Samstag, 9. Juli 2016

[Blogtour] Book of Lies - Deutsche vs. Englische Ausgabe [+Gewinnspiel]

Hallöchen zusammen,
nachdem wir letztes Jahr schon die Blogtour zu Teri Terrys "Mind Games" veranstaltet haben, konnten wir es natürlich nicht nehmen lassen, auch "Book of Lies" euch genauer vorzustellen. Letztes Mal präsentierte euch Cornelia von NussCookies-Bücherliebe einen Vergleich der deutschen und der englischen Ausgabe, heute werde ich das gleiche tun, allerdings mit "Book of Lies".

Bevor wir jedoch mit dem Vergleich anfangen, erst einmal ein Bild wie sich die deutsche Ausgabe zu den anderen Übersetzungen von Teri Terrys Büchern gesellt. Für mich passt es durch den schimmernden Buchrücken nicht ganz dazu, aber es sieht auch nicht schlecht daneben aus.
Der größte Unterschied ist wohl, dass in puncto Print das Buch in Englisch lediglich als Taschenbuch und auf Deutsch lediglich als Hardcover (bisher) verfügbar ist. Die Cover von "Book of Lies" ähneln sich, da man das selbe Motiv verwendet, zwei Gesichthälften mit Sommersprossen und leuchtend rotem Haar. Genauso wie Piper und Quinn beschrieben werden. Jedoch sind die Buchstaben des Titels des Originals durch die schnörkelige Schrift stärker miteinander verbunden, als bei der deutschen Ausgabe. Bei dieser hingegen stehen die Buchstaben in ihrer glänzenden Schrift hervor, da sie hineingeprägt wurden. Beim Original handelt es sich lediglich um einen Druck. Allerdings tritt hierbei der Autorenname durch die weiße Schrift, die beinahe die gesamte Breite des Covers bemisst, viel stärker in den Vordergrund, als bei der deutschen Ausgabe, wo dieser nur ein Drittel der Breite einnimmt und auch noch in schwarz gedruckt wurde. Auch fehlt auf dem deutschen Cover, die für englischsprachige Werke typische Bewerbung mit der mehrfachen Auszeichnung der Autorin.
Auch der Spruch auf dem Cover wurde im Deutschen zu...
"Sie ist dein Zwilling, aber du darfst ihr nicht trauen."
...geändert. Im Original, wo dieser auch unter statt über dem Buchtitel steht, besagt dieser allerdings...
"A Truth, a lie, to live or die",
...was übersetzt...
 "Eine Wahrheit, eine Lüge, zu leben oder zu sterben
...bedeutet. Hier gefällt mir der englische Spruch besser, da er noch nicht allzu viel von der Geschichte preisgibt.
Unter dem Schutzumschlag ist die gebundene deutsche Ausgabe in einem kräftigen Blau gehalten. Eine etwas gewöhnungsbedürftige Kombination mit Rot, allerdings...
 ...ist dies bei der englischen Taschenbuchausgabe genauso. Ich habe lange überlegt wieso. Meine Vermutung ist, es soll ein Kontrast zum Rot sein. Wie Feuer und Wasser. Es würde zur Geschichte passen, da die Zwilling sich ja äußerlich gleichen, vom Charakter aber unterscheiden.
Auch die Buchrücken unterscheiden sich voneinander. Während die englische Ausgabe die helle Haut und ein Auge als Hintergrund zeigt, wurde für die deutsche ein silberner und bei Lichteinfall in Regenbogenfarben schimmerender gewählt. Ich habe letzteres interpretiert als Zeichen, dass nichts ist wie es anfangs zu sein scheint. Beide Ausgaben verbindet aber, dass die Haarfarbe der Protagonisten als Schriftfarbe verwendet wurde.
Zeit für die Rückseite. Die englische Ausgabe zeigt erneut das leuchtend rote Haar, während die deutsche einen verwiterten, allerdings ebenfalls rot-orangenen Untergrund zeigt, welcher an alte Filme und Fotos erinnert.
Auch die Klappentexte unterscheiden sich voneinander.
Im Deutschen...
"'Meine Schwester muss mir vertrauen. Sie muss mich lieben, um mir zu vertrauen. Ich muss liebenswert sein, ständig.'

