Sonntag, 1. Januar 2017

[Netflix-Monat] #11 Kalte Kriege und heiße Motoren

Hallöchen ihr Lieben,
herzlich Willkommen im neuen Jahr. Doch bevor ich ins neue Jahr starten möchte, muss ich noch ein paar Altlasten loswerden. Daher gibt es heute den Netflix-Monat für Dezember 2016.

Top Gear (BBC)* | Staffel 18, Folge 1 - Staffel 19, Folge 5 + Burma + Patagonia + Staffel 22, Folge 10
Man kann von James May, Richard Hammond und vor allem Jeremy Clarkson halten was man will, aber ich finde sie äußerst unterhaltsam. Mein Interesse an Autos ist jetzt nicht riesig, aber doch schon ein wenig vorhanden. Hauptsächlich habe ich die Serie aber immer mal wieder zufällig mit meinem Vater gesehen. Den Hype um "The Grand Tour"* (es ist nicht schlecht, aber manchmal etwas überzogen) haben sicherlich schon viele mitbekommen. Mich hat er auf die Idee gebracht doch endlich mal auf Netflix ein paar der alten Folgen zu schauen. Leider beginnt Top Gear dort erst ab Staffel 18. Am Unterhaltsamsten finde ich die Specials, aber auch sonst die Dynamik zwischen den dreien. Wer wirklich etwas über Autos erfahren will, ist bei "Top Gear"* falsch; wer allerdings gerne lacht - und vor allem über den britischen Humor - dem kann ich die Serie nur ans Herz legen.
The Americans* | Staffel 1, Folge 1 - Staffel 1, Folge 4
"The Americans"* handelt von Elizabeth und Philip - oder zumindest sind dies ihre Decknamen. Sie sind in den 80ern in den USA Spione des KGBs. Von eben diesem zusammengeworfen als Ehepaar leben sie nach außen hin ein ganz normales Leben. Ihre zwei Kinder wissen nichts vom Doppelleben ihrer Eltern und wachsen als Amerikaner auf, ganz zum Misgefallen von Elizabeth. 
Mir gefällt die Serie sehr gut, da sie Realität und Fiktion auf spannende Weise miteinander verknüpft. Ich war von der ersten Minute an gefesselt. Die Serie werde ich 2017 definitiv weiterverfolgen.
"For the Love of Spock*" ist ein Dokumentarfilm von Leonard Nimoy und seinem Sohn. Die Idee entstand noch vor seinem Tod und auch die ersten Aufnahmen wurden gemacht. Als Nimoy dann aber verstarb wurde seinem Sohn klar, dass die Dokumentation nicht nur für Spock sein sollte, sondern auch über den Darsteller Leonard Nimoy.
Mir gefiel die Mischung zwischen Charakter und Schauspieler sehr gut, wobei letztendlich letzteres in meinen Augen anteilmäßig überwog. Die Interviews mit Weggefährten und den Schauspielern der neuen Star Trek-Reihe* waren gut gewählt. Insgesamt eine interessante Dokumentation für alle, die "Raumschiff Enterprise"* mochten und noch immer mögen. Leider - oder zumindest in meinen Augen zum Glück - bietet Netflix den Film nur mit deutschen Untertiteln, aber nicht mit einer Synchronisation an. 
Lovesick (Scrotal Recall) | Staffel 2, Folge 1
Ich hatte ja im August die erste Staffel von "Lovesick" - ehemals "Scrotal Recall" - geschaut und fand sie wirklich unterhaltsam. Daher wollte ich natürlich auch Staffel 2 schauen. Allerdings kam ich auch nach 7 von 26 Minuten nicht wieder in die Geschichte rein. 
Eventuell werde ich nochmal Staffel 1 schauen und dann die neue Staffel direkt hinterher, aber sicher bin ich mir noch nicht.
___________________________________________________________________________________
Das war es auch schon wieder von mir. Wie ihr seht, war der Dezember nicht sonderlich ergiebig. Vielleicht ändert sich das im Januar, denn meine Watchlist ist noch immer prall gefüllt.
Was schaut ihr denn momentan so?
Ich freue mich auf eure Kommentare und bis bald.

Kommentare :

  1. Lovesick habe ich auch geschaut und fand es wirklich gut, Staffel 1 und 2 allerdings direkt hintereinander. Jetzt warte ich ungeduldig auf die dritte, dabei dachte ich eigentlich ursprünglich, die Serie wäre wahrscheinlich ziemlich bescheuert :D Da hatte ich eindeutig zu wenige Erwartungen.
    Von Top Gear habe ich bisher nur eine Folge gesehen, fand sie aber ganz witzig und werde bei Gelegenheit vielleicht noch mal reinschauen. Woher der Hype über The Grand Tour kommt wollte ich mir auch mal anschauen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Jacquy,

      schön dich mal wieder zu lesen :) Ich glaube, ich werde Lovesick dann definitiv nochmal eine Chance geben. Geht ja recht schnell die erste Staffel nochmal durchzuschauen.
      "The Grand Tour" ist hauptsächlich so gehypt, weil es die drei ehemaligen Moderatoren von "Top Gear" moderieren UND "Top Gear" mit der neuen Besetzung so gefloppt ist.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
    2. Das stimmt, mir ging es sogar schon ZU schnell :D
      Ah, okay. Dass die Besetzung sich geändert hat, wusste ich nicht. Dann wäre das definitiv ein Argument für die ehemaligen Fans, sich das anzusehen. Bei solchen Serien macht es ja schon einen extremen Unterschied, wer moderiert, da kann ich mir gut vorstellen dass ein Wechsel da nicht so gut ankommt.

      Löschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...