Sonntag, 13. März 2016

[Blogtour] Nur ein Tag & Und ein ganzes Jahr - Shakespeare [+Gewinnspiel]

Hallöchen ihr Lieben,
heute gibt es statt der Serienwoche, welche am Dienstag nachgeholt wird, meinen Beitrag zur Blogtour des Romanduos "Nur ein Tag" & "Und ein ganzes Jahr" von Gayle Forman.
Als Englischstudentin ist es mir eine kleine Ehre euch heute die Person Shakespeare ein wenig näher zu bringen, die in beiden Romanen immer mal wieder eine Rolle spielt.
Quelle: wikipedia
Ob wir wollten oder nicht, die meisten von uns haben schon mal Bekanntschaft mit einem von Shakespears Werken gemacht. Den Plot von "Romeo & Julia" (Original: Romeo and Juliet) kennt wohl jeder, ebenso das berühmte Zitat "Sein oder Nichtsein, dass ist hier die Frage" (Original: To be or not to be, that is the question) aus Hamlet.
Doch wer war der Mann hinter diesen bekannten Stücken?

Das genaue Geburtsdatum von William Shakespeare ist bis heute ein Geheimnis. Bekannt ist lediglich, dass er am 26. April 1564 getauft wurde. Gestorben ist der berühmte Verfasser vieler Stücke und Schauspieler am 3. Mai 1616 in Startford-upon-Avon. In diesem Ort treffen auch Allyson und Willem das erste Mal aufeinander. 
Es wird vermutet, dass Shakespeare eine Grammar School besuchte, allerdings im Gegensatz zu vielen seiner später bekannten Kollegen keine Universität. Heutzutage ist eine Grammar School etwa mit dem Gymnasium gleichzusetzen. Zu Shakespears Zeiten lehrte diese vorallem Kenntnisse in Latein und Griechisch sowie der Dichtkunst und Rhetorik, was ihm später sicherlich beim Verfassen seiner Werke nicht geschadet hat.
1582 fand die Heirat mit Anne Hathaway - genauso geschrieben wie die heute bekannte Schauspielerin - statt und die Geburt seiner Kinder folgte in kurzen Abständen darauf. Sein einziger Sohn Hamnet starb allerdings aufgrund unbekannter Ursache bereits im Alter von 11 Jahren.
Acht Jahre zwischen 1584 und 1592 gelten als verlorene Jahre, da nicht bekannt ist, wo Shakespeare sich in dieser Zeit aufgehalten hat.
Quelle: pixabay.com/tpsdave

William Shakespeare war nicht nur der Verfasser vieler Stücke, die wir heute kennen, sondern trat auch selbst als Schauspieler auf. So gehörte er zur Schauspieltruppe "Lord Chamberlain's Men", welche nach der Thronbesteigung Jakob I. von diesem zur "King's Men" umbenannt und unter seine Schirmherrschaft gestellt wurde. Gespielt wurde vorallem im Globe Theatre, in dessen Nachbau man noch heute Shakespears Stücke im Stile der damaligen Zeit sehen kann. Ich kann es nur empfehlen, allerdings sollte man Sitzplätze buchen, da bei den Stehplätzen einem schnell die Beine schmerzen und man als kleine Person nicht sonderlich viel sieht.

In "Nur ein Tag" & "Und ein ganzes Jahr" spielt vorallem das, mir vorher unbekannte, Stück "Was ihr wollt" eine Rolle. Willem und Allyson lernen sich vor einer Aufführung von Guerilla Will, der Schauspieltruppe, welcher Willem angehört, als er versucht sie und ihre Freundin dazu zu bringen eine klassiche Aufführung "Hamlets" für die Inszenierung von "Was ihr wollt" von Guerilla Will sausen zu lassen. Auch "Wie es euch gefällt" spielt eine Rolle in den beiden Romanen. Welche? Das müsst ihr selbst herausfinden.
Quelle: pixabay.com/Unsplash
Heute ist Shakespeare einer der bekanntesten englischsprachigen Schriftsteller und steht in vielen Bundesländern für die Leistungskurse auf dem Lehrplan. Doch es gibt auch unzählige Inszenierungen und Verfilmungen seiner Stücke und seines Lebens. Am Bekanntesten sind wohl die Filme "Shakespeare in Love", "Anonymous" und "William Shakespears Romeo & Julia" mit Leonardo DiCaprio sowie die "Hollow Crown"-Reihe mit u.a. Jeremy Irons und Tom Hiddleston, die die Stücke Henry IV, Henry V und Richard III umfasst.