Auf der Beerdigung ihrer Mutter macht Quinn eine unfassbare Entdeckung. Sie hat eine Zwillingsschwester: Piper, die ihr bis aufs Haar gleicht. Doch warum wurden die Schwestern voneinander getrennt? Warum durfte Piper mit ihren Eltern in einem schönen Haus leben, während Quinn bei ihrer Großmutter weggesperrt wurde wie ein gefährliches Tier?

Nach und nach enthüllt sich den Schwestern eine verhängnisvolle Prophezeiung. Und die Gewissheit, dass eine von ihnen lügt.
"
Im Englischen...
"Tell a lie and the darkness will find you.

Quinn and Piper are twins, but they've never met. A tragic event brings them together, and draws them into a family curse that stretches across centuries.

One twin can command the darkness; the other could hold the key to breaking the curse.

But when lies become truth and truth looks like lies, who can you believe?
"
...was übersetzt heißt:
"Erzähl eine Lüge und die Dunkelheit wird dich finden.

Quinn und Piper sind Zwilling, aber sie haben sich noch nie getroffen. Ein tragisches Ereignis bringt sie zusammen und zieht sie in einen Familienfluch hinein, welcher bereits Jahrhunderte andauert.

Ein Zwilling kann die Dunkelheit beherrschen; der andere könnte der Schlüssel zum Bruch des Fluches sein.

Aber wenn Lügen Wahrheit werden und die Wahrheit wie Lüge aussieht, wem kannst du vertrauen?
"
Wie ihr seht, gibt die deutsche Ausgabe doch etwas mehr preis über die Geschichte, während es im Original doch etwas mystischer formuliert wurde und man noch nicht wirklich weiß, was überhaupt genau der Ausgangspunkt ist.
Auch der Werbespruch ist anders. So druckt der Coppenrath Verlag:
"Düster, fesselnd, magisch - Teri Terry schlägt alle in ihren Bann."
Während Orchard Books eher mit dem Namen der Autorin und ihren anderen Werken wirbt:
 "A powerful new thriller from Teri Terry, author of the internationally best-selling slated trilogy."
"Ein mächtiger neuer Thriller von Teri Terry, der Autorin der international erfolgreichen Gelöscht-Trilogie."
  
Dringen wir doch endlich mal in das Innere vor. Die Kapitel der englischsprachigen Ausgabe beginnen immer mit einer reichverziehrten Seite, bei denen entweder ein fettgedrucktes Q oder Piper im Mittelpunkt steht. Darunter ist in einem antikwirkendem Namensschildchen dann entweder Quinn oder Piper gedruckt.
Bei der deutschen Ausgabe sparte man sich diese extra Seiten ohne Inhalt und rahmt die Namen der Erzählerinnen angelehnt an die englische Ausgabe vor dem Kapitelbeginn ein.
Mir gefällt Beides irgendwie. Aber ich kann verstehen, dass man es sich in der deutschen Ausgabe gespart hat, pro Kapitel eine weitere Seite zu verschwenden, zumal die Kapitel manchmal nur 2-3 Seiten lang sind.
Englisch: oben | Deutsch: unten
Gemeinsam haben beide Bücher, dass sie am oberen Seitenrand je nach Erzählerin ein eingerahmtes Q oder P haben. Hier werden jeweils die gleiche Schriftart wie auf dem Cover dafür verwendet. Aus die beiden Striche lehnen sich an den Beginn des Kapitels an. Die englische Ausgabe bedient sich der geraden Striche mit jeweils einem Punkt am Ende, während im Deutschen sich verjüngende Striche mit Ornament am Ende abgedruckt wurden.
___________________________________________________________________________________
Blogtour-Plan
08. Juli 2016Büchersüchtiges Herz ³
09. Juli 2016Books on PetrovaFire
10. Juli 2016NussCookies-Bücherliebe
11. Juli 2016About Books  
12. Juli 2016Sophias Bookplanet
13. Juli 2016Schlunzen-Bücher
14. Juli 2016Die fantastische Bücherwelt
___________________________________________________________________________________
Ach herje, das ist länger geworden als ich erwartet hatte, aber ich hoffe dennoch, dass euch mein Vergleich der Ausgaben gefallen hat. Dank der Unterstützung des Coppenrath Verlags dürfen wir an euch noch 3x je eine Ausgabe von "Book of Lies" verlosen. Ihr euch könnt mit Beantwortung der Tagesfrage bei den verschiedenen Tourstationen je ein weiteres Los sichern. Also je aktiver ihr kommentiert, desto größer ist die Chance, dass "Book of Lies" auch bald in eurem Regal steht.
Meine Frage an euch heute ist:

Ist euch lieber, dass sich die deutsche und Originalausgabe ähnlich sehen, wie bei "Book of Lies", oder mögt ihr lieber eine Neugestaltung, wie bei "Mind Games"?

Teilnahmebedingungen:
  • Teilnahme aus Deutschland, Österreich und Schweiz ab 18 Jahren, darunter wird das Einverständnis der Erziehungsberechtigten voraus gesetzt. 
  • Die Teilnahme ist bis einschließlich 17. Juli 2016 möglich.
  • Die Gewinner werden am 18. Juli 2016 ausgelost und stimmen durch ihre Teilnahme zu, namentlich auf unseren Blogs und Facebookseiten genannt zu werden.
  • Die Gewinner werden auf den Blogs veröffentlicht und haben daraufhin eine Woche Zeit um ihre Adressen mitzuteilen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eure Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel und den Versand benutzt und danach gelöscht.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel stimmt ihr zu, dass eure Adresse ausschließlich für den Versand des Gewinns an den Verlag weitergegeben werden darf.
  • Eine Haftung für den Versand ist ausgeschlossen.
Nachtrag 19. Juli 2016:
Danke für euer reichliches Interesse und die unzähligen Teilnahmen am Gewinnspiel. Die Blogtour hat uns dadurch nur noch größere Freude bereitet. Wir haben die drei Gewinner nun ausgelost. Bitte meldet euch bei Nicole von About Books unter lilstar@gmx.de.

Kommentare :

  1. Hmmm also ich mag es auch gerne wenn es verschlungen Ausgaben gibt. Das liegt oft daran das ich die englischen Cover meist nicht ganz so gerne mag. Natürlich gibt es da auch Ausnahmen und auch wünschte ich mir manchmal man hätte das Englische Cover übernommen.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    dein Beitrag ist richtig toll geworden. Man merkt richtig das du da tolle Arbeit investiert hast.

    Zu deiner Frage: Zum Großteil mag uch schon neu gestaltete Cover wenn es ins Deutsche übersetzt wird. Das liegt ganz oft daran das mir viele englische Cover nicht gefallen. Das ist allerdings nicht oft so, d
    sodass ich das nicht immer pauschal sagen kann. Bei "These Broken Stars" z.B. gefällt mir das englische Cover eindeutig besser. Aber bei "Mind Games" wiederrum das Deutsche. Ist halt alles Geschmackssache. :)

    Liebe Grüße
    Isabelle
    isabelle.wendler[at]gmx.net

    AntwortenLöschen
  3. Moin :)

    Es kommt selten vor, dass mir die englische Ausgabe von der Gestaltung her besser gefällt, als die deutsche :D Die deutschen Verlage lassen sich ja oft sehr schöne Cover einfallen, aber ich mag es auch, wenn man ein schönes Cover von der Originalausgabe übernimmt, sowie bei "Book of Lies" ;)

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,

    was für ein toller Beitrag ♥
    Ich möchte mich da eigentlich nicht entscheiden, weil mir mal die Originalausgabe, mal die deutsche Version besser gefällt :) Es ist also ziemlich unterschiedlich.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und guten Tag,

    erst einmal herzlichen Dank für die große Mühe den sich hier die Bloggerin diese Blogges gemacht hat. Mit der Gegenüberstellung der zwei Bücher einmal in Englisch und dann im Deutschen.

    Da mein Englisch grottenschlecht ist und ich ohnehin nur eine normale Leserin bin (keine Bloggerin) ....würde nicht mal wo ich mich da umschauen müsste.

    Mir fehlen daher gänzlich solche Vergleiche, aber ich finde es interessant wie man Cover in den verschiedenen Ländern gestaltet.

    Und schaue mir solche Berichte immer mit besonderem Interessante an.

