Sonntag, 15. Oktober 2017

[Serienwoche] #46 Positive und negative Überraschungen

Hallöchen zusammen,
da ich letzte Woche gar nicht zum Serien schauen gekommen bin, musste ich die Serienwoche leider doch wieder ausfallen lassen. Diese Woche habe ich dann allerdings doch schon wieder etwas mehr geschafft. Allerdings muss ich noch "Riverdale", "Marvel's Inhumans"* und "Modern Family"* schauen. Meine Meinung dazu reiche ich dann im Laufe der nächsten Stunden oder morgen nach.
Jetzt aber erstmal ran den Speck.

Victoria* | Staffel 2, Folge 7 "The King Over the Water"
Irgendwie war die Folge nicht ganz so meins. Es war doch alles sehr vorhersehbar und auch ein wenig kitschig. An sich kann ich von Victoria und Albert nicht genug bekommen, aber der Plot der Folge erinnerte eher an einen billigen Groschenroman. Dass "sich ein normales Leben wünschen" Thema ist einfach ausgelutscht. 
Dass Lord Alfred und Drummonds Turtelein natürlich auch noch vom unschuldigsten Mitglied des Hofstaates, welches nebenbei noch in Alfred verknallt ist, beobachtet wurde, half der Folge auch nicht mehr raus aus der Klischeefalle. 
Das einzige Interessant für mich, war die Intensivierung der Spannungen zwischen Lehzen und Albert. Ich hoffe, dass im Staffelfinale das Ganze dann seinen Höhepunkt erreicht.
Insgesamt eine Füllerfolge, die man besser hätte nutzen könne.
The Shannara Chronicles* | Staffel 2, Folge 1 "Druid"/"Bluträcher"
Endlich geht es mit Staffel 2 von "The Shannara Chronicles" weiter. Über 1,5 Jahre hat sie auf sich warten lassen. Ich weiß nicht, was ich erwartet hatte, aber die erste Folge war doch sehr langatmig. Während mich Eretrias Geschichte am meisten begeistern konnte, fühlte sich vor allem Wils Geschichte wie nur wieder aufgewärmt an. Schon wieder muss er fliehen. 
Was ich von Mareth halten soll, weiß ich noch nicht. Sie soll Allanons Tochter sein, aber warum sucht sie ihn? Ich mochte Malese Jow in "The Vampire Diaries"* und "Star-Crossed" sehr gerne, aber bisher konnte sie mich mit dem Charakter nicht packen. Das mag aber auch an der doch eher unoriginellen Einführung des Charakters liegen. Ich lasse mich auf jeden Fall überraschen.
Die Special Effects, vor allem das CGI, waren allerdings relativ unterirdisch in der Folge. Da wurde stark zwischen "Merlin"* und "Doctor Who"* rangiert, die für mich relativ weit unten in dem Punkt stehen. 
Hier ist definitiv noch Luft nach oben, welches genutzt werden sollte, wenn die Produzenten auf eine dritte Staffel aus sind.
Dynasty/Der Denver-Clan | Staffel 1, Folge 1 "I Hardly Recognized You"/"Ich hab dich kaum erkannt"
"Der Denver-Clan"* war weit vor meiner Zeit, aber es ist neben "Dallas"*, "Knight Rider"* und "Baywatch"* wohl eine der Serien von denen man zumindest schon mal etwas gehört hat, da sie so einen Einfluss auf die Popkultur hatten. The CW hat für ihr Line-Up 2017/2018 ein Reboot der Serie aufgenommen. Der Trailer wirkte schon trashig und ich habe mir wirklich kaum Hoffnungen gemacht.
Jetzt kommt aber das große ABER: "Dynasty" oder "Der Denver-Clan", wie Netflix es in Deutschland vermarktet, war meine Überraschung der Woche. Intrigen, Geheimnisse und zwei Familien, die auf einander treffen. Ich bin dabei. Momentan tendiere ich eher zu Fallons Seite, wobei Cristal eigentlich vollkommen richtig reagiert. Dennoch kann ich mich eher mit Fallon identifizieren...
Wer auf Gulity Pleasure Serien wie "The Royals"* und "Gossip Girl"* steht, für den wird auch "Dynasty" etwas sein. Der deutsche Titel "Der Denver-Clan" ergibt übrigens bei diesem Reboot keinen Sinn mehr, da die Handlung eben nicht mehr in Denver spielt sondern in Atlanta.
The Gifted | Staffel 1, Folge 2 "rX"
"The Gifted" hat mich letzte Woche wirklich vom Hocker gehauen. Ich bin zwar ein Fan von den Marvelfilmen, die zum MCU gehören, habe mir aber bisher keinen einzigen X-Men Film* gesehen, da diese eben nicht dazu gehören. "The Gifted" spielt in einer alternativen Zeitlinie, in der die X-Men verschwunden und damit alle Mutanten auf sich alleine gestellt sind.
