Samstag, 16. Januar 2016

[Rezi] Julia Adrian - Entzaubert [Die Dreizehnte Fee]

Klappentext
"Ich bin der Anfang, ich bin das Ende." 

Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt. Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen. Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln. 

Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!


Erster Satz
"Wir sind Geschichten."

Gestaltung
Das Cover ähnelt stark dem vom ersten Teil, doch diesmal ist es gefroren, passend zur Antagonistin dieses Bandes: Die Eishexe. 
An dieser Stelle kann ich nur auf die Gestaltung des eBooks mich beziehen, da ich die Taschenbuchausgabe bisher nicht besitze. Jedes Kapitel hat seine eigene Überschrift, welche jeweils das kommende Kapitel leicht anteaser (und es einem erschwert eine Lesepause zu machen.)
Auch gibt es ab und zu, wie bereits in Band 1, Bilder die die Szene nochmal graphisch darstellen.
Als Anhang gibt es noch die Bilder aus dem Malwettbewerb zu Band 2, welche alle samt sehr kreativ sind und in meinen Augen gut passen.
Insgesamt eine hübsche und passende Gestaltung.

Meine Meinung 
Ich habe Band 2 innerhalb von zwei Tagen durchgesuchtet gehabt.
Es las sich einfach wunderbar weg wie nichts. Zwar war der Anfang ganz kurz etwas schwierig, da ich mich nicht mehr so gut an das Ende von Band 1 erinnern konnte, aber das war nach drei oder vier Seiten auch schon wieder vorbei.
Denn Julia Adrian schmiss mich als Leserin gleich wieder zurück in die Handlung.
Kein langes Gefassel, nein sofortige Action, was mir wirklich gut gefallen hat.
Toll fand ich jetzt auch endlich die restlichen Schwestern kennen zu lernen.
Jede hat so ihre eigene Art mit der ich sympathisiere. Aber auch Lilliths innerer Konflikt zwischen Königin und ihrem wahren Ich treibt die Spannung wieder auf die Spitze.
Besonders eine Enthüllung in diesem Band wurde immer wieder subtil angedeutet, die man aber nur erahnen konnte, wenn man wirklich sehr aufmerksam gelesen hat, und selbst dann war sie noch äußerst überraschend.
Der Schreibstil der Autorin ist wie bereits in Band 1 anders, aber für mich sehr angenehm zu lesen gewesen, so dass ich nur so durch die ebook-Seiten geflogen bin.
Mehr gibt es eigentlich schon gar nichtmal mehr zu sagen, ohne zu spoilern, außer dass der zweite Teil den ersten noch übertroffen hat.

"Die Dreizehnte Fee - Entzaubert" sticht aus der Masse der zweiten Bände von Trilogien mit einer packenden Geschichte, genialen Charakteren und einem einzigartigen Schreibstil deutlich heraus.

Wertung
 
_____________________________________________________________________
Einen herzlichen Dank an Julia Adrian für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.
_____________________________________________________________________
"Die Dreizehnte Fee"-Trilogie
  1. Erwachen
  2. Entzaubert
  3. Entschlafen (ET: 15. Oktober 2016)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...