    Sicherlich werden sich die Macher des Verlag schon gut überlegt haben, wie sie ihr Buch in Verbindung mit dem Cover am besten an den Leser oder die Leserin in den einzelnen Ländern präsentieren können oder müssen.

    Da mein Englisch grottenschlecht ist...finde ich es zwar interessant, hat für mich als Käuferin von Bücher, aber letztendlich keine große Bedeutung.

    Was nützt mir ein toller Cover in Englisch, wenn ich den Inhalt nicht verstehe. O.K.

    Deshalb nehme ich das was der Deutsche Markt hergibt...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  6. Also ich muss sagen, dass es mir eigentlich egal ist. Es ist schön wenn sie dem Orginalband gleicht. Hier bei "Book of Lies" finde ich die Orginalausgabe schöner, da schon allein der Buckrücken besser passt. Aber bei vielen sind die deutschen Ausgaben auch schön :)
    Ich würde also beide Varianten nehmen :)

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen :)
    In dem Fall von Book of Lies finde ich das englische Cover schöner gelöst. Besonders der Untertitel klingt im Original viel besser!
    Prinzipiell hatte ich damals den Eindruck, dass englische Cover grundsätzlich extrem hässlich sind. Ich bin mir nicht sicher, ob sich mein Geschmack verändert hat, das Genre Schuld hat, oder die englischen Designer sich verbessert haben, aber inzwischen finde ich besonders im Jugendbuchbereich die Cover echt schick und immer häufiger sogar besser als die der Deutschen ;) Beispiel etwa An Ember in the Ashes / Elias und Laia oder die Throne of Glass - Reihe.
    Viele Grüße
    Malin Jo

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen!!!!!!!!!

    Echt - wie nicht anders erwartet - ein toller Beitrag von dir!!!! Ich lese oft deine Beiträge!!!!!!!!

    Also es kommt bei mir immer darauf an! Bei manchen Büchern gefällt mir die deutsche Ausgabe um Welten besser, bei manchen ists wieder anders herum!

    Lg
    Gaby

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das kommt ganz drauf an. Bei Obsidian z.b. war ich überglücklich, dass wir andere Cover bekommen haben. Denn sie waren unglaublich schön. Die englische Variante fand ich eher gewöhnlich und nicht so schön. Genauso wie bei Silber. Da gefallen mir die deutschen auch besser. Mind Games finde ich auch toll.

    Liebe Grüße,
    Wayland

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    ich mag es gerne, wenn jedes Land seine eigene Ausgabe hat und ich vergleiche sie ganz gerne, um dann meinen persönlichen Favoriten auszuwählen, auch wenn das rational nicht nachvollziehbar ist.
    Eigentlich kommt es ja vorrangig auf den Inhalt an, aber ich liebe nun mal schöne Gestaltung und tolle Cover.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    Ich finde, es kommt immer ganz darauf an. Die Neugestaltungen der roten Königin im Deutschen fand ich beispielsweise viel schöner als die englischen Ausgaben :) So kann man die Ausgaben auch immer gut miteinander vergleichen etc
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Hallihallo,
    in den meisten Fällen gefallen mir die englischen Cover leider besser als die der deutschen Ausgaben. Es gibt natürlich auch ein Ausnahmen, trotzdem fände ich es eigentlich schöner, wenn sie einheitlich wären.
    Ganz lieben Dank für den Vergleich, ich finde es immer spannend zu sehen, was es für Unterschiede gibt. Lg Lena
    Erreichbar wäre ich unter BlueOcean85(at)aol.com

    AntwortenLöschen
  13. Hallöchen :)

    Ein sehr gelungener Blogbeitrag und meiner Meinung nach ist es wirklich interessant zu sehen, wie sich die deutsche und englische Ausgabe unterscheiden.
    Also ich persönlich mag es lieber, wenn das Cover beibehalten wird, bei Book of Lies ist das ja auch sehr gelungen und allgemein finde ich die englischen Cover oft viel schöner. Trotzdem muss ich sagen, dass ich bei Mind Games das deutsche Cover schöner finde und bei Book of Lies bin ich froh, dass es so ist, wie es ist. Schade finde ich, dass die Kapitelanfänge nicht so beibehalten wurden, aber das ist jetzt nicht das Schlimmste :) Ich bin wirklich gespannt auf das Buch und mache gern bei eurem Gewinnspiel mit!

