Sonntag, 28. Februar 2016

[Serienwoche] #11 Neues, Altes und ein Crossover

Hallöchen ihr Lieben,
es ist schon wieder Sonntag und damit ist meine Serienwoche vorbei.
Diese Woche gab es ein Crossover zweier Serien sowie eine neue,
die ich angefangen habe zu gucken.
Meine Mutter machte mich darauf aufmerksam, dass auf Sky Atlantic diese Woche die Serie "Versailles" anlaufen würde und ob das nicht was für mich sei. Da ich vorher noch nichts davon gehört und mich auch noch nie sonderlich mit Ludwig XIV. beschäftigt hatte, dachte ich, dass es ja nicht schaden kann. 
Es war ganz nett, aber so wirklich durchgestiegen bin ich noch nicht. Auch das Ende der ersten Folge kann definitiv nicht auf wahren Begebenheiten basieren oder man hätte davon wenigstens schon mal gehört. Ich werde nächste Woche mal weiterschauen, aber überzeugt bin ich noch nicht.
Wer ebenfalls Sky gucken kann, es läuft Dienstags um 21 Uhr auf Sky Atlantic.
Sah ich da etwa halbwegs gutes Schauspiel von den Darstellern von Jace und Clary?
Ich muss mich doch verguckt haben, oder? Dafür kann der Schauspieler von Simon
keine Verzweiflung spielen, ohne dass ich laut anfange zu lachen.
Izzy als Erwachsene hat was, aber ich mochte sie sowieso die ganze Zeit.
Alec war einfach mal wieder zum Knuddeln und Magnus hatte eindeutig zu wenig Screentime.
Ich würde sagen, es geht mit den Protagonisten bergauf. Wurde langsam aber auch Zeit.
Ein äußerst interessantes Thema diesmal: HIV.
Ich dachte anfangs auch, ja über das Thema ist man doch aufgeklärt bla bla.
Aber irgendwie ist die Krankheit doch ein wenig in Vergessenheit geraten in der Öffentlichkeit.
Besonders da HIV und Aids immer öfter gleichgesetzt werden, war die Differenzierung hier
schon gut, aber es hätte besser erklärt werden können für die immer noch unwissenden.
Das Liebesdrama am Rande hat mich diese Folge eigentlich mal wieder so gar nicht interessiert,
denn ehrlich gesagt, weiß man doch, dass Noske und Vollmer am Ende wieder ein Paar sein werden.
 
Diese Woche gab es ein Crossover mit dem Spin-Off The Originals und gleich die erste Szene machte ein kleinwenig Hoffnung, dass wir vielleicht noch ein weiteres erwarten könnten.
Das Klaus Caroline Tipps für den Umgang mit Babys gibt, fand ich ja irgendwie zu niedlich um wahr zu sein. Sonst war die Folge aber eher okay und legte weitere Grundsteine für den entgültigen Zeitsprung in die Zukunft der schon seit Beginn der Staffel angeteasert wird. Von Rayna bin ich bisher allerdings noch ziemlich enttäuscht, da dem Charakter einfach die Tiefe fehlt und ich ahne, dass sie zum Staffelfinale sowieso tot sein wird.
Schaut man sowohl The Vampire Diaries also auch The Originals, sollte man die Vampire Diaries Folge vorher sehen, da The Originals daran anschließt. Natürlich wird auch nochmal ganz grob alles erklärt, aber sinnvoller ist es, beide Folgen in der richtigen Reihenfolge zu schauen. Also erst Vampire Diaries, dann Originals.
Dass nicht alles nach Plan läuft, sollte ja eigentlich klar sein, aber mit dem Schachzug haben die Autoren der Serie jetzt eine Menge Wege freigemacht und auch ein wenig die Serien voneinander getrennt, was ich doch etwas schade finde.
Meine Sympathien für Davina fuhren in dieser Folge Achterbahn und ich bin mir immer noch unschlüssig darüber.
Insgesamt war die Crossover-Folge auf Seiten von "The Originals" stärker als auf der Seite der Mutterserie.
"Stirb, Pike, stirb!" ist mein momentanes Mantra während ich die Serie gucke.
Besonders wie kann Bellamy mit ihm zusammenarbeiten? Ich hoffe, dass es nach dieser Folge bei ihm doch endlich mal Klick gemacht hat.
Letzte Woche habe ich an dieser "City of Light" Geschichte ja noch gezweifelt, jetzt weiß ich, dass man davon definitiv die Finger lassen sollte. Wobei ich sagen muss, dass das dochmal ein etwas anderer Antagonist wäre als die die man Tag ein, Tag aus im Fernsehen gezeigt bekommt. Ich bin gespannt, was daraus noch wird.
Gut gefallen, hat mir, dass Clarke auch wieder mal mehr als Mensch und nicht nur als eiskalte und überlegte Politikerin gezeigt wird. Zwar waren die Ansätze in den letzten Folgen da, aber diesmal trat es doch etwas mehr in der Vordergrund.
Der Cliffhanger macht mich neugierig auf die nächste Folge. Dauert ja "nur" noch bis Freitag.
 
