Donnerstag, 6. April 2017

[Neuzugänge] Todesursache: Erschlagen vom SuB!

Hallöchen zusammen,
irgendwie komme ich dieses Jahr nicht dazu einen Messebericht zu schreiben. Vielleicht lasse ich es auch ganz. Ihr kennt ja mein Motto: Nicht erzwingen, sonst wird es Mist. Und Mist will ich definitiv nicht abliefern. Daher dachte ich mir, warum nicht nochmal ein netter kleiner - okay, großer - Neuzugängepost. All die Bücher haben sie während, kurz vor oder kurz nach der Messe bei mir angesammelt. Ich gehe jetzt mal in die Ecke und werde mich leise schämen. Meine Todesursache wird irgendwann noch sein, dass ich von einem Bücherstapel erschlagen wurde...
"The Sun is also a Star - Ein einziger Tag für die Liebe"* von Nicola Yoon
(Originaltitel: The Sun Is Also a Star*) 
Schicksalsfäden einer großen Liebe! 
Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? 
Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Du denkst, du weißt, wer ich bin"* von Em Bailey
(Originaltitel: Shift)
Wir wussten zwei Dinge über Miranda Vaile, bevor sie an unsere Schule kam. Erstens: Ihre Eltern waren tot. Und zweitens: Sie waren tot, weil Miranda sie umgebracht hatte. Die Gerüchte über die Neue lassen Olive zuerst völlig kalt. Nie im Leben würde eine Mörderin an ihrer spießigen Schule angenommen. Aber dann wird Miranda ausgerechnet von der Klassenprinzessin Katie auserkoren, den Platz an ihrer Seite einzunehmen. Und diese Freundschaft hat etwas Unheimliches an sich. Man könnte fast meinen, die seltsame Neue würde von Katies Wesen Besitz ergreifen. Ist an dem ganzen Gerede doch etwas dran? Ist Miranda vielleicht wirklich eine Mörderin?
___________________________________________________________________________________
Normalerweise bin ich ja nicht so der große Fan von reinen Liebesgeschichten, aber der Klappentext von "The Sun is also a Star - Ein einziger Tag für die Liebe"* klang einfach zu interessant als dass ich hätte nein sagen können. Ich frage mich, was die beiden besprechen und ob Natasha abgeschoben wird oder nicht. Und ist es wirklich Liebe zwischen den Beiden? Immerhin verbringen sie nur einen Tag miteinander.
"Du denkst, du weißt, wer ich bin"* habe ich beim Einkauf bei Norma entdeckt. Eigentlich wollten meine Mutter und ich nur kurz ein paar Dinge besorgen, bevor wir meine Großeltern besuchten, aber dann lag da dieser Bücherstapel. Meine Mutter hat nur geseufzt und ist weiter einkaufen gegangen, für mich war so oder so Hopfen und Malz verloren. Norma hat meistens wirklich sehr geniale und noch relativ aktuelle Rest- und Mängelexemplare. Bei diesem Buch handelt es sich um Ersteres. Der Klappentext klingt ganz interessant und für 4€ kann man ja nicht viel falsch machen, oder?
"Water & Air"* von Laura Kneidl
Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr, auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Hüter der fünf Leben"* von Nica Stevens
Für die 17-jährige Vivien zählen die Sommertage, die sie bei ihrem Vater in einem kanadischen Nationalpark verbringt, zu den schönsten im Jahr. Doch dann begegnet sie dem gut aussehenden Liam, ihrem Freund aus Kindertagen, und nichts ist mehr wie zuvor. Scheinbar ohne Grund verhält er sich ihr gegenüber kühl und distanziert. Als sie durch Zufall das seltsame Brandmal auf seiner Brust entdeckt, wendet er sich ganz von ihr ab. Vivien beschließt, Liams Geheimnis zu lüften – und kommt ihm dabei gefährlich nahe …
___________________________________________________________________________________
Beide Bücher stammen vom gemeinsamen Bloggerempfang von Carlsen und Thienemann-Esslinger. "Water & Air"* reizte mich schon länger und daher war es ein No-Brainer es mitzunehmen. "Hüter der fünf Leben"* hingegen hatte ich erst wenige Tage zuvor auf Facebook gesehen und war vor allem aufgrund des Covers interessiert. Bei der Geschichte an sich bin ich mir allerdings nicht sicher, da sie gefährlich nach Schema X der Jugendfantasy klingt, aber man soll ein Buch ja nicht anhand seines Umschlags bewerten, weshalb ich der Geschichte gerne eine Chance geben mag. Vielleicht werde ich ja überrascht.
"Chosen - Die Bestimmte"* von Rena Fischer
Ein Eliteinternat für Hochbegabte – nicht gerade Emmas Traum! Doch dieses Internat ist nicht das, was es zu sein scheint. Alle Schüler haben paranormale Fähigkeiten: Der charismatische Aidan kann Feuer und Wasser tanzen lassen, und Emma findet heraus, dass sie die Gefühle anderer Menschen erspüren kann – sie ist eine Emotionentaucherin. Gerade als sich Emma und Aidan annähern, taucht plötzlich Jared auf, ein ehemaliger Internatsschüler, und weiht sie in ein düsteres Geheimnis des Internats ein. Emma weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Auf einmal bricht eine Rebellion los, und für Emma geht es dabei nicht nur um die große Liebe, sondern um Leben und Tod!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Hier ist NOVA: unscheinbar, schüchtern, tollpatschig. 
Dort ist ein böser Fluch. 
Und auf einmal gibt es AVON: intrigant, zuckersüß und verflucht gefährlich ...