Noch ein paar Fun-Facts zum Abschluss:
  • Zu Shakespeares Zeiten wurden alle Rollen von Männern gespielt.
  • Viele Werke wurden erst später gedruckt als sie uraufgeführt wurden, da die Stücke ersten nur dafür gedacht waren aufgeführt zu werden und zweitens man so der Konkurrenz die Chance nahm das gleiche Stücke aufzuführen. Auch damals ging es schon hauptsächlich um Geld.
  • Shakespears Ehefrau bekam im Testament nur das zweitbeste Bett zugesprochen. Das Beste ging an seine älteste Tochter Susanna. 
  • Es gibt die Theorie, dass Shakespeare nur ein Autorenpseudonym einer Gruppe war, bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts. Sicher bewissen ist es allerdings nicht.
  • Viele Wörter des Englischen wurden von ihm erst "erfunden" bzw. tauchen in seinen Stücken das erste Mal auf, zum Beispiel das Wort "assassination".
________________________________________________________________________________
Blogtourstationen
 11.03. About Books
12.03. Bookwives
________________________________________________________________________________
Ich hoffe euch hat dieser kleine Überblick gefallen. Ich wollte euch nicht mit Fakten erschlagen.
Wie im Titel bereits zu erkennen ist, verlosen wir diesmal auch wieder etwas.
Der Hauptgewinn sind beide Taschenbücher sowie ein Poster, drei weitere Gewinner dürfen sich über je ein Poster freuen.
Um in den Lostopf zu kommen, müsst ihr mir lediglich folgende Frage als Kommentar beantworten:
Hast du schon mal etwas von Shakespeare gelesen? Wie fandest du es?

Teilnahmebedingungen
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Personen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Ihr solltet über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötigen wir das Einverständnis eurer Erziehungsberechtigten.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Für evtl. Verlust auf dem Postweg übernehmen wir keine Haftung.
  • Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel erklärt ihr euch einverstanden, dass wir euren Namen für die Gewinner-Bekanntgabe auf unseren Blogs veröffentlichen dürfen.
  • Eure Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und nach der Auslosung / Versendung wieder gelöscht.
  • Nach der Gewinnerbekanntgabe habt ihr 48 Stunden Zeit, euch bei uns zu melden.
    Ansonsten müssen wir neu auslosen.

Kommentare :

  1. Hallo,
    ich muss zugeben, dass ich bisher noch nie etwas von Shakespeare gelesen habe. Nicht einmal in der Schule. Ich kenne die Geschichte von Romeo und Julia natürlich auch. Das Original aber nicht. Wahrscheinlich sollte ich dies einmal nachholen :-)
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Ich muss leider sagen, dass ich noch nie etwas von Shakespeare gelesen habe. Weder in der Schule
    noch allgemein. Was ich jetzt wirklich sehr bedauer, da seine Werke sehr interessant sind. Ich kenne
    zwar die Geschichte von Romeo und Julia aber das Originale von Shakespeare kenne ich noch nicht.
    Das muss ich wohl alles noch nachholen:)
    Viele Grüße Shira ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sarah,
    ich bin ein großer Fan von Shakespeare und daher waren mir auch die Details zu ihm schon bekannt. ;) Ich liebe seine Stücke einfach. Obwohl "Romeo & Julia", "Hamlet" sowie "Othello" zu meinen Lieblingsstücken gehören. Die Geschichten habe ich auch schon mehrere Male gelesen, aber auch die anderen Bücher von ihm.
    Dass Shakespeare eine wichtige Rolle in den Büchern spielt, macht sie für mich nur noch interessanter.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Nane

