, beschlossen wir kurz vor Braunschweig in Wolfsburg noch bei McDonalds ranzufahren. Nun 15 Minuten nach diesem Packt erreichten wir den Mcces...ich behaupte mal das 210kmh meinen Golf bzw. seinen Tank etwas belastet haben, aber ich hatte Hunger und wollte nur noch nach Hause.
Als wir dann uns auch um unser leibliches Wohl gekümmert und Charlys 50€-Schein-Problem ("Ich mag es nicht mit 50ern zu zahlen. Kann einer von euch beiden mir den wechseln?") gelöst hatten (und nein ich versteh das Problem bis jetzt noch nicht, aber wie gesagt, ihr wärt mir ja nichtmal peinlich, wenn ihr nackt rumgelaufen wärt), setzte ich Maren & Charly noch zu Hause ab.
Zu Hause aß ich schnell mein Essen und fiel dann k.o. aber glücklich ins Bett und gleich in den Schlaf.
_______________________________________________
Das war meine erste Buchmesse, ich will nächstes Jahr defintiv wieder hin
und hoffe auch dort wieder andere tolle Menschen kennen zu lernen und zu treffen.

Kommentare :

  1. Da hast du ja tatsächlich ein Foto gefunden, das recht annehmbar aussieht, ich bin begeistert :D

    Ich fand es auch super cool, die Leute hinter den Blogs persönlich kennenlernen zu dürfen und hoffe dass es nicht die letzten sein werden. und ich kann nur bestätigen, in echt bist du noch sympathischer, als imanich dachte (wwas jetzt nicht negativ gemeint ist, eher doppelt positiv xD )

    Ein toller Beitrag übrigens :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. der Macaron schmeckte nach purem Zucker :D

      Löschen
    2. P.S. der Macaron schmeckte nach purem Zucker :D

      Löschen
  2. Huhu Sarah!

    Jaaa, war total cool dich endlich mal persönlich kennen zu lernen *G* Die Scheu, die verliert man irgendwann aber auch. Auf meiner ersten Messe war ich auch noch ziemlich ruhig und habe eher beobachtet *hehe*
    Am Freitag war ich einfach nur müde *schnarch*

    Ich hoffe auf jeden Fall, dass das keine einmalige Sache war und man sich bald mal wieder sieht! Ist doch schöner als immer nur online *G*

    GlG!

    Und btw. an Natascha: Hey, Mützääääääää! :D

    AntwortenLöschen
  3. Wow da standen wir ja nebeneinander :) Ich war auch bei dem Treffen und habe dich glaube sogar gesehen :D

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...