Nova ist sprachlos. Sie glaubt nicht an Magie. Doch seit sie auf dem Jahrmarkt von einer Wahrsagerin verhext wurde, ist da plötzlich diese Doppelgängerin: Avon. Eine hinterhältige Nova-Kopie, die sich bei Novas Eltern einschleimt, die dem süßesten Typen der Schule peinliche Sachen sagt und Novas Wellensittich ärgert.

Schnell wird klar: Nova muss ihren bösen Zwilling wieder loswerden. Sie muss mutig sein und über ihren Schatten springen. Vor allem aber braucht sie eine gute Freundin – am besten mit magischen Fähigkeiten. Denn gegen so viel schwarze Magie hilft nur eines: noch mehr Magie ...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Spiegel des Bösen"* von Björn Springorum
Ein Grandhotel, in dem das Grauen herrscht, ein Zimmermädchen, das auf Rache schwört, drei Berghexen, die auf Seelen lauern, und eine Liebesgeschichte, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt scheint ... 
___________________________________________________________________________________
Auch diese drei Bücher stammen vom Bloggerempfang von Thienmann-Esslinger und Carlsen. Geplant hatte ich keines von diesen Büchern mitzunehmen, aber Autoren können sehr überzeugend sein. "Chosen - Die Bestimmte"* hatte ich schon länger beobachtet, aber mich bisher nie durchgerungen es mir zu besorgen. Hingegen waren "Nova und Avon - Mein böser, böser Zwilling"* sowie "Spiegel des Bösen"* aufgrund ihrer jüngeren Zielgruppe eigentlich nie in mein Blickfeld gerückt. Sowohl Tanja Voosen als auch - und vor allem besonders - Björn Springorum erzählten dann aber so packend von ihren Büchern, dass mein Interesse geweckt war. Genau genommen, so packend, dass ich ein schlechtes Gewissen gehabt hätte, wenn ich sie hätte liegen lassen. Ich bin schon sehr, sehr gespannt auf beide Geschichten.
"Die Dreizehnte Fee - Entzaubert"* von Julia Adrian
Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt. Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen. Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln. Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? »Wohin gehst du?«, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. »Jagen«, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück. Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.
___________________________________________________________________________________
Endlich habe ich die Reihe vollständig im Regal stehen. "Erwachen" steht noch in der Self-Publisher-Ausgabe bei mir im Regal und "Entzaubert" hatte ich bisher nur als ebook. Auf der Messe habe ich dann die Chance ergriffen und mir Band 2 und 3 gekauft und sie direkt noch von der Autorin signieren lassen.
Mal schauen, wann ich endlich dazu komme die Reihe zu beenden.
"Der Schwarze Thron - Die Schwestern"* von Kendare Blake
(Originaltitel: Three Dark Crowns)
Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren ― doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod ― er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Gab es je ein abschreckenderes Beispiel für junge Bildungsreisende als Sir Henry Montague? Nach Montys Cavaliersreise wird der englische Adel seine Sprösslinge bestimmt nie wieder auf den Kontinent schicken! Irgendwie ist Monty immer in eine Tändelei verwickelt oder betrunken oder zur falschen Zeit am falschen Ort nackt (in Versailles! Am Hof des Königs!). Zwischen Paris und Marseille verlieren Monty, Percy und Felicity auch noch ihren Hofmeister, kämpfen gegen Wegelagerer und Piraten, gegeneinander (Monty und Felicity) oder gegen ihre Gefühle füreinander (Monty und Percy). Aber am Ende dieser abenteuerlichen Reise finden sie alle drei nicht nur zueinander, sondern auch zu sich selbst.
___________________________________________________________________________________
Momentan läuft eine Bloggeraktion mit 60 Teilnehmern zu "Der Schwarze Thron - Die Schwestern"*, welche ihr unter dem Hashtag #DerSchwarzeThron mitverfolgen könnt. Ich persönlich kämpfe mit dem Team #Elementwandler für Königin Mirabella. Der Penhaligon Verlag hat uns allen das Buch frühzeitig zugesendet. Ich kenne das Buch allerdings bereits als englisches Hörbuch und kann Band 2 "One Dark Throne"*/"Die Königin"* kaum erwarten.
"Cavaliersreise - Die Bekenntnisse eines Gentlemans"* kam als Überraschungspost von Carlsen bzw. Königskinder vor der Messe und ich muss sagen, man hat damit bei mir voll ins Schwarze getroffen. Das Buch klingt genau nach einer Geschichte, die wie für mich gemacht zu sein scheint. Ich hoffe, dass ich es alsbald in meine Leseplanung mit einbringen kann. Übrigens ist dies eines der seltenen Fälle bei der die deutsche Übersetzung vor dem englischen Original erschienen ist.
"Wars of the Roses - Ravenspur: Rise of the Tudors"* von Conn Iggulden
(Deutscher Titel: Die Rosenkriege - Brüderschlacht*)
England, 1470. A divided kingdom cannot stand.
 
King Edward of York has been driven out of England. Queen Elizabeth and her children tremble in sanctuary at Westminster Abbey. The House of Lancaster has won the crown, but York will not go quietly.
Desperate to reclaim his throne, Edward lands at Ravenspur with a half-drowned army and his brother Richard at his side. Every hand is against them, every city gate is shut, yet the brothers York go on the attack.
But neither sees that their true enemy is Henry Tudor, now grown into a man. As the Red Dragon - 'the man of destiny' - his claim to the throne leads to Bosworth Field and a battle that will call an end to the Wars of the Roses . . .
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Nina is Not OK"* von Shappi Khorsandi
Nina does not have a drinking problem. She likes a drink, sure. But what 17-year-old doesn’t?
Nina’s mum isn’t so sure. But she’s busy with her new husband and five year old Katie. And Nina’s almost an adult after all.
And if Nina sometimes wakes up with little memory of what happened the night before, then her friends are all too happy to fill in the blanks. Nina’s drunken exploits are the stuff of college legend.
But then one dark Sunday morning, even her friends can’t help piece together Saturday night. All Nina feels is a deep sense of shame, that something very bad has happened to her…

