Mittwoch, 21. Dezember 2016

[Blogtour] Princess Reality: Gespieltes Leben - Interview mit Noëmi Caruso [+Gewinnspiel]

Hallöchen zusammen,
die letzte Blogtour ist schon etwas länger her, aber heute darf ich euch mal wieder zu einer empfangen. Nachdem es gestern bei "Bücherleser" um Prinzessinnen in der Neuzeit ging, geht es bei mir heute mit einem Interview mit der Autorin höchstpersönlich weiter.

Noëmi Caruso | Quelle: Tintenhexe

Princess Reality – Gespieltes Leben“* ist dein Debütroman. Doch ist es auch der erste Roman, den du jemals geschrieben hast?
Nein, ganz und gar nicht. Es ist vielleicht Nummer fünf oder sechs, so genau kann ich das nicht sagen. Aber es ist der erste Roman, der in meinen Augen vollendet ist. Ich habe Bücher geschrieben, die doppelt so lange waren, aber sich einfach nicht fertig angefühlt haben. Diese liegen bis heute in meiner Schublade und ich traure ihnen noch manchmal ein wenig nach. Vielleicht wird der eine oder andere wieder herausgekramt und zurechtgeschliffen. Was aber noch schlimmer ist sind die Ideen in meinem Notizbuch, die einfach grandios und superduper sind, aber nie zu Papier gebracht wurden. Sie werden wohl da enden, wo sie angefangen haben: In meinem Kopf.




Es gibt die legendäre Frage nachdem, was zuerst da war. Das Huhn oder das Ei? Wie war es bei dir? Sprachen zuerst die Charaktere zu dir oder war es die Geschichte?
In diesem Falle bin ich Siara begegnet, als ich im vergangenen Jahr mit dem Novemberschreiben starten wollte. Ich habe zwar dort die 50'000 Marke nicht geknackt, aber dennoch war die Begegnung mit Siara so wegweisend für mich, weil sie zu meinem Debütroman geführt hat. Wir waren von Anfang an auf einer Wellenlänge und die Geschichte ist erst rundherum entstanden. Ich bin umso erstaunter, dass sie für Band zwei noch viel mehr ein Eigenleben entwickelt hat.

Die Namenswahl eines Kindes führt oft zu hitzigen Diskussionen. Nun bist du die „Mutter“ deiner Charaktere. Wie kamst du auf die Namen, besonders Siaras? Hast du bestimmte Kriterien nach denen zu deine Charaktere benennst? Haben die Namen bestimmte Bedeutungen, die sich in der Geschichte wiederfinden?
Ich überlege nicht bei jedem Namen gleich lange. Siara hatte zuerst ganze zwei andere Namen, die nicht hundert Prozent gepasst haben. Ebenfalls geändert hat der Name 'Elvar' (er ist der Cousin von Prinzessin Siara und eigentlich ein Nebencharakter). Er hiess zuerst 'Alfo', weil ich einfach keine schlaue Idee hatte. Aber dann mit einer Schwester namens Danina und einer Cousine namens Siara hätte der Name einfach nicht bestehen können. Wir sprechen immerhin von der Königsfamilie. Ansonsten beziehe ich meine Namen aus diversen Quellen. Ich bin Kinderfotografin und es gibt heute so viele schöne und exotische Kindernamen, die ich dann gerne mal klaue. Einige Namen springen mir auch einfach in den Kopf, so zum Beispiel die von Sarah und Alexander. Ich hatte Angst, dass Sarah und Siara zu ähnlich sind, aber meine Lektorin hat mich da beruhigt und gemeint das ginge schon. Ich hoffe die Leser sehen das ebenso. Übrigens haben sehr, sehr viele meiner Charaktere ein Vorbild aus dem wahren Leben. Name und Charakter und Optik können da aber von drei verschiedenen Menschen stammen.

