Montag, 23. März 2015

[Rezi] Victoria Aveyard - Red Queen [Red Queen]

Klappentext
Graceling meets The Selection in debut novelist Victoria Aveyard's sweeping tale of seventeen-year-old Mare, a common girl whose once-latent magical power draws her into the dangerous intrigue of the king's palace. Will her power save her or condemn her?
Mare Barrow's world is divided by blood—
those with common, Red blood serve the Silver- blooded elite, who are gifted with superhuman abilities. 
Mare is a Red, scraping by as a thief in a poor, rural village, until a twist of fate throws her in front of the Silver court. Before the king, princes, and all the nobles, she discovers she has an ability of her own.
To cover up this impossibility, the king forces her to play the role of a lost Silver princess and betroths her to one of his own sons. As Mare is drawn further into the Silver world, she risks everything and uses her new position to help the Scarlet Guard—a growing Red rebellion—even as her heart tugs her in an impossible direction. 
One wrong move can lead to her death, but in the dangerous game she plays, the only certainty is betrayal.
 
Erster Satz
"I hate First Friday."

Gestaltung
Die Umschlaggestaltung ist sehr schlicht gehalten, dafür aber sehr wirkungsvoll.
Eine einfache Krone, an welcher Blut hinabtropft auf den darunter stehenden Titel
"Red Queen", welcher vom Aussprach "Power is a dangerous game" begleitet wird.
Sonst ist das Buch in einem grau-silbernen Ton gehalten.
Schlägt man nun das Buch auf, kommt eine aufwendig verzierte Innenseite zum Vorschein,
welche die Wappen zweier Adelshäuser, die von Ranken umgeben sind.
Diese Einfachheit wird im Verlauf weiter fortgesetzt.
So werden die Kapitel lediglich durchnummeriert und über ihnen prankt ein simples Ornament.
Auf die Großschreibung der ersten Worte eines Kapitels hat man verzichtet und stattdessen die unauffälligere, aber elegantere Kursivschrift gewählt.
Insgesamt eine wunderhübsche Gestaltung, welche einen bereits in Lesestimmung bringt. 

Meine Meinung
 Wie der Klappentext schon sagt, habe ich eine Mischung aus "Die sieben Königreiche" und "Selection" von diesem Debut erwartet. Beide Reihen gehören zu meinen Lieblingen und ich wurde bitterenttäuscht.
Denn etwa die Hälfte bis Dreiviertel des Buches bestehen aus dem, was man bereits im Klappentext erfährt. Die magische Welt der Sieben Königreiche hat in keiner Weise etwas mit der matten Umgebung aus "Red Queen" gemein. Auch der Schreibstil war durchschnittlich. Während Kiera Cass und Kristin Cashore mich an ihre Bücher fesselten, bis ich sie durchgelesen hatte, konnte ich "Red Queen" problemlos beiseite legen und fernsehen.
Des Weiteren wurde ich nicht mit Protagonistin Mare warm. Sie ist eine Mary-Sue.
Für alle nicht FanFiction-Bewanderten:
Mary-Sues und Gary-Stues sind Charaktere die alle perfekt meistern und kaum Ecken und Kanten haben.
Somit war auch bei den Charakteren der Vergleich zu Selection oder Die sieben Königreiche gescheitert. Wenn ich an Katsa, Fire und Bitterblue aber auch America denke, sehe ich junge Frauen mit Problemen für die sie nicht immer eine Lösung haben oder diese nach hinten losgeht, hier nicht.
Ebenfalls waren viele Dinge einfach zu vorhersehbar, so dass ich mir das Ende schon nach etwa einem Viertel des Buches denken konnte.
Aber auch so ist das Buch voller Stereotypen, dass einem die Haare zu Berge stehen. 
Flache Nebencharaktere, die man in der Konstellation schon tausendfach gelesen hat, und eine unausgereifte Welt, tragen nicht wirklich zum Vergnügen bei.
"Red Queen" unterhielt mich kurzfristig etwas, aber entsprach bei weitem nicht meinen Erwartungen.
Ob ich die Reihe weiterverfolge bleibt vorerst offen.

Zusammenfassend fühle ich mich vom Hype um "Red Queen" veräppelt, da es sich nur um einen schlechten Abklatsch handelt, welcher aus den guten Elementen von "Selection" und "Die sieben Königreiche" geformt wurde.
Nach dem Motto: 
Man nehme eine dystopische Monarchie in einer Fantasywelt, 
mische das ganze mit einem Teelöffel Superkräften und einem Schuss Cinderella.
Fertig ist der Bestseller-Roman.
Hübsche Gestaltung, aber sonst, um es mit einem Liedchen zu sagen: 
"Alles nur geklaut."

Wertung
____________________________________________________________
Red Queen / Die Farben des Blutes-Trilogie
  1. Red Queen / Die rote Königin
  2. Unbekannter Titel (ET: 2016)
  3. Unbekannter Titel (ET: 2017)
Kurzgeschichten
  1. Queen Song (ET: 1. September 2015)

Kommentare :

  1. Hallo.

    Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut, aber das haben wohl die meisten engl. Bücher so an sich. Ich habe die dt. Ausgabe auf meiner WuLi, aber nach deiner Rezi werde ich wohl erstmal noch andere Rezensionen abwarten und mich dann entscheiden.