    Liebste Grüße,
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
  14. Ehrlich gesagt ist mir das nicht so wichtig, hauptsache das Bild passt zum Buch. Aber viel wichtiger ist doch der Inhalt des Buches als das äußere.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  15. Hey,
    "A Truth, a lie, to live or die" klingt richtig genial und hat ne bestimmte "Melodie" wenn man es ausspricht! Muss ich mir unbedingt gleich irgendwo speichern.
    Allerdings habe ich bei dem Vgl einen inhaltlichen erwartet, von der Übersetzung her... Dieser Vergleich des Äußeren des Buches ist bei den zu 99% gleichen Gestaltung eher... nun ja, sinnlos... =/
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo :)

    bin gerade erst auf die Tour gestoßen und von jetzt an mit dabei.
    Da hast du ja einen sehr ausführlichen Vergleich gemacht - ich finde es auch immer interessant, darüber nachzudenken, warum die jeweiligen Verlage sich für welche gestalterischen Merkmale entscheiden!

    Zur Frage:
    Das liegt eigentlich immer sehr am Buch. Manchmal passt die Originalgestaltung einfach sehr gut - dann ist es schön, wenn sie für die Übersetzung zum Vorbild genommen wird.
    Es gibt aber auch Fälle, wo tatsächlich die Ideen der deutschen Verlage die Originalgestaltung noch toppen, wie z.B. bei der Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout.
    Hier bei "Book of Lies" finde ich, jetzt ohne es gelesen zu haben, die Orientierung am Orginal gut. Das deutsche "Mind Games"-Cover sagt mir jetzt z.B. nicht so zu.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo :)

    Du hast die beiden Ausgaben ja schon richtig analysiert. Für solche Sachen habe ich normalerweise überhaupt keinen Blick, daher ist es mal interessant, so auf die Unterschiede aufmerksam gemacht zu werden.

    Ehrlich gesagt, mir ist das total egal, ob sich englische und deutsche Version ähnlich von der Aufmachung her sind oder nicht. Eigentlich schaue ich mir nur die deutschen Ausgaben an, daher fällt mir so etwas absolut nicht auf.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Hey :)
    Danke für deinen schönen Beitrag.
    Ich muss sagen, dass es besser ist, wenn die deutschen Ausgaben sich etwas an den englischen Ausgaben halten, da ich die englischen Ausgaben meistens schöner finde und auch besser beschrieben finde als die deutschen. Jedoch kommt es aber auch stark auf das Buch an. Bei manchen sieht die deutsche Ausgabe dann doch besser aus aber vielen Bücher sollten sie sich doch an die englische Ausgabe halten, da sie für mich besser aussieht.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
  19. Ich mag es auch wenn es unterschiedliche Cover gibt oder nach einen gewissen Zeitraum ein buch eben komplett neu gestaltet wird mit auch eventuelle extras wie zb Zeichnungen! LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde es toll, wenn sich die Ausgaben ähnlich sehen und man das Buch gleich erkennt, egal welche Ausgabe man vor sich hat! LG Verena

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sarah,

    Danke für drüben ausführlichen Beitrag! Ich bin absolut Coversüchtig, weshalb mir dein Beitrag richtig gut gefällt! Ehrlich gesagt bin ich oft froh, dass die Mehrzahl der Cover neugestaltet werden. Mir gefallen die deutschen Cover meistens besser als die englischen. Gerade bei Mind Games. Das schwarze Cover fand ich etwas langweilig. Natürlich kommt es auch mal vor, dass mir das ursprüngliche Cover besser gefällt, wie bei Ich brenne für dich. Das englische Cover ist super schön ❤️

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  22. Das ist wirklich schwer zu sagen, manchmal gefallen mir die Englischen Cover besser, manchmal aber eindeutig auch die Deutschen, aber grundsätzlich finde ich es gut das sie verschieden sind, dann kann ich mich entscheiden was mir besser gefällt und im Notfall das Englische noch dazu kaufen xD.

