Montag, 5. September 2016

[Netflix-Monat] #7 Neues ausprobieren und Altes wiederentdecken

Hallöchen zusammen,
der Netflix-Monat kommt diesmal etwas verspätet, da ich es, ehrlich gesagt, vollkommen verschlafen habe, dass der August auch schon wieder rum ist. Diesen Monat habe ich durch das Praktikum, welches ich absolviert habe, nicht allzu viel gesehen und auch im September wird es tendenziell wohl eher weniger, aber das werden wir in vier Wochen dann ja sehen. Jetzt erstmal mein Serien- und Filmrückblick auf den August 2016.

Von "Wenn Ich Bleibe"* hatte ich mir irgendwie mehr erhofft. Natürlich gab es einige Momente, die mir äußerst nahgingen, aber Mias Kampf mit sich selbst, ob sie nun weiterleben soll oder nicht, kam emotional nicht vollkommen bei mir an. Es wurde doch teilweise nur an der Oberfläche gekratzt. Vielleicht ist dies beim Buch* anders, das habe ich aber noch nicht gelesen. Auch braucht die Geschichte mir eindeutig zu lang um in Fahrt zu kommen und weißt dann immer wieder unnötige Längen auf. Das Ende jedoch fand ich gut. Man könnte so jeder Zeit den zweiten Band der Reihe* verfilmen, wenn man noch wollte.
Inception*
Zu "Inception"* muss ich, glaube ich, nicht viel sagen. Der Film dürfte den meisten irgendwie bekannt sein und erzählt zu meinen Lieblingen. Mir gefällt das einzigartige Konzept sehr gut. Auch die Schauspielleistung der meisten Schauspieler ist bewundernswert. Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte das dringend nachholen.
Mir war nach "If I Stay"* irgendwie nach noch einer tragischen Geschichte, also wieso nicht "Beim Leben meiner Schwester". Die Thematik fand ich interessant, aber doch etwas zu wenig herausgestellt, worum es eigentlich gehen sollte. Stattdessen fokussiert sich doch wieder alles auf die ältere, kranke Schwester. Dass man die Geschichte allerdings aus allen Perspektiven erzählt bekommt, fand ich toll, im Gegensatz zum "überraschenden" Plottwist. Hier wurde dann eine weitere Thematik einfach nur angerissen und hingeworfen. Oberflächlich schön gemacht und gibt viele Anreize zum Nachdenken, die aber nicht weiter vertieft werden.
Lovesick (Scrotal Recall) | Staffel 1, Folge 1 - Staffel 1, Folge 6
Anfang August ging "Lovesick" bei Netflix online und da mir nach einer kurzen, lustigen Serie war, habe ich ich sie mir mal angesehen. Nach einem Monat ist nicht sonderlich viel hängen geblieben, außer dass mir der Humor und die Art die Geschichte durch Rückblicke zu erzählen wirklich gut gefallen hat hat. Ich bin irgendwie schon auf Staffel 2 gespannt, aber nicht so, dass ich sie mir sofort ansehen muss, wenn sie diesen Herbst rauskommt. Ich frage mich ja auch ein wenig, wie viele mehr Damen Dylan noch anrufen muss um ihnen mitzuteilen, dass er Chlamydien hat und sie sich durchchecken lassen sollen.
Nashville* | Staffel 1, Folge 5 - Staffel 2, Folge 22
Im August habe ich "Nashville"* soweit durchgesuchtet wie Netflix es zuließ. Staffel 3 und 4 sind ja leider, leider noch nicht verfügbar. Die Anfänge der Charaktere noch einmal zu sehen, war wirklich interessant und die ein oder andere Storyline hatte ich schon wieder verdrängt gehabt. Hoffentlich kommen bald die fehlenden Staffeln, immerhin geht es im Januar 2017 in den USA mit Staffel 5 weiter.
Skins* | Staffel 1, Folge 1 - Staffel 1, Folge 3
"Skins"* ist eine Serie, die ich bereits vor einiger Zeit schon mal begonnen, aber dann nicht weitergeschaut habe. Da sie bei Netflix verfügbar ist, dachte ich, ich versuche es nochmal. Entweder bin ich als Teenager eine Klosterschülerin gewesen oder britische Teenies sind dem RTL-Mittagsprogramm entsprungen. Klar muss es für das Fernsehen interessant sein, aber an einigen Stellen ist es mir doch etwas zu asozial und merkwürdig. Insgesamt waren die ersten drei Folgen jetzt zwar nicht der Hit, aber dennoch sehenswert. Man darf nur nicht prüde oder leicht schockbar sein. Wer eine normale Teenie-Serie erwartet, ist bei "Skins*" definitiv fehl am Platz.
Apartment 23 (Don't Trust The Bitch In Apartment 23)* | Staffel 1, Folge 1 - Staffel 1, Folge 3
Nachdem "New Girl"* mich nicht mitreißen konnte und ich nach einer einfachen, aber lustigen Sitcom gesucht habe, die ich abends zum Einschlafen schauen kann, habe ich mal "Apartment 23"* ausgetestet. Es geht. Eine Gags sind lustig und andere...naja, bei mir zünden sie nicht. Meine Suche geht also weiter. Zum Laufen lassen, während ich zum Beispiel am Blog arbeite, reicht die Serie aber aus...das tut allerdings auch das Nachmittagsprogramm von Prosieben.
Rebellion | Staffel 1, Folge 1
Wer mich länger schon verfolgt, der weiß, dass ich eine Vorliebe für Historiendramen habe. Da konnte ich mir auch nicht "Rebellion" entgehen lassen, zumal ich von der Thematik bisher keinen blassen Schimmer hatte. Da ich ja alle meine Serien auf Englisch gucke, habe ich dies natürlich auch hier probiert. Der irische Akzent ist wirklich nicht ohne, sodass ich doch so manches Mal zum englischen Untertitel greifen musste. Dennoch gefiel mir die erste Folge schon ganz gut, weshalb ich in einer ruhigen Minute sicherliche weiterschauen werde.
The Vampire Diaries* | Staffel 1, Folge 1 - Staffel 1, Folge 8
Aus der Serienwoche ist ja bereits bekannt, dass ich bei "The Vampire Diaries"* eigentlich auf dem neusten Stand bin. Nun fehlte mir nach "Nashville"* und der vergeblichen Suche nach einer gescheiten Sitcom, aber etwas für abends oder nebenbei. Wieso also nicht nochmal von vorne die Serie schauen, die daran Schuld ist, dass ich heute Englisch auf Lehramt studiere und dieser Blog, nachdem lediglich Books on Fire bei Blogger vergeben war, Books on PetrovaFire getauft wurde.
Wie auch bei "Nashville"* ist es interessant zu sehen, wie sehr sich die Charaktere innerhalb von sieben Jahren verändert haben und welche Ideen anfangs angerissen, aber wieder verwurfen wurden. Ich sage nur, dass das Herz eines Vampirs nicht schlägt (inzwischen mehrfach in TVD* und "The Originals"* widerlegt) oder dass Damon den Nebel und einen Raben kontrollieren konnte. Alles in den neueren Staffeln vergessen.
___________________________________________________________________________________
Das war auch schon mein Neftlix-Monat für August wieder.
Welche Serien und Filme könnt ihr empfehlen? 
Habt ihr eine Serie schon mal erneut von vorne begonnen? Wenn ja, welche?
Ich freue mich auf eure Kommentare und bis bald.