    LG Dinchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Dinchen,

      ja viele englische Bücher, vorallem die von HarperTeen, sind wirklich hübsch gestaltet,
      dass hat mich hier auch nochmal besonders gelockt, aber die Enttäuschung noch umso größer gemacht.
      Es gibt schon einiges an Rezensionen im deutschen Sprachraum, welche zumeist aber ähnlich ausfallen. Hab bisher noch keine wirklich positive gehört :(

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  2. Hey du!
    Ich habe auf der LBM dieses Buch kaufen wollen, es stellte sich aber heraus, dass es nur eine Hülle mit leeren Seiten war :( Ich denke, ich werde es mir jetzt auf Englisch zulegen!
    Ganz Liebe Grüße, Rachel von www.chellushsbookworld.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Rachel,

      ja das hab ich auch gesehen und gedacht: "Oh Verkaufsstart vorgezogen." Bis ich reingeschaut hab und meinen Mädels auch mitteilte, dass sie sich das Buch nicht kaufen bräuchten, da es eben so schlecht kopiert war.
      Aber wenn würde ich dir auch raten die englische Version zu nehmen, da es nicht durch Übersetzungen verfälscht sein kann, sondern das ist was die Autorin wirklich schrieb.

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  3. Anhand der Aufmachen hätte ich es sicher gekauft und auch wegen dem Klappentext aber ich deine Rezi hat mir die Augen geöffnet ich denke ich werde es von meiner Wuli wieder streichen!
    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine,

      ich bin nicht die einzige die in die Aufmachungsfalle getappt ist, auch einige andere deutsche Blogger und das Bild der Meinung ist meist ähnlich.
      Ich bin ja gespannt, wie die Rezensionen bei der deutschen Erscheinung aussehen werden.

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  4. Huhu Sarah,

    ok, die negativen Rezis zu dem Buch häufen sich ja echt :(
    Ich denke, das muss GANZ SCHNELL von meiner WuLi runter :P

    Ich habe übrigens nen TAG gesehen, den ich bis Dato nicht kannte und hab mir mal erlaubt, dich zu taggen :) Würde mich freuen, wenn du mitmachst :)
    http://booknaerrisch.blogspot.de/2015/03/tag-social-network.html

    Liebe Grüße und eine schnelle Woche an Dich!
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacqueline,

      nehm es lieber runter oder frag es als Rezensionsexemplar an, falls es dich doch interessieren sollte, denn das Geld dafür wäre echt verschwendet. Zumindest in meinen Augen.
      Den Tag schau ich mir mal an und danke sehr, dass du an mich gedacht hast ;)

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  5. Huhu!

    Ich habe das Buch eben zu Ende gelesen und mich dann jetzt auch an deine Rezi gewagt und muss sagen, dass ich deine Rezi so gaaaar nicht nachvollziehen kann :D Ich fand es toll *G*

    Keine Ahnung was es mit den Vergleichen zu "Die sieben Königreiche" und "Selection" auf sich hat, aber es ist ja nicht die Schuld des Buches, wenn falsch verglichen oder beworben wird, von daher will ich da gar nicht näher drauf eingehen, außer dass ich zu den sieben Königreichen überhaupt keine Ähnlichkeiten erkennen kann, zu Selection ein wenig, aber nicht so bedeutend.

    Zu deiner Kritik ... ich fand überhaupt nicht, dass Mare ein aalglatter Typ ohne Ecken und Kanten war. Im Gegenteil, ich hätte sie oft einfach gerne mal geschüttelt. Ein paar Sachen liefen zwar tatsächlich viel zu einfach ab, aber das hatte ja auch seinen Grund, denn eigentlich war es ja gar nicht so einfach ... hm ... gar nicht so einfach zu beschreiben was ich meine, ohne hier groß rum zu spoilern :D

    Auch beim Rest kann ich dir eigentlich überhaupt nicht zustimmen, aber so sind die Geschmäcker halt verschieden und auch die Wahrnehmungen nicht immer gleich *G*
    Mir hat es jedenfalls sehr gefallen, schade, dass es dich nicht begeistern konnte :)

    GlG,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sarah,

    ich habe mir das Hörbuch angehört und stimme dir da absolut in deiner Rezension zu. Da ich Selection nicht gelesen habe (angelesen, nicht meines wieder weggelegt) und von den Sieben Königreichen nur Band 1, denke ich, dass ich da nicht so darauf geeicht bin, Vergleiche zu haben. Deswegen bin ich eher ohne Vorwissen an die Sache heran. Und ja, die Handlung war so vorhersehbar, dass ich mich frage, wie jemand der eigentlich in solchen Spielchen gebildet ist, es nicht versteht, was da vor der Nase abläuft. Da waren sie einfach zu platt dafür, ohne wirklich beeindruckend zu wirken.
    Auch ist mir aufgefallen, dass die Elemente, die gerade in so vielen Jugendbüchern sind, rein genommen wurden. Der Krieg, die Zivilisation, die Rebellion, die Fähigkeiten (manchmal habe ich mich an X-Men erinnert gefühlt xD) und dann natürlich die Tatsache des Wann. (Okay, du weißt ja, was damit anzufangen, ohne, dass ich jetzt hier spoiler)

    Wenn die Sprecherin, welche ich mag, das Hörbuch nicht vorgelesen hätte, denke ich, wäre ich eingeschlafen.
    Ich schaue mich jetzt mal auf deinem Blog weiter um :) Ich bleibe aber auf alle Fälle schon mal hier ;)

    LG
    Sarah von ZeilenSprung-Literatur-erleben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Allein wegen dem Cover hätte ich ja auch glatt zugelangt. ö.ö Wenn ich jetzt aber so deine Rezi dazu lese bin ich froh noch nicht darauf in der Buchhandlung gestoßen zu sein. Wobei ich mittlerweile auch ziemlich viele gute Rezensionen zu diesem Buch gelesen habe. Na ja, auf jeden Fall kann dieses Buch jetzt erst mal noch warten und ich muss schauen, ob ich mich nun doch ran wagen will oder nicht. =)
    Toller Vergleich übrigens zu dem Lied "Alles nur geklaut"!! xD

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...