Die Struckers interessieren mich nicht so sehr, da sie mir bisher alle noch zu wenig Ecken und Kanten haben. Die anderen Mutanten hingegen liebe ich bereits. Gut gefallen hat mir, dass bereits so früh in der Serie klar gemacht wurde, dass die Fähigkeiten Energie kosten und sich auch negativ auf den Körper und seine Funktionen auswirken kann. Und vor allem, dass dies eine Gefahr für jeden sein kann. Zu gleich jedoch, wurde von Marcos auch das Paradox angesprochen, dass Menschen sich erst um ein Problem sorgen, sobald es in ihrer eigenen Familie oder näherem Bekanntenkreis auftritt.
Insgesamt gefiel mir die Folge sehr gut und der Cliffhanger am Ende lässt mich rätseln, ob eventuell Clarice auch Portale durch die Zeit öffnen kann und nicht nur durch Raum.
Zusätzlich ist die Serie mit einigen bereits bekannten Darstellern besetzt wurden. So spielen zum Beispiel Stephen Moyer aus "True Blood"* (Bill Compton), Sean Tale aus "Reign"* (Louis Condé) und Jamie Chung aus "Once Upon A Time"* (Mulan) mit.
Once Upon A Time* | Staffel 7, Folge 2 "A Pirate's Life"
Letzte Woche startete "Once Upon A Time"* in seine siebte Staffel. Abgesehen von Lana Parilla, Robert Carlyle und Colin O'Donoghue wurde der gesamte Cast ersetzt und die Handlung dreht sich nun um einen erwachsenen Henry, welcher von seiner Tochter Lucy gefunden wird, damit er den neunen Fluch bricht. Insgesamt ist es eine Art Reboot, die die Grundidee von Staffel 1 aufgreift, allerdings mit neuen und alten Charakteren anders erzählt. 
Bisher gefällt mir das Reboot ganz gut. Es hat frischen Wind reingebracht und die neuen Darsteller gefallen mir bisher auch alle sehr gut. Ich würde mir wünschen, dass Drisella, gespielt von Reign-Darstellerin Adelaide Kane, mehr Screen Time hätte. Für mich hat der Charakter wirklich Potenzial, ebenso die neue Alice. Und das obwohl ich "Once Upon A Time in Wonderland"* geliebt habe.
Folge 2 empfand ich als etwas schwächer als Folge 1, allerdings haben wir Weaver endlich ein bisschen besser kenne gelernt. Jennifer Morrisons letzter Auftritt als Emma Swan gefiel mir hingegen gar nicht. Für mich fühlte es sich so an als wäre die Schauspielerin gar nicht wirklich bei der Sache sondern wollte es nur hinter sich bringen, was ich doch sehr schade finde.
Insgesamt bin ich aber bisher positiv überrascht vom Reboot und kann jedem raten, der die Serie frustriert zwischendurch aufgegeben hat, Staffel 7 eine Chance zu geben. Man muss die Staffeln davor eigentlich nicht wirklich gesehen haben, da sie quasi ein Prequel zu Henrys Geschichte sind.
Riverdale | Staffel 2, Folge 1 "Chapter Fourteen: A Kiss Before Dying"/"Kapitel Vierzehn: „Der Kuß vor dem Tode“"
Riverdale ist zurück für eine zweite Staffel. Die Serie knüpft genau an das Staffelfinale an. Mich hat an der Folge selbst lediglich das Ende überrascht. Dennoch gefiel mir die Folge an sich relativ gut. Wir haben mehr über Archie erfahren und wie er mit Tragödien umgeht. Auch Veronicas Entwicklung wurde gut angesprochen. Ich finde es gut, dass die Autoren Jughead nicht einfach einen Serpent haben werden lassen, womit sie seinen kompletten Charakter über Bord geworfen hätten, sondern deutlich zeigen, warum die Symbole dieser Gruppe ihm etwas bedeuten. Nicht wegen der Gruppe selbst, sondern weil es ihn an seinen Vater erinnert.
Mein Liebling Cheryl ist ein zweischneidiges Schwert. Ich liebe, dass sie ein bisschen Psycho ist (wie könnte sie auch anders bei der Familie?) und jetzt ihr Leben in die eigenen Hände nimmt. Aber als psychische Missbrauchopfer, sowie sich selbst sieht, ihrem ehemaligen Täter genau das gleiche anzutun, ist zwar menschlich nachvollziehbar, aber moralisch bei einer Serie, die sich doch auch an Teenager wendet, etwas fraglich. Dennoch weiß ich jetzt schon, dass ich von Cheryl, der Rächerin, nicht genug bekommen werde.
Das Ende jedoch wirft für mich eine Menge Fragen auf, was vermutlich auch das Ziel der Autoren war. Ich frage mich, was der Todesengel wirklich im Schilde führt und was Miss Grundy und Mr. Andrews als seine Opfer miteinander verbindet.
___________________________________________________________________________________
Das war es erstmal von mir. Wie gesagt, werde ich meine Meinung zu "Riverdale", "Marvel's Inhumans"* und "Modern Family"* noch nachreichen, sobald ich sie geschaut habe.
Was habt ihr so geschaut diese Woche? Gab es eine Serie, die euch positiv oder negativ überrascht hat?
Ich freue mich auf eure Kommentare und bis bald.

