Sonntag, 27. September 2015

[Rezi] Amy Ewing - Die Gabe [Das Juwel]

Klappentext
Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel. 

Erster Satz
"Heute ist mein letzter Tag als Violet Lasting."

Gestaltung
 Im Großteil der Fälle gefällt mir die englische Gestaltung besser,
diesmal ist es nur die originale Farbgebung. 
Da gefiel mir das silber-grau des Covers etwas besser als das Violett jetzt,
was allerdings wiederrum wunderbar zu Violets Namen passt.
 Ebenfalls überzeugen konnten mich die kleinen Glitzersteine,
welche auf dem Kleid hervorstehen, während sie im Original
nur aufgedruckt sind.
Ebenfalls wunderbar gefallen hat mir die Innengestaltung gefallen.
Hier wurde vorne kurz und knapp das Setting erklärt,
während hinten die Adelshäuser und Charaktere zugeordnet werden.
Dies ist in der englischen Hardcoverausgabe nicht zu finden.
Bei der Kapitelgestaltung hingegen blieb man schlicht und übernahm die des Originals,
welche mir mit den beiden zierlichen Ornamenten und der Durchnummeriung
aber durchaus gefallen.
Insgesamt ist die Gestaltung von "Die Gabe" absolut umwerfend
und nahezu magisch anziehend.

Meine Meinung
 "Die Gabe" wollte ich eigentlich schon ewig lesen und habe es sogar letztes Jahr
auf Englisch zu Weihnachten bekommen, aber irgendwie nie dazu gekommen es zu lesen.
Im Sommer sendete mir Fischer ein Rezensionsexemplar der deutschen Version zu
und jetzt endlich habe ich es geschafft es zu lesen.
Ich bereue es nicht eher getan zu haben,
Der Weltenbau gefiel mir wirklich gut mit den fünf Ringen,
auch wenn ich gerne wüsste, ob und was hinter dem Meer liegt,
aber mein Gefühl sagt mir, dass wir das noch erfahren werden.
Ich war erst skeptisch gegenüber Violet, sie sticht zwar nicht sonderlich stark
aus den typischen Jugendbuchprotagonistinnen hervor, aber ich schloß sie doch schnell ins Herz.
Das Prinzip der Surrogats fand ich ganz interessant und würde gerne auch
noch mehr darüber erfahren, ebenso über die Herzogin vom See und ihren Sohn.
Leider wird auch noch eine Liebesgeschichte eingeschoben, welche nicht hätte sein müssen,
denn das Buch wäre sehr gut ohne ausgekommen, aber sie störte nun auch nicht allzu sehr.
Amy Ewings Schreibstil erinnerte mich an Kiera Cass:
Man kann einfach nicht aufhören zu lesen, auch wenn man es eigentlich sollte.
Der Text floß einfach dahin und ich klebte wie eine Fliege am Honig daran.
Daher habe ich das Buch auch recht schnell durch gehabt
und Band 2 mir bereits auf Englisch vorbestellt.

"Die Gabe" ist ein gelungener Reihenauftakt und macht Lust darauf
mehr aus dem Juwel und der Welt des Adels und seiner Surrogats zu erfahren.
Empfehlen würde ich es jedem der Selection geliebt hat
und nichts gegen die eine oder andere gute Intrige einzuwenden hat. 
Hätte mir das Buch nicht so wunderbar gefallen,
wäre es allein wegen der Gestaltung schon ein Hingucker im Regal.

Wertung
 ____________________________________________________________________
Einen herzlichen Dank an Fischer FJB
für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.
 ____________________________________________________________________
"Das Juwel"-Trilogie
  1.  Die Gabe
  2. The White Rose [engl. ET: 6. Oktober 2015]
  3. unbekannter Titel [unbekanntes ET]
Zusatzgeschichten
  1.  The Wishing Well
  2. The House of the Stone

Kommentare :

  1. Ich finde es ein bisschen schade, dass das Buch mit Selection verglichen wird, denn außer einem schönen Cover haben die Bücher nichts gemeinsam. Das Juwel hat eine durchdachte und spannende Handlung und Selection...Ja ist eben ein Buch ohne großen Inhalt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Doreen,

      sie haben die Monarchie gemeinsam und zwei Protagonistinnen, die eigentlich all das so nie wollten sondern lieber ein einfaches Leben geführt hätten, sich jetzt aber wohl oder übel durchbeißen.
      Selection geht mit dem zweiten Band eben deutlich mehr in die leichtere Richtung, während Das Juwel von Anfang an die Politik mitreinfließen lässt.
      Ich bin mal gespannt, ob The White Rose da anschließen kann, wo Das Juwel aufgehört hat.

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  2. Das wäre schade wenn die Reihe nachlässt. Liest du den 2. Teil auf englisch oder wartest du? Bin so gespannt auf die ersten Meinungen. Wahrscheinlich reagiere ich auf Selection so allergisch weil America mir einfach unsympathisch war mit ihrem Hin und Her.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      America war wirklich nicht einfach, Eadlyn ist es auch nicht, aber ich mag beide. Dagegen ist Violet wirklich sympathisch von Anfang an.
      Ich lese auf Englisch, da ich keine Lust habe zu warten und eh wieder reinkommen muss fürs Studium :D

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  3. Huhuuu!
    Schön, dass es dir so gut gefallen hat. :) Bald halte ich den englischen Teil 2 in den Händen. Ich kann es kaum erwarten. :)

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Sabrina,

      dito, ich freu mich schon so und hoffe das Thalia es vielleicht eher reinkriegt und versendet <3

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  4. Hallihallo! :)

    Ich hatte mir ja eigentlich vorgenommen, erstmal keine Reihen mehr anzufangen, aaaaaber deine Rezension macht richtig Lust auf dieses Buch! :)) Außerdem habe ich eine Schwäche für schön gestaltete Bücher, und die Innengestaltung hier ist ja ein Traum! *seufz* :)

    Viele liebe Grüße,
    Nana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Nana,

      also ich würde sie anfangen. Hast ja dann wieder ein halbes Jahr Pause (Band 2 soll im Sommer kommen).
      Und die Gestaltung ist wirklich genial.

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...