    AntwortenLöschen
  23. Hallo!
    ich bin zwar kein Coverkäufer, ärgere mich aber immer, wenn in einer Reihe plötzlich das Erscheinungsbild geändert wird.
    Bei meinen Rezensionen von anderssprachigen Büchern suche ich mir auch immer die Originalcover raus und zeige sie im Vergleich, was oft sehr interessant ist. Manchmal finde ich die deutschen Cover besser, manchmal die Originalcover...das ist sehr unterschiedlich und so kann ich das generell nicht wirklich beantworten. Hier finde ich das englische Cover besser, auch wenn es fast keinen Unterschied gibt, allerdings sind die englischen Taschenbuchqualitäten, was das papier usw. angeht, ja leider nicht sehr gut.
    Liebe Grüße
    Martina
    stamplover@gmx.at

    AntwortenLöschen
  24. Mir gefällt, wie das Cover aussieht. Leider kann man nicht sagen, ob eine Neugestaltung besser oder schlechter aussieht, denn ich bin kein Fan von Mindgames - also vom Aussehen her - da hätte ich dieses englische mit dem Auge sehr bevorzugt :D

    AntwortenLöschen
  25. Hey :)
    Danke für den tollen Beitrag und den Vergleich der verschiedenen Ausgaben. Das war wirklich interessant und mal ein ganz anderer Beitrag!

    Deine Frage ist schwierig und lässt sich für mich nicht so leicht beantworten.
    "Ist euch lieber, dass sich die deutsche und Originalausgabe ähnlich sehen, wie bei "Book of Lies", oder mögt ihr lieber eine Neugestaltung, wie bei "Mind Games"?"

    In diesem Fall finde ich es genial, dass bei "Book of Lies" so eine große Ähnlichkeit besteht. Das Originalcover ist toll! Oftmals finde ich die Originalcover aber nicht so gelungen und freue mich dann über eine Neugestaltung. Bei mir ist das wirklich von Buch zu Buch unterschiedlich, aber ich stehe beiden Varianten offen gegenüber :) Bei "Mind Games" mag ich z.B. die deutsche Variante erheblich lieber!

    So, ich werde gleich mal zum nächsten Beitrag flitzen :) Ich bin gespannt, was noch so kommt!

    Lg
    Levenya

    AntwortenLöschen
  26. Hallo,
    klasse, danke für deinen tollen Beitrag. Ich finde es schön, wenn jedes Land seine eigenen Cover hat. Denn wenn ich die deutsche und die englische Version besitze dürfen sie gerne anders aussehen.
    LG
    Anni

    AntwortenLöschen
  27. Guten Abend :)

    Ein toller Beitrag vielen dank dafür.

    Ich finde es toll wenn sich die Cover nicht ähnlich sind das ist wie bei Harry Potter da gibt es ja auch so viele verschiedene Cover das gefällt mir sehr gut. Schade wäre es aber wenn die Deutsche Ausgabe schlechter aussehen würde als zb. die Englische :)

    Wünsch dir noch einen schönen Abend und liebe Grüße Michelle

    Meine E-Mail: scinnys@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  28. Guten Morgen :)

    Also ich sehe das sehr unterschiedlich. Ich finde einige englische Cover sehr schön, sodass ich mich freue wenn die Deutschen sehr ähnlich sind. Allerdings kann es auch sein, dass ich das englische Cover gar nicht schön finde und ich erleichtert bin wenn das Deutsche anders aufgemacht ist. :)
    Ein Beispiel hier wäre Zorn und Morgenröte. Das Englische ist nicht meins, das Deutsche liebe ich. ♥

    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
  29. Hallo :)

    Also ich habe da keine Vorliebe. Wenn ein Cover passt, passt es. Was ich aber nicht mag: Wenn das Cover auf einmal nichts mehr mit dem Inhalt zu tun hat oder nur noch hässlich ist. Ich finde, dass die neue Covergestaltung oft nach hinten losgeht.

    Liebe Grüße

    Sina Hollatz

    AntwortenLöschen
  30. Huhu,

    es kommt ganz darauf an, in wie weit mir das englische Cover gefällt. Es gibt manchmal wunderschöne die ich gerne auch im deutschen Format hätte, aber andere wiederrum sind einfach nur nichtssagend.
    Es kommt also ganz aufs Buch dran an ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  31. Hallo ,

    vielen Dank für den interessanten Beitrag .
    Ich finde es toll wenn das Cover schön ist und zu Geschichte passt und für mich ist nicht so wichtig dass sich die deutsche und Originalausgabe ähnlich sehen .

