• Allgemein

    [Netflix-Monat] #6 ReWatching und einige Enttäuschungen

    Hallöchen zusammen, es ist tatsächlich schon wieder ein Monat vorüber. Der August ist eingekehrt und damit neigt sich der Sommer schon wieder beinahe dem Ende zu. Im Juli habe ich natürlich auch wieder meinen Netflix-Account ausgiebig genutzt. Wenn ich mich nicht täusche sogar am ausgiebigsten seit ich ihn angelegt habe. Shrek 1-4* Die Shrek-Filme sind eine meiner Lieblingsfilmreihen. Wären „Shrek der Dritte„* und „Für immer Shrek„* nicht eher durchschnittlich bis schlecht, wäre es wohl meine absolute Lieblingsreihe. Was Teil 3&4 fehlt, haben dafür der erste Teil und mein absoluter Lieblingsanimationsfilm „Shrek 2„*. Geniale Charaktere, toller Humor und eine einzigartige Geschichte, die viele Märchenklischees aufs Korn nimmt. Ich könnte den Film…

  • Allgemein

    [Vergessene Schätze] #12 „Kyria & Reb – Bis ans Ende der Welt“ von Andrea Schacht

    Hallöchen zusammen, da die Serienwoche ja momentan aufgrund der Sommerpause im amerikanischen TV – und mangelnder guter Sommerserien – pausiert, dachte ich, dass ich vielleicht mal die beiden Reihen „Vergessene Schätze“ – Bücher, die schon ewig auf meinem SuB versauern – und „Schatzsuche“ – Neuerscheinungen, auf die ich mich freue – wiederbelebe. Heute fangen wir mal mit ersterem an. „Kyria & Reb – Bis ans Ende der Welt„* von Andrea Schacht erschienen bei Egmont INK (heute INK) Darum, denke ich, geht es: Oh man, wenn ich das wüsste. Ich rate mal, dass es eine Dystopie ist, da ich das Buch in meiner Dystopiephase gekauft habe. Außerdem lässt der Untertitel ein…

  • Allgemein

    [Serien] 6 kommende Serien, die mehr Aufmerksamkeit verdienen

    Hallöchen zusammen, es tut mir leid, dass momentan so wenig kommt. Wie ihr gemerkt habt, ist endlich Sommer und ich versuche, bevor ich Anfang August ins Praktikum gehe, noch jede Sekunde davon zu genießen. Des Weiteren haben meine Semesterferien auch gerade erst begonnen, so dass ich bisher kaum etwas gelesen habe. Heute jedoch möchte ich eure Aufmerksamkeit mal wieder auf ein paar kommende Serien lenken, die bisher nicht so bekannt sein dürften. Abgesehen von einer, starten sie allerdings alle erst nächstes Jahr. Bei einigen geplant, andere wurden kurzfristig nach hinten geschoben. Serien, die in meiner Liste zu „6 kommende Kostümdramen, die man sich nicht entgehen lassen sollte“ inkludiert waren, habe…

  • Allgemein

    [Neuzugänge] Fünf neue Bücher und endlich Zeit zum Lesen

    Hallöchen zusammen, lange ist mein letzter Neuzugangspost her. Ich bekomme da irgendwie keine Routine rein, aber ich dachte, ich zeige euch mal was in der letzten Woche so bei mir eingetrudelt ist. Mit dabei sind diesmal drei englische und zwei deutsche Bücher. Endlich habe ich ab Donnerstag auch Zeit – und hoffentlich auch wieder die Ruhe – Bücher zu verschlingen. Fangen wir mit den zwei Neuzugängen an, die mich am meisten gefreut haben. Wer mir auf instagram folgt, wird es schon wissen. Vor einigen Wochen bekam ich eine Mail von Penguin Random House, ob ich zum Erscheinen von „A Torch Against the Night„* von Sabaa Tahir nicht an einer internationalen…

  • Allgemein

    [Gesucht&Gefunden] #1 Eis, Feuer, Feen und Dystopien

    Hallöchen ihr Lieben, ich habe bei Kleinbrinas Bücherblog eine wirklich geniale Idee entdeckt. Sie beantwortet die Suchanfragen über welche Besucher auf ihren Blog geleitet wurden. Da sich mit der Zeit auch bei mir einiges angesammelt hat, dachte ich, ich übernehme diese Idee mal und beantworte ein paar Fragen. Die Time Catcher „Die Time Catcher“ ist ein 2013 erschienener Dilogieauftakt von Richard Ungar. Band 2 „Time Trapped“ ist bisher nicht auf Deutsch übersetzt wurden. Es geht um Caleb, der einer Gruppe an Waisen angehört, die ihren Lebensunterhalt damit verdienen durch die Zeit zu reisen und Relikte zu klauen. Doch Abtrünnige werden hart bestraft.  „Die Time Catcher“ ist eines der ersten Bücher,…