Nun haben die Leser unserer Blogtour ja erst ab dem 24. Dezember die Chance Siaras Geschichte zu lesen. Wem würdest du dein Debüt ans Herz legen? Gibt es bestimmte Bücher, die, wenn man diese mochte, sicherlich auch Siaras Geschichte lieben wird?
Die Menschen, die Band 1 lesen sollten, sind Liebhaber von leichten, romantischen und ein wenig märchenhaften Geschichten, die dennoch den Bezug zur Realität herstellen. Man darf ruhig verträumte Literatur mögen. Ich machte nie ein Geheimnis daraus, dass meine Lieblingsbuchreihe "Selection"* mich ein wenig inspiriert hat. Meine Sorge ist allerdings, dass die Menschen danach von Band 2 ein wenig enttäuscht werden. Meiner Meinung nach hat er mehr Tiefgang und wird ungleich realistischer. Ich möchte aber niemanden, der kitschige Märchen mag, vor den Kopf stossen und dennoch ist es richtig, dass die Geschichte eine düsterere Wendung nehmen wird.

Cover sind für manche Leser wichtig, für andere nicht. Doch wie kam das Cover von „Princess Reality“* zustande? Gab es noch andere Entwürfe? Wenn ja, waren sie dem jetzigen Cover ähnlich oder gingen sie doch in eine ganz andere Richtung?

Ich habe eine wundervolle Coverdesignerin, die mich mit ihren bisherigen Arbeiten überzeugt hat. Doch ich war dennoch sehr gespannt auf die Entwürfe, würde ich sie mögen, würde ich zur Nörglerin mutieren? Ich bin selber sehr kreativ und möchte unbedingt ein gutes Verhältnis mit der Designerin haben. Deswegen war ich sehr aufgeregt. Doch Sarah Buhr von der Covermanufaktur hat mir zwei Entwürfe gesendet und beide waren schön. Wunderschön. Ich hab mich auf meinen Bauch verlassen und der eine war schon das fertige Cover.

Du bringst dein Debüt in Eigenregie heraus. Wie kam es dazu?
Das war für mich von Anfang an klar. Ich habe diverse Ausbildungen, auch Richtung Marketing, Design und Lektorat und deswegen war das für mich eigentlich klar. Aus mehreren Jahren als Buchbloggerin habe ich doch einiges gelernt. Deswegen dachte ich mir, dass ich diese Herausforderung annehmen möchte.

Nun bist du nicht nur frischgebackene Autorin sondern auch Buchbloggerin. Hat sich durch das Schreiben etwas am Bloggen für dich geändert?
Definitiv. Es kommt ein wenig zu kurz. Ansonsten lese ich natürlich anders als zuvor. Die Arbeit die in einem Buch steckt wird einem einfach deutlicher bewusst. Ansonsten bin ich viel wählerischer weil ich einfach nicht mehr so viel Zeit habe und deswegen Bücher lesen will, die mich weiterbringen.

Band 2: Gespieltes Glück.
„Gespieltes Glück“ ist für Ostern 2017 angekündigt. Kannst du schon ein wenig anteasern, was uns erwartet? Oder ist das alles noch Top Secret?
Ich habe schon zuvor ein wenig erwähnt: Es wird düsterer. Siara ist mir definitiv näher gekommen und dieses Buch habe ich in nur zwei Monaten geschrieben, weil es einfach raus musste. Als ich Band eins ins Lektorat gegeben habe, war ich richtig heiß darauf, weiterzuschreiben. Siara wird selbstbewusster und selbständiger und die Reality Show tritt aufgrund diverser Ereignisse ein wenig in den Hintergrund. Ich denke dass die Leute ein wenig überrascht sein werden. Das Buch habe ich auf einer Autofahrt mit meinem Schatz zusammen geplottet.

In „Princess Reality*“ wird das Leben von Prinzessin Siara zur Reality-Show. Schaust du solche Formate selbst? Wenn ja, welche Sendung ist dein Favorit? Und könntest du dir vorstellen selbst in einer Mitzuwirken?
Ich habe das früher gerne getan, zum Putzen. Allerdings habe ich gerade einmal eine dieser Sendungen gemocht und das ist 'Married to Jonas'. Da geht es um den ältesten der Jonas-Brothers und eigentlich besonders um seine Frau Danielle. Die Jonas-Brothers waren mir nie sympathisch, aber diese Frau... Sie ist in meinen Augen einfach eine Wucht. Im Format geht es darum, dass sie von der Coiffeuse zu einer gefragten jungen Frau wird, nur aufgrund dieser Heirat. Ihre riesige italienische Familie ist mir sehr ans Herz gewachsen und dass sie so glücklich verheiratet ist hat mir immer gefallen. Drama und Künstlichkeit sucht man hier vergeblich. Die Show wurde abgesetzt, als das Paar sich entschieden hat, Kinder zu bekommen, da diese einfach nicht selber entscheiden können. Das hat mir viel Respekt eingeflösst. Selber mitmachen würde ich allerdings niemals und inzwischen habe ich auch schon einige Jahre lang keine solche Sendung mehr gesehen, da ich ansonsten eher wenig davon halte. Bachelor, Kardashians, Adam und Eva, das ist in meinen Augen alles.... Blödsinn.

