Freitag, 26. Februar 2016

[Rezi] William Paul Young - Eva: Wie alles begann [+Gewinnspiel]

Klappentext
Halb erfroren und dem Tode nahe strandet eine junge Frau auf einer geheimnisvollen Insel. Zu ihrem großen Glück wird sie von Gelehrten und Heilern gefunden, die bald erkennen, dass Lilly zu etwas ganz Besonderem berufen ist. Niemand Geringeres als Eva, die Mutter allen Lebens, lädt sie ein, Zeugin der Schöpfungsgeschichte zu werden und zu erfahren, was wirklich im Garten Eden geschah. Die dramatischen Ereignisse, die zur Vertreibung aus dem Paradies führen, bewegen Lilly zutiefst, und sie versteht, dass Gott sich von den Menschen niemals abgewandt hat. Ihre Aufgabe ist es nun, die Geschichte neu zu erzählen.


Zitat
"Vertrauen ist etwas das Kindern von Natur aus leichtfällt,
bis jemand sie belügt oder sie davon überzeugt, dass es gefährlich ist."

Gestaltung
Das Buch ist momentan als ebook, gebundene Ausgabe sowie als Hörbuch verfügbar.
Ich werde im Folgenden mich mit dem Hardcover auseinandersetzen.
Die gebundene Ausgabe wird mit einem Schutzumschlag geliefert auf den das Cover gedruckt wurde. Das Symbol, welches wohl jeder mit der Geschichte rundum Adam und Eva verbindet, der Apfel, wurde als Coverbild gewählt, obwohl kein Exemplar davon jemals im Buch erwähnt wird. Dazu hat sich der Autor in einem kurzen Brief am Ende des Buches auch geäußert, aber ich mag das jetzt ungern vorwegnehmen.
Das Buch selbst ist in einem moosgrünen Ton gehalten und weist abgesehen vom Autorennamen und Titel auf dem Buchrücken keinerlei Besonderheiten auf.
Kommen wir zur inneren Gestaltung. Auch hier begegnet uns vor jedem neuen Kapitel wieder dem am Ast hängende Apfel vom Cover. Diesmal allerdings in Grautönen und etwas verblasst, während der Kapiteltitel deutlich in Großbuchstaben hervortritt.
Eine eher seltene Sache bei Romanen besitzt "Eva - Wie alles begann" allerdings. Nämlich ein Inhaltsverzeichnis. Der Sinn dessen ergab sich mir leider nicht, aber die eine Seite hat man ja schnell überblättert.
Insgesamt eine äußerst hübsche Gestaltung, welche gleich klar macht, worum es in dem Buch gehen soll.

Meine Meinung
Als überzeugte Atheistin und Anhängerin der Naturwissenschaften ein Buch über die Schöpfungsgeschichte zu lesen, ist auch nicht ganz alltäglich. Mich reizte allerdings irgendwie die Idee hinter dem Buch also gab ich ihm eine Chance. Man soll ja immer offen für Neues sein.
Positiv schon mal war, dass das Buch nicht gleich in Flammen aufging als ich es anfasste.
Okay, Spaß beiseite.
Die ersten 50 Seiten waren ziemlich verwirrend, da man einfach nicht weiß, was eigentlich vor sich geht. Erst nach und nach enthüllte der Autor das Konzept und Lillys Rolle in der ganzen Geschichte. Die Idee des Autors Naturwissenschaft und Schöpfungsgeschichte miteinander zu mischen, war wirklich interessant, aber für mich nicht immer ganz überzeugend.
Das Spiel mit Lillys Charakter war allerdings äußerst spannend, auch wenn ich sie für ihre angebliche 15 Jahre manchmal als zu reif und manchmal als zu naiv empfand. Natürlich kann man ihre Hintergrundgeschichte nicht außer Acht lassen, allerdings widerspricht sich das für mich mit ihrer Naivität an manchen Stellen.
Die anderen Charaktere wirkten auf mich allerdings eher blass und stereotypisch.
Ganz nett, aber die Wendungen waren vorhersehbar.
Allgemein spürt man allerdings, dass sich der Autor wirklich mit dem Originaltext auseinandergesetzt hat, zumindest was ich von meinem sporadischen Wissen darüber so beurteilen kann. An manchen Stellen kam meine Vorstellungskraft beim besten Willen aber nicht mehr mit. Eden als Ort konnte ich mich zum Beispiel vorstellen, aber nie wie die "Reise" dorthin funktionieren soll.
Interessant fand ich die Darstellung Gottes oder das was wir wohl darunter verstehen würden. Das gab mir nochmal einen anderen Blickwinkel mit auf den Weg. Was ich aber wirklich loben muss, ist, dass der Autor nicht versucht einen zu missionieren.
Was man nun aus dem Buch mitnimmt?
Ich glaube, dass muss jeder selbst entscheiden. Für mich war es, dass man in sich selbst vertrauen muss um das zu Erreichen, was man möchte, aber nicht aus Trotz und falschem Stolz die Hilfe anderer ablehnen sollte. Andere Leser mögen dort etwas anderes herauslesen.

"Eva - Wie alles begann" ist ein Roman für den man offen sein muss. Auch wenn es sich um die Neuinterpretation einer biblischen Geschichte handelt, lohnt es sich auch für Atheisten und Andersgläubige mal einen Blick hinein zu riskieren, da das Buch keinesfalls versucht einen zum Glauben zu bekehren. Insgesamt ist eine interessante Interpretation in der die Charaktere jedoch immer etwas blass und stereotypisch bleiben.