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt ( Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  32. Huhu,

    das ist schwierig. Da ich ja schwer "covergeil" bin ist es bei mir so: Sind die englischen Ausgaben schöner als die deutschen, stört mich das, oft ist es aber auch schon andersherum gewesen, dann ist das natürlich super! ;-) Zum Schluss sollten die jeweiligen Ausgaben alle zusammenpassen, das ist für mich das Wichtigste! :-)

    Ganz liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  33. Hallo und vielen Dank für diesen interessanten Beitrag und Vergleich! Mir persönlich ist es lieber, wenn deutsche und englische Version anders gestaltet sind. Von einigen Büchern habe ich sowohl eine deutsche als auch eine englische Fassung und ich finde es einfach schön, wenn sie sich auch optisch voneinander unterscheiden, im Bücherregal nicht als "Reihe", sondern als selbständige Werke auffallen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  34. Huhu :)

    Ui das war ja mal richtig interessant.
    Mir persönlich ist nur wichtig, das die äüßere Erscheinung zur Geschichte passt.
    Natürlich darf sie auch gern schön ausschauen, dann schlägt das Bücherherz höher :)
    Aber im prinzip finde ich es schon besser wenn sich deutsche und englische Cover unterscheiden.
    Liebe Grüße
    Susi Aly
    buecherjunkie78@gmail.com

    AntwortenLöschen
  35. Huhu! ^.^

    Ich finde es eigentlich immer ganz schön, wenn man das Cover so nah am Originalcover hält wie möglich. Einfach weil man dadurch die englischen Bücher gleich wieder erkennt. Gerade wenn man auch englische Buchblogs liest oder englische Booktuber schaut ist das praktisch. :D Manchmal ist es aber auch so, dass ich sehr froh bin wenn das Cover verändert wird, weil es einfach so gar nicht zur Geschichte passt.

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  36. Hey Sarah,

    vielen Dank für deinen Beitrag.
    Und bei mir kommt es daruf an wie denn das Original aussah. Gefällt es mir super, dann soll auch bitte das deutsche Cover genauso sein. :-D Ich finde es aber auch nicht schlecht, wenn der deutsche Verlag sich ein anderes Cover ausdenkt. Meistens ist es leider nur so, dass das Original hübscher aussieht als das Deutsche.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  37. Hi,

    ich glaube, das ist mir relativ egal. Wenn ein Buch gut ist, kann es auch mal hässlich sein (wobei das mit dem Eyecatcher, falls es ein komplett unbekanntes Buch sein sollte, natürlich flach fällt). Und auf der anderen Seite ist ja ein schönes Cover auch kein Garant für einen guten Inhalt ;)
    Da bin ich eigentlich echt schmerzfrei.

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  38. Hey :)

    Mir ist das eig egal, aber manchmal sehen die Englischen besser aus, wobei ich das sehr oft garnicht mitbekomm, da ich mir die englischen garnicht anschau.

    Alles Liebe
    Nadine

    AntwortenLöschen
  39. Huhu Sarah,
    Was für ein toller Vergleich! Ich finde es toll, dass die Cover nahezu gleich sind. Oftmals finde ich die originale nämlich viel schöner.
    Schade, dass im deutschen Klappentext so viel verraten wird, der englische macht doch viel neugieriger.

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  40. Huhu,

    Ich finde das kommt auf das Cover an :D
    Hier gefällt es mir, dass es überwiegend übernommen wurde (die englische Gestaltung gefällt mir jedoch noch einen Ticken mehr)
    Es gibt aber auch Fälle, in denen mir die deutsche Ausgabe besser gefällt.

    Liebe Grüße,
    Celina

    AntwortenLöschen
  41. Hallo ;)

    Ich finde es immer vom Aussehen des Covers abhängig ;)

    Hier finde ich es toll, da sich die beiden Ausgaben ähneln.