___________________________________________________________________________________
Am Messesamstag war ich auch noch beim Lovelybooks Lesertreffen bei dem es auch die inzwischen traditionellen Goodiebags gab. Wie immer waren auch zwei Bücher darin. Ich hatte dieses Jahr nicht sonderlich viel Glück und hatte einen schnulzigen Liebesroman und eine Space-Opera in meiner Tasche. Glücklicherweise entstand schnell ein reger Tauschhandeln und nach ein wenig hin und her, kamen für mich zwei englische Bücher bei raus.
"Wars of the Roses - Ravenspur: Rise of the Tudors"* ist eigentlich der vierte (und anscheinend letzter Teil) der Reihe. Nunja der Klappentext klingt so als könne man es auch einzeln lesen, wenn man ein gewisses historisches Vorwissen mitbringt. Ich lasse mich überraschen, ob es klappt.
Von "Nina is Not OK"* hatte ich vorher noch nie etwas gehört, aber eine wahrscheinlich alkoholkranke Jugendliche als Protagonistin ist auch mal was anderes. Mal schauen, was in dieser mysteriösen Nacht geschehen ist und ob es Nina endlich vom Alkohol wegbekommen kann.
"Es war einmal Aleppo"* von Jennifer Benkau
Es ist wie ein Schlag ins Gesicht. Antonia kommt mit ihrer Familie aus dem Urlaub, und plötzlich leben mehrere hundert Flüchtlinge nebenan.
Klar – irgendwo müssen sie unterkommen. Aber ausgerechnet hier?
Doch dann trifft Toni auf Shirvan. Und mit jeder skeptischen Frage, die sie ihm stellt, wird die Sache verzwickter.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Zehntausend Augen"* von Klaus Seibel
 Ein Erpresser zwingt das LKA, in der eigenen Zentrale Webkameras zu installieren. Ab jetzt sieht die ganze Welt live zu, wenn Hauptkommissarin Ellen Faber um das Leben unschuldiger Menschen kämpft. Egal, was das LKA unternimmt, der Erpresser ist ihnen immer einen Schritt voraus - und der Preis, den Ellen Faber zur Verhinderung einer Katastrophe zahlen muss, wird bei jeder Runde höher.
___________________________________________________________________________________
Am Messefreitag habe ich morgens als Erstes die Lesung von Jennifer Benkau besucht. Eigentlich wollte ich mir nur ihr neues Buch "Soulsister"* signieren lassen, aber ich hatte zwischenzeitlich so viel von "Es war einmal Aleppo"* gehört und meine Füße taten sowieso vom Vortag weh, also warum nicht ein wenig lauschen. Mehr als der kleine gelesene Teil am Ende überzeugt, hat mich aber Jennifers offene und lockere Art und statt einer Lesung eher einen Dialog aus der halben Stunde zu machen. Meinetwegen hätte das gerne noch weitergehen können, aber leider war die Zeit dann rum. Ich habe dann also noch spontan am Stand "Es war einmal Aleppo"* gekauft.
Abends war ich dann noch am Stand der Lieblingsautoren. Ich hatte das zweite Jahr in Folge Glück eine der Karten für das Gewinnspiel vor Ort zu bekommen. Diesmal habe ich leider nur eine 1 gedreht, aber dass ich nochmal die 4 schaffe, wie letztes Jahr, war auch unwahrscheinlich, obwohl es fast geklappt hätte. Leider entspricht das diesjährige Buch in meiner Tasche so gar nicht meinem Lesegeschmack...
___________________________________________________________________________________
Das waren auch schon wieder meine Neuzugänge. Definitiv zu viele, aber es ist ja nur einmal im Jahr Messe...na gut eigentlich zweimal, aber ich bin immer nur in Leipzig.
Wenn ihr auf der Messe wart, was habt ihr denn so gekauft? Und wenn nicht, gab es bei euch neue Mitbewohner im Bücherregal?
Ich freue mich auf eure Kommentare und bis bald.

Kommentare :

  1. Hallo Sarah,

    tolle Bücher hast du dir auf der Messe zugelegt!
    Einige kenne ich schon und andere stehen ebenfalls noch auf meiner Wunschliste.
    Ich war dieses Mal nicht so eifrig beim Kaufen. Irgendwie wollte ich nicht so viel schleppen und außerdem kann man das ja alles auch noch in einer Buchhandlung nachholen. :)
    Aber ich hatte auch schon mal andere Messen. Welche, bei denen ich meinen Koffer kaum mehr zugezogen bekam. Einfach, weil ich so wahnsinnig viele Bücher von der Messe mitgenommen habe...
    Da habe ich dann wirklich schwer geschleppt.