Und die allerletzte Frage für heute. Wieviel Noëmi steckt in Siara? Würdest du mit ihr tauschen wollen?
Tauschen: Niemals! Mein Leben ist gut wie es ist. Aber: Es steckt tatäschlich ziemlich viel von mir in ihr. Das ist wohl unweigerlich passiert, weil ich auch in der Ich-Form schreibe. Aber was alles das ist, das bleibt besser geheim.
___________________________________________________________________________________
Blogtour
20.12. Bücherleser
___________________________________________________________________________________
Auch bei dieser Blogtour habt ihr die Chance etwas zu gewinnen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist folgende Frage als Kommentar unter diesen Beitrag zu beantworten:
Welche Frage würdet ihr Noëmi Caruso, wenn ihr sie treffen würdet, stellen?

Die Gewinne:
1. Preis: Signiertes Taschenbuch mit diversen Goodies (Plakat und Lesezeichen)
2. Preis: eBook mit diversen Goodies (Notizbuch und Lesezeichen)
3. Preis: Exklusiver Whatsapp-Chat mit der Autorin plus Prinzessinen-Paket

Teilnahmebedingungen
  • Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen 
  • Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden 
  • Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht 
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 7 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn! 
  • Das Gewinnspiel läuft vom 18.12. bis zum 31.12.2016 um 23:59 Uhr. 
  • Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 03.01.2017 auf allen Blogs. 
  • Wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an nomefri@gmail.com senden

Kommentare :

  1. Huhu!
    Danke für das tolle Interview. Mich würde die Frage interessieren, wie die Autorin mit Schreibblockaden und negativer Kritik umgeht. Finde das immer total spannend!
    Lg
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Guten Abend Sarah!

    Ich lasse dir jetzt schonmal liebe Weihnachtsgrüße da und wünsche dir tolle Feiertage mit lieben Menschen ohne Stress und vielen Geschenken! Komm gut ins Neue Jahr mit viel Glück, Gesundheit und Lesezeit für 2017!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :D

    Mich würde interessieren, was ihre Inspirationsquelle ist ^^
    Das ist mal ne ganz nette Frage..
    Oder auch, ob sie ihr Buch, wenn sie ihn nicht selbst geschrieben hätte, dennoch gelesen hätte xD

    Meliha (melsabi.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  4. Mich würde interessieren, wer ihr Lieblingscharakter aus Princess Reality ist? Ob es Siara oder doch jemand anderes ist :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Mich würde interessieren, ob es jemals eine Option für sie gewesen ist, ihre Protagonistin zur Bösen zu machen? Oft betrachten Autoren ihre Protas als perfekte Ideale, zumindest was die gute Seite anbelangt und mich würde interessieren, ob es bei ihr anders ist.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deinen Beitrag ❤
    Ich würde mehr über ihre Eigenregie erfahren wollen.

    Lg,
    Jacky K.

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,

    ich würde gerne erfahren ob sie beim Schreiben Musik hört Und/oder ob es Szenen in ihren Buch gibt wo sie ein ganz spezielles Lied als Hintergrundmusik im Kopf hat.

    LG

    AntwortenLöschen
  8. huhu

    ich würde fragen ob wir zusammen urlaub in london bei der queen machen wollen um zu gucken ob die queen das buch mag und ob es so abläuft wie im buch :D ok und weil ich mal nach schottland will und das ist ja dann nicht mehr weit weg hihi :D :D :D

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    mich würde interessieren, welche Büchergenres sie noch gerne schreiben würde :)

    LG

    AntwortenLöschen
  10. Cooles Interview, danke. :-)

    Ich würde gern wissen, ob schon weiter Projekte in Planung sind oder ob sie sich erstmal nur auf "Princess Reality" konzentriert und da kein Platz für weitere Ideen ist.

    Frohe Weihnachten!

    AntwortenLöschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...