Wertung
_______________________________________________________________________
Einen herzlichen Dank an die Ullstein Buchverlage für die Bereitstellung
des Rezensions- und Verlosungsexemplars. 
Blog Marketing
_______________________________________________________________________
Weitere Bücher von William Paul Young
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wie bereits im Titel erwähnt, habt ihr die Chance etwas zu gewinnen.
Ich verlose eine gebundene Ausgabe von "Eva - Wie alles begann" und alles was ihr dafür tun müsst, ist diesen Beitrag zu kommentieren mit dem Grund, warum ihr es lesen möchtet.

Teilnahmebedingungen
  • Du bist min. 18 Jahre alt oder hast das Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Es wird keine Haftung für den Verlust auf dem Postweg übernommen.
  • Versand nur innerhalb Deutschlands oder gegen Kostenübernahme.
  • Meldest du dich im Gewinnfall nicht innerhalb einer Woche, wird der Gewinn neu ausgelost.
  • Hinterlasse mir, wenn möglich, eine Kontaktmöglichkeit (E-Mailadresse, Facebookname, Blog etc.).
  • Das Gewinnspiel endet am 06. März 2016 um 23:59 Uhr.
Nachtrag 8. März 2016:
Der Gewinner steht fest. Über ein Exemplar von "Eva - Wie alles begann" freuen darf sich...
Nicole Katharina

Kommentare :

  1. Hi
    Ich hab die Hütte von ihm gelesen und bin jetzt wirklich gespannt, was das für ein Buch ist. Deswegen hüpfe ich in den lostopf.
    Erreichen kannst du mich unter hoffnungslicht200683@gmail.com
    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Huhu ich würde mir gerne meine eigene Meinung bilden über dieses Buch. Liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  3. Mich überzeugte schon deine Einleitung, dass du als Atheistin und Natruwissenschaftlerin dieses Buch gelesen hast! Ich hadere nämlich noch mit mir und deine Meinung fand ich sehr interessant! Würde deshalb auch gerne in den Lostopf springen...Dir ein schönes Wochenende! LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Verena,

      ich hatte der Kirche und dem Glauben mit der Konfirmation noch eine Chance gegeben, die meine Meinung aber nur noch bekräftigte und ich deswegen zu meinem 18. Geburtstag ausgetreten bin.
      Daher war ich etwas skeptisch bei dem Buch, aber es hat mir doch gut gefallen, abgesehen von seinen Schwächen. Es zeigte auch, dass man diese Themen angehen kann ohne jemanden zum Glauben missionieren zu wollen, was ich wirklich gut gemacht fand.

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  4. Hallo, "Eva - Wie alles begann" hätte ich wahrscheinlich nicht weiter beachtet, wenn ich dem Buch in der Buchhandlung "begegnet" wäre. Nach Deiner Rezi, nach deinen Für und Wider bin ich neugierig auf das Buch geworden. LG Hen

    AntwortenLöschen
  5. Also das würde mich schon interessieren - nachdem ich monatelang nur Krimis gelesen habe wäre es mal an der Zeit für etwas Neues - von dem Autor kenne ich auch noch gar nichts!!!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sarah,

    also vorab: Ich möchte nicht am Gewinnspiel teilnehmen, da mich das Buch so gar nicht reizt, aber auf Deine Rezension war ich dann doch neugierig und bin froh, dass das Buch nicht in Deiner Hand verbrannt ist :D Die Gestaltung ist auf jeden Fall total schön, aber ich habs nicht so mit Bibelgeschichten, auch wenn der Autor nicht versucht, einen zu missionieren. Trotzdem danke für Deine Meinung :)

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Monika,

      kein Problem. Es ist wirklich hübsch, aber ich hab es sonst auch nicht so mit der Bibel. Ich glaube in meinem Haushalt gibt es nicht mal eine geerbte :D
      Freut mich aber dass dir meine Rezension gefallen hat.

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  7. Hallo Sarah,

    ich bin tatsächlich sehr neugierig auf das Buch. Und nicht nur aufgrund deiner Rezension. Ich selber stehe etwas kritisch Religionen und auch der Schöpfungsgeschichte gegenüber. Bin aber gerade deswegen so neugierig, wie der Autor hier diese Punkte aufgreift. Und wie du schon so schön sagst: Man sollte offen für Neues sein.

    Lieb Grüße
    Rebecca von http://book-a-loo.blogspot.de/
    E-Mail: book-a-loo@outlook.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Rebecca,

      genauso ging es mir auch, weswegen ich dann auch zugegriffen habe.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  8. Huhu Sarah :)

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich dem Buch durch den Klappentext erstmal etwas kritisch gegenüberstehe. In einer Buchhandlung hätte ich es sicher stehen lassen und mir lieber ein anderes Buch ausgesucht. Aber deine Rezension macht jetzt richtig Lust darauf, das Buch selbst zu lesen, also würde ich mich sehr freuen, wenn ich bei deiner kleinen Verlosung Glück hätte :)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    Ich studiere Religion auf Lehramt und mag mich mit religiösen Texten befassen, oder auch Atheisten. :) Würde mich gerne persönlich von dem überzeugen lassen.

    Grüßchen
    Tanya (Bookish Neverland)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Tanya,

      uhhh noch jemand der Lehramt studiert :D
      Wobei es sich bei mir um Englisch und Geschichte handelt.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Mannooo xD Doof wenn man mit seinen Email-Adressen hin und her wechselt. ><
      Und lass dich nicht irritieren, dass ist meine alte Emailadresse, mit der ich früher allen Blogs folgte, aber ich hab's aber nicht hinbekommen mit dieser bei GFC #n Bild hochzuladen und ohne Bild ist das echt doof, weil man weiß Gott wo hinten bei den Followern ist....

      Jeeedeeenfalls: Wir haben immerhin Geschichte zusammen! ;)

      Löschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...