    Viel Spaß beim Lesen!
    Viele Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ramona,

      eigentlich war das so nicht geplant, aber naja...
      Der Vorteil lag definitiv in der Kombination an Akkreditierung aka Dauerkarte und meiner Anreise mit dem Auto. Ich war meistens zweimal täglich am Auto und habe die Bücher, die ich mit mir rumgeschleppt habe, wegen Kaufen oder signieren lassen, wegbringen können.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Da sieht man mal, wie unterschiedlich die Buchgeschmäcker sein können. Die meisten Deiner Neuzugänge hätte ich eiskalt ignoriert ;-)
    Allerdings habe ich auch schon ein Auge auf "Es war ein mal in Aleppo" geworfen, natürlich wegen der aktuellen Bezüge zur Tagespolitik und des menschlichen Gesichtes, das der Krieg durch solche Romane bekommt. Und als krimifan hätte ich auch einen näheren Blick auf "Zehntausend Augen" geworfen, das klingt wirklich interessant.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      es sind größtenteils Jugendbücher wieder geworden, obwohl ich langsam mal wieder in andere Genre driften wollte, aber die klangen alle so gut. Ich weiß noch nicht so recht, was ich mit "Zehntausend Augen" machen werde. Vielleicht verlose oder verschenke ich es.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  3. Da hast du ja richtig zugeschlagen.
    ich bekomme meinen SUB auch nicht in den Griff. Ganz im Gegensatz zu meiner Blogpartnerin, die so gut wie gar keinen SUB hat.
    Ich bin halt ein Eichhörnchen, nur irgendwann will ich die gehorteten Bücher zum Teil auch gar nicht mehr lesen. Es wäre wirklich besser, ich würde immer nur das nächste Buch kaufen. Aber alle suchen ein zuhause...
    Viele Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia,

      ist deine Blogpartnerin ein magisches Einhorn? Wie macht sie das nur? Selbst wenn ich keine Bücher mehr kaufen würde, würde ich noch Jahre an meinem SuB lesen (es wird definitiv Zeit auszumisten). Wie macht deine Blogpartnerin das nur? O.o

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  4. Hallo Sarah,

    och, das wäre doch ein ganz schöner Tod, oder? Und im Jenseits hättest Du dann auch gleich was zu Lesen.
    Nicola Yoon fand ich jetzt nicht ganz so toll, aber ich bin gespannt, was Du dazu sagen wirst.
    Es war einmal Aleppo hört sich richtig gut an. Das wandert gleich mal auf meine WuLi.
    Über Water & Air habe ich schon viel gelesen und bin mal gespannt, wann es mir über den Weg läuft. Kaufen werde ich es wohl eher nicht, aber ausleiehn bestimmt mal.

    Liebe Grüße
    -und freu Dich über den coolen Stapel- :D
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lilly,

      so übel wäre er eigentlich nicht und im Nachleben hätte man auch endlich mal Zeit zum Lesen :D
      Es ist nur ein wenig ärgerlich, da ich gerade vorher aussortiert hatte. Na gut, dann bleibt der Stapel (oder eher die Regale) so voll wie er ist.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  5. Hallo Sarah,

    ach ob Messe oder nicht. Buchkäufe lohnen sich doch immer und mal ehrlich - der SuB wird schon nicht einstürzen und wenn doch: gibt es einen schöneren Tod? (Hoffentlich geht es dann einfach schnell ins Land der ewigen Bücher ---)
    Ich war dieses Jahr leider nicht auf der LBM, aber auf Frankfurt freue ich mich schon sehr, da schlage ich meist am letzten Tag auch richtig zu und erfreue mich dann über meine Bücherausbeute. Nur langsam muss ich mir wieder ein neues Regal zulegen. ^^