Kommentare :

  1. Hey
    Die Neue Serie "The Gifted" ganz ehrlich ich findet absolute so eine geile Serie ist. Die ersten Folgen sind einfach perfekt gemacht geworden.
    Ich stimme dir zu das die Familie Strucker noch nicht ganz interessant ist. Ich glaube das wird noch etwas ändern. Mit der nächste Folge. Ich habe schon ein paar Ausschnitte von der nächsten Folge in Youtube angeschaut.
    Aber mich interessiert eigentlich die Blink, der John (Thunderbird) , der Carlos und die seine Freundin (Grüne Haare) mehr. Ich bin gespannt wie die laufe der 1. Staffel sich entwickelt.

    Achja weißt du das die Serie in Januar 2018 in deutschen erscheinen wird?

    Zur der Serie "The Shannara Chronicles" 2x01:
    Ich habe mich so richtig gefreut das es endlich weiter geht mit der Serie. Also ich fand die 1. Folge von 2. Staffel nicht schlecht aber du hast recht da ist wirklich noch sehr viel Luft nach oben. Ich hoffe das die Macher der Serie noch die anderen Folgen noch besser machen. Weil die Serie hat sehr viel Potenzial.


    Ich hoffe das du sehr bald die anderen Serie nachreichst. Ich bin sehr gespannt darauf. Wie du die 1. Folge von 2. Staffel von Riverdale findest. Und die neuen Serien "Marvel's Inhumens" & "Stark Trek: Discovery" findest.

    LG Barbara
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Barbara,

      ich wusste noch nicht, dass die Serie nach Deutschland kommt. Welcher Sender zeigt die denn?
      Ich hoffe, dass Polaris (Grüne Haare) bald frei kommt. Und ich wüsste auch ganz gerne, wer oder was die rothaarige eigentlich ist.

      Bei Shannara kann ich dir nur zustimmen. Riverdale und Inhumans kommen wie gesagt später. Habe eben erstmal Wäsche machen müssen. Star Trek habe ich bisher nicht angefangen, da ich nicht wirklich was positives darüber gehört habe und es auch nicht 100%ig mein Genre ist.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
    2. Hi Sarah
      beim Deutschen Sender "Fox" kommt die Serie "The Gifted".
      Meinst du die Rothaarige Frau wo öfters bei John (Thunderbird) gestanden ist. Das möchte ich auch gerne wissen wer oder was sie ist.

      LG Barbara

      Löschen
    3. Achja ich habe dir was bei Twitter weiter getwittert.

      Löschen
  2. Huhu Sarah =)

    ich bin über Netflix auch irgendwie bei dieser Serie gelandet. Anfangs war ich noch etwas irritiert, aber wie es eben meistens so ist... wenn man erstmal in der Serie drin ist, ist es schwer wieder davon los zu kommen ^^.
    Ich habe also auch schon die erste Folge der neuen Staffel angeschaut und fand sie insgesamt echt heftig.
    Nicht zu glauben übrigens, dass Cheryl dein Lieblingscharakter ist! Ich finde sie mehr als suspekt und zwielichtig. Sie ist mir gänzlich unsympathisch.
    Auf das Wiedersehen mit Miss Grundy hätte ich auch verzichten können =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...