Kommentare :

  1. Oh man ich liebe Netflix einfach :D Ich bin da ja total der Junkie, gerade jetzt sitze ich davor und schaue "Girls united" - bei mir laufen viele alte Teenie Filme rauf und runter, da werde ich immer so nostalgisch. Die meisten neueren Filme habe ich nämlich alle in meiner Filmsammlung :)
    An Serien schaue ich wohl am liebsten das 25x Supernatural :D Orange is the new black, pretty little liars, house of cards und so stuff :) Aber deine gelisteten Sachen sind auch genial, kenne einiges davon

    Liebe Grüße
    http://hydrogenperoxid.net/blog/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      ich liebe Netflix auch seit ich es mir im Februar geholt habe. Schaue die meisten Sachen darüber, die nicht ganz neu sind. Supernatural war nicht ganz so meins, da habe ich nach sechs Folgen abgebrochen, Pretty Little Liars habe ich auch nur eine halbe Staffel durchgehalten. :D Die anderen von dir genannten stehen noch auf der Liste. Besonders House of Cards.
      Girls United wird mir auch andauernd vorgeschlagen, aber den will ich mir eigentlich für einen lustigen Abend mit meinen Mädels aufheben. Da gucken wir ganz gerne Teenie und Trash-Filme (verschwimmt ja oft :P).
      Danke für deinen Besuch.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Soulseeker, Robots, Suhits, Lucifer, Dragon - Love is a scary tale (mein absoluter Fav. dieses Jahr) und viele andere mehr. Weiß aber nicht, was davon auf Netflix und was auf Amazon läuft. Ach und Ophran Black ist auch toll. Staffel 3 eher nicht so, aber danach wird es wieder toll.

    Liebe Grüße

    Britt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grrr Vertipper. Suits natürlich ohne H.

      Löschen
    2. Hallöchen Britt,
      Suits und Orphan Black stehen bereits auf meiner Liste. Lucifer ist ja leider amazon, was ich nicht habe. Vom Rest habe ich noch nichts gehört, da muss ioh doch glatt mal recherchieren.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...