    AntwortenLöschen
  4. Von Shakespeare habe ich noch gar nichts gelesen. Vielleicht lese ich noch eins mal in der Schule.
    Romeo & Julia werde ich bestimmt irgendwann noch lesen, genauso wie Hanlet.
    Noch ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen! :)

    Ich liebe Shakespeare! Die Ausgaben zu "Romeo und Julia" und "Ein Sommernachtstraum" habe ich jeweils zweisprachig (Englisch & Deutsch) zu Hause. ♥ Auch die Verfilmungen dazu habe ich wohl so gut wie alle schon gesehen. xD

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    bookblossom@yahoo.com

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,
    vielen Dank für deinen informativen Beitrag es war sehr interessant und du hast mich nicht damit erschlagen.
    In der Schule habe ich "Romeo und Julia" und "Ein Sommernachtstraum" gelesen. Diese Stücke haben mir schon sehr gefallen. Besonders gefallen hat mir ein Werk "Das Wintermärchen". Ich fand es wirklich gelungen. Wer gerne mal ein richtig gutes Drama lesen möchte, sollte das lesen. ;)
    Liebe Grüße Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    danke für deinen tollen Beitrag. Ich habe Macbeth und Sonnette von Shakespeare gelesen, in die anderen Werke habe ich nur mal reingeschaut, aber die möchte ich auch gerne noch lesen.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    vielen Dank für die vielen Infos, finde solche zusammen Stellungen immer interessant.
    Gelesen habe ich noch nichts von ihm , angefangen ja. Macbeth lächelt mich von meinem Couchtisch an ;)
    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Von Shakespeare habe ich damals in der Schule "A midsummer nights dream" gelesen & ich fand es, obwohl wir es damals in Englisch gelesen haben, echt gut.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    Ich habe bisher nur "Ein Sommernachtstraum" von Shakespeare gelesen, was mir ziemlich gut gefallen hat. Möchte mich aber irgendwann auch noch an seine anderen Werke "heranwagen" (:

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sarah,

    ich habe die deutsche Ausgabe von "Romeo und Julia" gelesen, die mir eine klassikerbegeisterte Freundin mal zum Geburtstag geschenkt hat. Und im Englisch-LK hatten wir "Much Ado About Nothing" und einige Sonette im Lehrplan.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo.

    Danke für den tollen Beitrag :D
    Also von Shakespeare habe ich nur den klassiker gelesen "Romeo un Julia"
    Einfach ein tolles Buch ,und eine Liebe die kein Ende hat :)

    ps Ich mache nur für Platz 1 mit,da ich das Poster schon habe !

    LG Irini

    AntwortenLöschen
  13. Hallo.
    Ich habe von Shakespeare schon einiges gelesen. :) Auch viele Infos zu ihm kenne ich noch aus meiner Abi-Zeit.
    "Romeo & Julia"
    "Hamlet"
    "Othello"
    und auch Macbeth in der Oberstufe. :D
    Also Romeo & Julia ist mein Favorit nach wie vor. <3

    Liebe Grüße
    Tanya

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    Also ich habe von Shakespeare selbst nichts gelesen. Aber er ist auf jeden Fall oft in Büchern/Romanen vertreten, viele Autoren greifen gerne auf die Werke von Shakespeare zurück.
    Auf jeden Fall fand ich deine Infos über Ihn richtig schön.... wieder was dazugelernt. :-))

    Ganz Liebe Grüße

    Anna H.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo :)
    Ich habe bis jetzt nur "Romeo und Julia" und "Hamlet" von Shakespeare gelesen. Beide Geschichte haben mir ausgesprochen gut gefallen! :)
    Danke für deinen Beitrag!
    LG Malin