Die vorletzte Folge "The Shannara Chronicles" und noch ist nichts über eine Verlängerung durchgesickert. Wäre da nicht Eretria würde mich die Heldenreise auch nicht wirklich interessieren. Jedoch die Storyline rundum Ander reizt mich momentan sehr. Allerdings frage ich mich bisher immer noch, wie das mit der Thronfolge in den Four Lands funktioniert.
Theoretisch wäre doch eigentlich Amberle die Erbin ihres Großvaters gewesen, oder?
Immerhin ist sie das Kind des verstorbenen Kronprinzen. Andererseits könnte es aber auch sein,
dass Frauen von der Thronfolge ausgeschlossen sind. Allerdings ist es dann komisch, dass sie im Militär soweit aufsteigen können wie zum Beispiel Diana. Kennt sich jemand da etwas besser aus als ich? Vielleicht wird es ja in den Büchern erklärt.
Ich ahne zwar bereits wie das Staffelfinale ablaufen wird, aber ich freue mich dennoch schon darauf.
__________________________________________________________________________
Das war meine Serienwoche auch schon wieder.
Was schaut ihr denn so momentan?
Vielleicht habt ihr ja noch die ein oder andere Empfehlung für mich.
Ich freue mich auf eure Kommentare und bis bald.

Kommentare :

  1. Hey,

    mich kann Shannara wohl etwas mehr begeistern als dich :D Ich finde es zwar teilweise auch recht vorhersehbar, aber auch so interessant, dass ich mir das Buch noch zugelegt habe. Ander ist dabei jedoch ebenfalls einer meiner Lieblingscharaktere :D

    Außerdem gucke ich zur Zeit mit meiner ganzen Familie (Mom, Schwester, ihr Freund) mal wieder One Tree Hill, da diese Serie einfach immer geht und auch, wenn man sie schon dreimal durchgeguckt hat.

    Mit meiner Mom an sich gucke ich noch die zehnte Staffel von Supernatural, auch wenn ich diese jetzt ebenfalls zum dritten oder vierten mal gucke :D

    Mit meinem Vater gucke ich Hannibal, auch wenn wir recht langsam vorankommen, und dann noch zusätzlich mit seiner Freundin Scorpion. Tolle Serie!

    LG
    Sophia
    sophias-bookplanet.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Sophia,

      ja ich glaube bei Shannara liegt es auch daran, dass ich vorher Legend of the Seeker gesehen habe und beide Geschichten ja grob das gleiche Ziel haben und die Figurenkonstellation sehr ähnlich ist.
      Über die Bücher habe ich auch schon mal nachgedacht, aber eigentlich will ich erstmal weiter den SuB abbauen ;)
      One Tree Hill will ich endlich mal weitergucken. Hatte Staffel 1 geguckt und fand sie gut, aber dann ging die Sendung mit Staffel 2 verloren und ich fand sie dann nie wieder so günstig. Hatte gehofft das Netflix sie hat, aber leider nicht.
      Supernatural war leider gar nichts für mich. Hannibal steht auf meiner Watchlist und von Scorpion habe ich bisher noch nichts gehört.