  • Allgemein

    [Blogtour] Book of Lies – Deutsche vs. Englische Ausgabe [+Gewinnspiel]

    Hallöchen zusammen, nachdem wir letztes Jahr schon die Blogtour zu Teri Terrys „Mind Games“ veranstaltet haben, konnten wir es natürlich nicht nehmen lassen, auch „Book of Lies“ euch genauer vorzustellen. Letztes Mal präsentierte euch Cornelia von NussCookies-Bücherliebe einen Vergleich der deutschen und der englischen Ausgabe, heute werde ich das gleiche tun, allerdings mit „Book of Lies„. Bevor wir jedoch mit dem Vergleich anfangen, erst einmal ein Bild wie sich die deutsche Ausgabe zu den anderen Übersetzungen von Teri Terrys Büchern gesellt. Für mich passt es durch den schimmernden Buchrücken nicht ganz dazu, aber es sieht auch nicht schlecht daneben aus. Der größte Unterschied ist wohl, dass in puncto Print das…

  • Allgemein

    [Rezi] Teri Terry – Book of Lies

    Klappentext Quinn und Piper sind Zwillinge, doch sie sind sich noch nie begegnet. Erst als ihre Mutter bei einem tragischen Unfall stirbt, treffen sich die Schwestern auf der Beerdigung. Piper ist begeistert und fasziniert. Für sie ist Quinn der Schlüssel zu einem uralten Familiengeheimnis. Doch Quinn ist voller Misstrauen. Warum wurde sie ihr Leben lang von ihrer Schwester ferngehalten? Schlummert in ihr tatsächlich eine dunkle Seite, vor der sie ihre Mutter und Großmutter immer gewarnt haben? Ist sie eine Gefahr für Piper? Während Quinn ihre Vergangenheit hinter sich lassen will, vergräbt sich Piper immer tiefer in die Mythen und Prophezeiungen, die sich um ihre Familie ranken – und tritt damit…

  • Allgemein

    [Bücher] 5 Jugendbücher, die nicht in den USA oder Deutschland spielen

    Hallöchen zusammen, die meisten Jugendbücher auf dem deutschen Markt spielen in amerikanischen Kleinstädten oder irgendwo in Deutschland. Doch so manches Mal wünscht man sich einen anderen Handlungsort. Oftmals ist es auch Teil einer Challenge ein Buch, welches nicht an den üblichen Handlungsorten spielt, zu lesen. Daher habe ich euch heute mal eine Liste von „5 Jugendbücher, die nicht in den USA oder Deutschland spielen“ zusammen gestellt. „Wie das Licht von einem erloschenen Stern„* von Nicole Boyle Rødtnes Vega wird aus ihrem Teenagerleben gerissen, als sie nach einem Unfall nicht mehr sprechen kann. Die 17-Jährige kämpft wütend und frustriert mit ihrem Schicksal, das sie immer mehr zu einer sprachlosen Außenseiterin macht.…

  • Allgemein

    [Serienwoche] #29 Du stirbst und du und du, dich mag ich.

    Hallöchen zusammen, ja, ich weiß, ich bin schon wieder spät dran, aber ohne Motivation einen Beitrag zu schreiben, möchte ich auch nicht. Das spürt man dann leider doch etwas. Letzte Woche ging – für mich – die Saison 2015/16 mit der letzten Folge der sechsten „Game of Thrones„* Staffel offiziell zu Ende. „Dead of Summer“ und „Guilt“ zähle ich als Sommerserien bereits zu 2016/17. Sobald ich etwas Luft habe, werde ich auch mein Fazit zur letzten Saison schreiben. Mensch, war das eine Folge. So viele Tode und so viele Wendung, meine Güte. Mein Lieblingscharakter hat es leider nicht lebend aus Staffel 6 geschafft. Die Entwicklungen im Norden gefallen mir leider…

  • Allgemein

    [Netflix-Monat] #5 Comedy, Drama und Kostümdramen

    Hallöchen zusammen, es ist mal wieder Zeit für meinen Netflix-Monat. Diesmal habe ich drei Filme und fünf Serien für euch im Gepäck. Die 9,99€ im Monat wollen schließlich genutzt werden. Dann wollen wir mal schauen, was ich so gesehen habe und wie ich es fand. Vom Winde verweht* Ende Mai hat Netflix diesen Klassiker hinzugefügt und seit er im März auf sixx lief – wo ich nur das Ende gesehen habe – wollte ich ihn mir in voller Gänze ansehen. Ich habe drei Tage gebraucht, denn 3 Stunden und 40 Minuten am Stück wäre mir doch zu anstrengend gewesen. Obwohl Scarlett nach heutigen Maßstäben eine ziemliche – entschuldigt das Wort…