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    ich hab einige Stücke von Shakespeare gelesen, "MacBeth" zum Beispiel als Schullektüre, aber viele der Dramen auch freiwillig. Von "Romeo und Julia" war ich damals ziemlich enttäuscht, das fand ich langweilig, weil man ja genau wusste, wie es ausgeht. "Hamlet" und "Julius Cäsar" haben mir dafür wirklich gut gefallen.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,

    wir haben in der Schule "Romeo und Julia" gelesen. Die Geschichte gefällt mir gut, aber der Lehrplan dazu war nicht nach meinem Geschmack :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  18. Ich liebe Shakespeare. Im Englischstudium kommt man nicht um ihn herum und er war ein Teil meines Examens. Ich habe seine Sonette, Romeo und Julia, Hamlet, MacBeth, Ein Sommernachtstraum, Othello und die lustigen Weiber von Windsor gelesen...
    Einfach toll
    Liebste Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  19. Ich liebe Shakespeare seit meine Deutschlehrerin mir in der 9. Klasse "MacBeth" in die Hand drückete, damit ich während sich der Rest noch durch "Kabale und Liebe" (Schiller) quält, beschäftigt bin. Inzwischen habe ich die gesammelten Werke im Reagl und sogar gelesen. Ich liebe seine Art, alles zu umschreiben. Er sagt sich nie Direkt sodern immer "durch die Blume" was Sache ist. Dabei spricht er auch für seine Lebenszeit aktuelle Probleme an und macht sich schon einmal über die Menschen seiner Zeit lustig. Trotzdem kann es unglaublich spannend, sogar grausam aber auch liebevoll, humorvoll und einfach großartig erzählen. Auch seine Sonetten sind wunderschön. Allerdings gibt es auch Stücke die ich nicht so mag - z.B. Romeo & Julia. Ich liebe die Verfilmung mit Claire Danes, aber mit dem Stück hab ich mich nie angefreundet.

    Was ich auch toll finde, ist wie toll sich seine Werke auch in moderner Ausstattung macht. Wer kann sich nicht an Heath Ledger Durcbruch erinnern "10 Dinge die ich an dir hasse" was auf "Der widerspänstigen Zähmung" basiert.

    Einfach zeitlos schön und aktuell.

    Liebe Grüße
    Kathleen Giesecke

    AntwortenLöschen
  20. Nein hab ich nicht... Aber immerhin hab ich den Sommernachtstraum als Theater gesehen und ich fand es klasse <3
    LG. Stopfi von Stopfi's Bücherwelten

    AntwortenLöschen
  21. Guten Morgen,
    vielen Dank für diesen Beitrag ♥
    Ich muss gestehen, noch nichts von Shakespeare gelesen zu haben :( Schade über mein Haupt.
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  22. Hallo,
    nein, ich habe noch kein Buch von Shakespear gelesen, allerdings habe ich Filme und Theateraufführungen, bzw. Musicals gesehen. Romeo & Julia kennt wohl jeder. ;-)
    Liebe Grüße und Danke für den Beitrag,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  23. Hi,
    ich hab noch nichts von Shakespear gelesen, hab mich noch nicht wirklich drüber getraut, wobei ich aber z.b. Romeo und Julia toll finde und es mich interessieren würde. Mal sehen, vielleicht kann ich mich ja mal überwinden. Hihi.

    Lg
    Gaby

    AntwortenLöschen
  24. Hallo :)

    Ich habe noch nichts von Shakespear gelesen, allerdings habe ich schon mehrfach sein Stück "Romeo und Julia" gesehen - sowohl als Film, als auch als Theaterstück. Beides fand ich jedes Mal super, sodass es mich schon reizt, das Werk mal zu lesen, aber ich befürchte, dass die Schreibweise für mich leider nichts ist :)

    Liebe Grüße

    Sina
    fluffig.sh@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  25. Hallo ,

    Ich habe bisher nur "Romeo und Julia" von Shakespeare gelesen.
    Hat mir aber ganz gut gefallen .