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  2. Hey :)

    Bei "Shadowhunter" muss ich leider auch immer über viel "Nicht-können" lachen...Aber als Fan der Buchreihe bleibt man standhaft dabei ^^ Und ja, Clary und Jace werden wirklich besser! Und warum musste ich auf Magnus verzichten? Ich hoffe auf die nächste Folge :)

    Liebe Grüße!
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Eva,

      ich hab die Buchreihe ehrlich gesagt nach Band 1 abgebrochen ;)
      Irgendwie ist es wie Trash-TV, nur besser produziert :D
      Naja ganz mussten wir ja zum Glück auf Magnus nicht verzichten, er hatte immerhin eine Szene. Nächste Woche hätte ich aber gerne mehr.

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  3. Morgen!

    OMG die Shadowhunter.
    Ich hab ja die Bücher nicht gelesen, aber ich war damals mit einer Freundin im Kino. Der Kinofilm war wirklich wirklich schlecht.

    Dann hab ich gehört, dass Netflix ne Serie draus macht und dachte: "Na ja ... dann haben sie mehr Zeit. Da kann sich alles besser entwickeln. Bin gespannt." Die erste Folge fand ich sogar noch ganz okay. Aber jetzt, nach sieben Folgen, bin ich echt ernüchtert. Jeder sagt mir, dass die Bücher so viel besser sind, als DAS. Und ganz ehrlich ich versteh es nicht. Die Bücher haben so eine gigantische Fangemeinde, warum schafft es weder Hollywood noch Netflix da was Anständiges draus zu machen.

    Die schauspielerische Leistung ist unfassbar grottig. Jede Folge ist wie ein Autounfall, die willst eigentlich nicht hinsehen, aber wegschauen kannste auch nicht.
    Für mich ist Simons Storyline noch die interessanteste. Und ich mag Izzy. Aber Clary und Jace sind hölzerner als Pinocchio.

    Ganz ehrlich, ich verstehs nicht.
    Aus Outlander und ASOIAF haben sie doch auch super Serien gemacht. Warum will das bei den Mortal Instruments einfach nicht klappen?

    :(

    lg
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Nadine,

      ich bin eine der Exoten, die die Bücher schon grausam fanden. Den Kinofilm fand ich da schon wieder besser. Schauspielerisch war die Besetzung auch definitiv besser drauf.
      Ich vermute einfach mal das Game of Thrones und Outlander (habe ich noch nicht gesehen) besser sind, weil sie vom amerikanischen Pay-TV produziert werden, währen ABC Family bzw. Freeform ein öffentlicher Sender ist meines Wissens. Gut hier frage ich mich allerdings warum Netflix als Co-Producer nicht mehr eingegriffen hatten, aber vielleicht haben sie sich hier einfach auf den Namen verlassen.

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen
  4. Hallo! Endlich jemand, der Serien genauso mag wie ich! Ich schaue gerade Grimm auf prime. Shadowhunter ist mein nächstes Projekt. Ärgerlich, dass man auch noch arbeiten muss ;-) Viele Grüße vom Blogger Comment Day - ich freue mich auf einen Gegenbesuch und vlt. auch ein LIKE auf FB (Melusines Welt). Liebe Grüße Biggi aus www.Melusines-Welt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Biggi,

      ich schau später bestimmt noch bei dir vorbei ;)
      Ich liebe Serien, auch wenn die Zeit eher wenig da ist, vorallem wenn das Semester wieder losgeht :(
      Grimm habe ich bisher nicht gesehen, da im gleichen Jahr auch Once Upon A Time startete und ich mich damals eben dafür entschieden habe :D
      Für Shadowhunters wünsche ich dir schon mal Nerven wie Drahtseile solltest du Fan der Buchreihe gewesen sein. Wenn nicht, einfach zurücklehnen und über die schlechte Schauspielleistung der Hauptdarsteller amüsieren :D

      Liebe Grüße Sarah

      Löschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...