    Manchmal gefällt mir aber die deutsche Ausgabe besser und manchmal eher die englische. Kommt also immer darauf an.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    (pc_freak01@web.de)

    AntwortenLöschen
  42. Huhu!
    Bei mir kommt es immer unheimlich auf das englische Cover an. Während bei Mind Games das originalcover einfach nur schrecklich ist und ich froh bin, dass das deutsche geändert wurde, finde ich es bei Book of Lies toll, dass es nicht geändert wurde. Oft sind englische Cover ja mega kitschig, da bin ich dann doch relativ häufig froh, dass die deutschen Cover nicht so nach Groschenroman schreien. :D
    Alles Liebe
    Henny von Bellezza-Ribelle

    AntwortenLöschen
  43. Hallo :-)
    H, das ist noch schwer zu sagen .... es kommt halt darauf an, ob mir das deutsche Cover gefällt. Manchmal sind die richtig klasse .... wenn es mir aber nicht gefällt, hätte ich ganz gerne das Originalcover.
    Vom Wiedererkennungswert fände ich es aber eigentlich ganz praktisch, wenn die Cover gleich wären.
    Was ich gar nicht mag, ist, wenn eine Sonderausgabe zum Film ein neues Cover bekommt.
    lg Favola

    AntwortenLöschen
  44. Ein interessanter Beitrag, wirkliche coole Idee, denn immer öfter fällt mir auf wie stark sich die deutschen und englischen Bücher meistens unterscheiden. Ich finde es persönlich nicht schlimm, wenn sich die Cover nicht so sehr ähneln, bringt Abwechslung. Der englische Titel ändert sich im deutsche ja auch meist und hat dann eine ganz andere Bedeutung, von daher kann ich damit ähneln, wenn sie die Cover nicht gleichen.

    Ein gelungener Beitrag mit tollen Bildern! Die Kapitelbeschriftungen im Buch gefallen mir besonders.

    Ich drücke die Daumen für ein Exemplar, das sich im Regal bestimmt gut neben den anderen Teri Terry-Bücher machen würde ;) (Wie man auch bei dir gut sehen kann)

    Liebste Grüße aus dem regnerischen Hamburg,
    Jenny von http://jemasija8.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  45. Hallo,

    vielen Dank für den tollen Beitrag... ich mag es ehrlich gesagt meist lieber wenn sich Cover ähneln, dennoch gibt es auch Cover, die mir im Deutschen viel besser gefallen als das Original (z.B. Darkmouth)... ich glaube, dass wichtigste ist, dass das Cover einfach toll aussieht :D

    Lg

    AntwortenLöschen
  46. Huhu,
    toller Beitrag und doch ähnliche Cover, das kommt ja gar nicht mal soo oft vor^^ Ich muss sagen, das kommt immer darauf an. Manchne Originalcover mag ich einfach gar nicht, da sie mich nicht ansprechen, bei manchen finde ich die Originale schöner. Hier finde ich z. B. gut, dass eben das Original doch mit eingebracht wurde, wobe ich beim Original die Schrift von Book of lies schöner finde, aber das ist ja bekanntlich ansichtssache :D Schade finde ich hier, dass beim deutschen Buch so viel mehr verraten wird..aber gut, so ist das einfach^^
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  47. Guten Abend,

    es ist schön, wenn sich die englische und deutsche Ausgabe ähneln. Wenn ich die englische Version neben der deutschen Version hinstelle, passt das mehr.

    Grüße
    Sogan
    firatsogan@hotmail.com

    AntwortenLöschen
  48. Hallo :)

    also ich finde es immer unterschiedlich, je nachdem wie das Cover von der Originalausgabe ist. Wenn es schön ist, kann man es ja ruhig übernehmen.

    Liebe Grüße
    Schnee flöckchen

    AntwortenLöschen
  49. Hallöchen.

    Also oftmals ist das Cover der englischen Ausgabe schöner und da wäre es oftmals besser, wenn es übernommen werden würde. Aber natürlich gibt es auch schöne deutsche Cover.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  50. Ich bin kein Coverkäufer. Aber erster Eindruck ist auch entscheidend.
    Aber welche Ausgabe am schönsten ist, sollte übernommen werden, egal ob original oder nicht.

    LG
    Toto
    tuerkanthequeen@hotmail.com

    AntwortenLöschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...