    Viele Grüße, Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ramona,

      Buchkäufe sind immer toll, zumal ich mich über das Jahr damit sehr einschränke und dann meist auf der Messe richtig zuschlage. Bisher war ich noch nicht in Frankfurt und dieses Jahr wird es auch nicht, da ich zu dem Zeitpunkt bereits einen Monat in England zum Auslandssemester sein werden <3
      Laut Google gibt es in der Innenstadt auch drei Buchläden...ich werde zwischendurch wohl mal ein Paket nach Hause schicken müssen um Übergepäck zu vermeiden :D

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  6. Hallo liebe Sarah,

    ich war auch auf der Leipziger Buchmesse, aber ich hatte mich im Griff, würde ich sagen. Bei mir waren es "nur" vier Bücher, die mich nach hause begleitet haben. Aber ich verraten hier jetzt nicht, dass mir noch vier Bücher nach hause geschickt werden. Die zählen nicht, oder?

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      die Messe ist wie Vegas: Was auf der Messe passiert, bleibt auf der Messe. Also nein, die zählen ganz und gar nicht :D Sie sind ja noch nicht in deinem Regal ;)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  7. Hallo,

    Da sind einige Bücher, mit denen ich auch sch8n geliebäugelt habe. Schlussendlich sind auf der Messe vor allem Drachen bei mir eingezogen. Ich hoffe am Sonntag mal einen ausführlichen Bericht über meine Neuzugänge seit Leipzig machen zu können.
    Was ich mag ist deine Mischung, da ist wirklich für jeden etwas dabei.

    Alles liebe
    Kani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kani,

      ich überlege bei den Drachen immer, aber kaufe letztendlich doch keine. Irgendwie bin ich seit meinem einen Reinfall skeptisch. Eigentlich bekloppt, aber naja. Zumal ich für Taschenbücher ungerne mehr als 10€ zahle und da ist der Drachenmond Verlag ja immer drüber. Welche hast du denn gekauft?

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
    2. Ich verstehe deine Bedenken. Der Drachenmondverlag geht ja in viele Richtungen. Aber es ist wie bei jedem anderem Verlag auch, man mag die Autoren oder man mag sie nicht.
      Zu mir gefunden haben (Vorsicht, dass wird ne Liste!)

      Lara Wegner - Ein Hauch von Schicksal (Ich fand es ein wenig kurz abgehandelt)
      Katharina v. Haderer - Blue Scales (Das hat mir seeeehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die Rezension und vor allem den nächsten Band)
      Asuka Lionera - Divinitas (SuBt noch)
      Lisa Rosenbecker - Arya & Fin (SuBt noch)
      Michelle N. Weber - Die Raben Königin (Subt noch)
      Susanne Gerdom - Für König und Vaterland (SuBt noch aber ich kann London einfach nicht widerstehen)
      Und von Laura Labas - Ein Käfig aus Rache und Blut (Wird mir noch zugeschickt) und dazu natürlich der zweite Teil: Ein Thron aus Knochen und Schatten.

      Du siehst, Drachenmäßig habe ich noch einiges vor mir.

      Alles Liebe
      Kani

      Löschen
  8. Hallo Sarah,

    woooow das sind ja wirklich wahnsinnig viele Buch-Neuzugänge. Ich habe mich dieses Jahr auf der Messe eher zurück gehalten. Ich wollte dieses Mal nicht so schwer schleppen und habe so nur vom Blogger-Empfang von Carlsen und Thienemann Esslinger ein paar Bücher mitgenommen.

    Liebe Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Bella,

      als ich den Beitrag geschrieben habe, habe ich mir auch nur gedacht "Was zur Hölle? Wieso sind dass denn so viele?"
      Der Blogger-Empfang hat natürlich ordentlich reingehauen. Mein Plan war eigentlich maximal zwei Bücher mitzunehmen, aber die Autoren haben einfach so genial von ihren Büchern erzählt, dass ich wusste, dass ich es wohl bereuen würde, wenn ich sie nicht mitnehme.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  9. Hallo Sarah,
    ich musste so lachen als ich das mit den vom SuB erschlagen gelesen habe :-))) ich fürchte so ergeht es mir auch noch. Gerade erst die #subventur gestartet in der Hoffnung viel abzubauen und dann kommen mir ständig neue Bücher in die Quere..tztztz..Auf der Messe war ich leider nicht obwohl es fest geplant war. Aber wie das so ist. Allerdings hat mir meine Mitbloggerin 2 Bücher besorgt, dass hat mich etwas entschädigt.
    Dafür steht dieses Jahr ja noch Frankfurt an und darauf freue ich mich irre.
    Deine Bücher sind nicht so meine Genre aber das "es war einmal Aleppo" hört sich interessant an.
    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Kerstin
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      ich lese viel Fantasy und im Jugendbuchbereich, aber ich schweife auch gerne mal ab. Und glaub mir, ich hatte im Januar grob aussortiert...ich müsste eigentlich schon wieder ran.
      In Frankfurt war ich noch nie und es wird auch dieses Jahr aufgrund meines Auslandssemesters nicht :/