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  26. Ich habe in der Schule mal Macbeth in Englisch gelesen. Nur hat es leider überhaupt nicht gefallen. Die Geschichte um Romeo und Julia hingegen habe ich mal in meiner Freizeit gelesen und dieses Buch mochte ich :)
    LG

    AntwortenLöschen
  27. Ich habe Shakespeare zuletzt in der Schule gelesen. Pflichtlektüre Romeo und Julia. Naja. Ich fand es okay und ich verstehe, warum auch viele Autoren, noch heute, sich gerne von der "ultimativen Liebesgeschichte" inspirieren lassen. Doch der Schreibstil ist nicht meins gewesen - damals. Vielleicht sollte ich mich jetzt, nach fast 10 Jahren, wieder mal an ein Werk von ihm wagen. Vielleicht gefällt's mir ja jetzt besser?^^

    Liebe Grüße und schönen Tag noch!
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  28. Guten Morgen :)

    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich noch nie etwas von Shakespeare gelesen habe. Das muss ich ganz dringend mal nachholen, denn "Der Kaufmann von Venedig" interessiert mich sehr :)

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
  29. In der Schule mussten wir "Much ado about nothing" und viele seiner Sonette lesen. Gefallen hat es mir leider nicht so, kann mit dieser alten Sprache nicht so viel anfangen.

    Liebe Grüße
    Lisa M

    AntwortenLöschen
  30. Hey,
    ich muss ehrlich zugeben, dass ich bis jetzt noch nichts von Shakespeare gelesen habe und auch nicht unbedingt so heiß darauf bin.
    Liebe Grüße, Paula

    AntwortenLöschen
  31. Hallo,

    ich habe ehrlich gesagt noch kein Werk von Shakespeare gelesen... aber schon ein paar im Theater gesehen und sie haben mir eigentlich ganz gut gefallen ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  32. Ja, ich habe vor einigen Jahren Romeo und Julia gelesen, aber ganz ehrlich - ich fands echt schrecklich. Sehr schlimm geschrieben und es schwierig zu lesen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  33. Hallo,

    OMG.... was für eine Frage für mich, denn ich bin ein absoluter Shakespeare-Fan und habe mir sogar auch schon 3,5h "Hamlet" im Kino angeschaut. Soooooo toll!!!!!
    Wie man sich nun sicherlich denken kann, habe ich nicht nur ein Werk von Shakespeare gelesen sondern schon..... und ich liebe sie alle! hach..... so schönnnnnn :-)

    Liebe Grüße
    Amelie S.

    AntwortenLöschen
  34. Hallo

    Ich habe bis her noch nichts von Shakespeare gelesen. Ich kenne zwar die Geschichte von Romeo und Julia aber selber gelesen habe ich diese noch nicht und so schnell steht die nicht auf meiner Liste. Lieber schau ich mir ein Stück im Theater an.

    Gruß Jaq
    Jacqueline.stellmacher@web.de

    AntwortenLöschen
  35. Hii :) Ja. Ich hab schon ein zwei Sachen von ihm gelesen. Und in der Schule haben dazu auch noch Romeo und Julia durch gekaut.. Ich weiß heute noch wie unser Lehrer geweint hatte als wir den Film dazu gesehen haben..

    LG Cassie

    AntwortenLöschen
  36. Halloo,
    to be frank - no, I didn't yet. But since I'm in an advanced English class, I will start reading Romeo and Juliet soon, and I'm extremely looking forward to that.
    I wonder how difficult it will be to understand the content, due to the different version of the english language which was spoken at his time, but well, if not, I still have the movie. And audiobooks. In german.
    I still came in touch with him though, and it was in my german class. But then again only because he was such an inspiration to the romantic poets, and they admired his style and his ideas.
    I'd actually prefer reading Hamlet or What You Will, because seriously - Romeo and Juliet is just pretty basic. But whatever.
    Kisses,
    Leyla (leyla.mueller.1@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  37. Hallo!

    Ich habe bereits Ausschnitte aus "Hamlet", "Twelfth Night", "A Midsummer Night´s Dream" and "Romeo and Juliet" gelesen, aber bislang leider noch keines vollständig. Das müsste ich bald einmal nachholen.

    Einen schönen Tag noch!
    Detective Inspector Me

    AntwortenLöschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...