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  10. Hallo Sarah,

    immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich Geschmäcker und Buchauswahlen sind! Bis auf die letzten zwei, hätte ich sonst bei keinem auf Anhieb Halt gemacht. ;-)

    "Es war einmal Aleppo" habe ich selber Anfang des Jahres gelesen und rezensiert und war sehr begeistert von Buch, das ich jedem gerne weiter empfehle. Ich freue mich, dass es dich auch anspricht und bin ziemlich neidisch, dass du Jenny auf der Messe über den Weg gelaufen bist und an der Lesung teilnehmen konntest! Sie möchte ich auch mal life erleben. "Soulsister" spricht mich jetzt weniger an aber ihren ersten Krimi/Thriller werde ich mir noch zu Gemüte führen. Bin schon sehr auf ihren Ausflug in dieses Genre gespannt. :-)

    "Zehntausend Augen" habe ich mal auf meine Merkliste geschoben. Das könnte durchaus auch ein Buch für mich sein.

    Wünsch dir ein schönes Wochenende,
    GlG vom monerl
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen monerl,

      ich wollte Jenny auch schon länger mal treffen und habe mich gefreut, dass es bei der Lesung geklappt hat. Sie schafft es nicht nur mit ihren Büchern zu fesseln, sondern auch mit ihrer Stimme und ihrem Auftreten. Soulsister klang für mich ganz spannend, ich bin aber noch nicht dazu gekommen es zu lesen.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  11. Hallo liebe Sarah,

    Ach da können wir uns die Hände reichen, auf meinem Grabstein wird später mal stehen: "Ihre angehäufte Büchersammlung wurde ihr am Ende zum Verhängnis" oder so...haha...bei mir sind im März auch so wahnsinnig viele Bücher angekommen. Schlimme schlimme Messe. Sehr schade übrigens das wir uns nicht gesehen haben.
    Ich geh mich jetzt auch erstmal schämen und wünsche dir ein tolles Wochenende.

    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  12. Da hast du ja ordentlich zugeschlagen! Beim Bloggerempfang habe ich "Spiegel des Bösen" mitgenommen, da ich "Ruf des Henkers" schon richtig toll fand. Das hat sogar meine Tochter gelesen, die immer skeptiosch sit, wenn ich ihr was in die Hand drücke.
    Ich bin gespannt, was du zu "Ein bisschen wie Unendlichkeit" sagen wirst ("Ich lese gerade...")

    Lieben Gruß
    Mona

    AntwortenLöschen
  13. Hey,
    da hast du aber wirklich ordentlich zugeschlagen, aber hey es ist ja nur einmal im Jahr LBM. :D

    Aber die Todesursache gefällt mir. So würde ich auch sterben wollen. Aber mein SuB ist dafür echt nicht hoch genug.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Huhu!

    "Du denkst, du weißt, wer ich bin" klingt superspannend! Das muss ich unbedingt mal lesen. :-)

    "Water & Air", "Nova & Avon", "Der schwarze Thron" und "Die Dreizehnte Fee" stehen auch schon auf meiner Wunschliste.

    "Es war einmal in Aleppo" muss ich mir auch mal merken, das ist sicher ein sehr interessantes, wichtiges Buch.

    Welches war denn das Buch in deiner Tasche, das nicht deinem Lesegeschmack entsprach?

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfaht durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...