Dienstag, 16. Januar 2018

[Rezi] Marie Lu - Batman: Nightwalker [DC Icons]


Klappentext
The Nightwalkers are terrorizing Gotham City, and Bruce Wayne is next on their list.
One by one, the city's elites are being executed as their mansions' security systems turn against them, trapping them like prey. Meanwhile, Bruce is turning eighteen and about to inherit his family's fortune, not to mention the keys to Wayne Enterprises and all the tech gadgetry his heart could ever desire. But after a run-in with the police, he's forced to do community service at Arkham Asylum, the infamous prison that holds the city's most brutal criminals.
Madeleine Wallace is a brilliant killer . . . and Bruce's only hope.
In Arkham, Bruce meets Madeleine, a girl his own age with powerful ties to the Nightwalkers. What is she hiding? And why will she only speak to Bruce? Madeleine is the mystery Bruce must unravel, but is he getting her to divulge secrets, or is he feeding her the information she needs to escape and bring Gotham City down? Bruce will walk the dark line between trust and betrayal as the Nightwalkers circle closer.


Zitat
"In the real world, there is no such thing as cheating, is there? That's just life." - Kapitel 6, Seite 58.
Meine Meinung
Vorweg muss ich sagen, dass ich normalerweise keine Comics lese und in puncto Comicverfilmungen  die letzten Jahre doch eher mit Marvel als mit DC geliebäugelt habe. Nun klang allerdings die Idee hinter der DC Icons Reihe für mich äußerst interessant, besonders da äußerst bekannte Jugendbuchautorinnen und -autoren daran beteiligt sind. Also gab ich Bruce Waynes neuer Originstory eine Chance.

Und ich wurde nicht enttäuscht. Wie gesagt, ich habe bisher keinen Batmanfilm gesehen, aber was ich so mitbekommen habe, erschien mir Bruce immer ein sehr mürrisches Charakter zu sein. Nun das war er hier nicht. Ihn plagen trotz seines Reichtums doch irgendwie die gleichen Probleme wie alle Jugendlichen. Es war auch nach langer Zeit mal wieder etwas anderes einen männlichen Erzähler zu lesen. Die Damen der Schöpfung haben das Jugendbuchgenre in den letzten Jahren doch etwas überrannt. 

Mir gefiel besonders gut, dass die Spannung sich erst langsam aufbaute, manchmal vielleicht etwas zu langsam. Das Ende hingegen ging mir doch beinahe ein bisschen zu flott. Auch erinnerte es an manchen Stellen eine Telenovela. Das muss nicht schlecht sein, aber dennoch fehlte mir hier dann das innovative Etwas. Das relativ offene Ende macht aber Hoffnung auf eine Fortsetzung.

Bruces Freunde blieben mir insgesamt doch etwas blass und wirkten manchmal eher wie Statisten. Gut integriert wurde von der Autorin allerdings die dezenten Hinweise, dass die Charaktere verschiedene ethnische Herkünfte haben. Dies mag für den "normalen" Mitteleuropäer weniger intereessant sein, als für diejenigen, die selbst Minderheiten entstammen und vor allem die letzten Jahre für eine bessere Repräsentation in den Medien eingetreten sind.

Insgesamt ist "Nightwalker" ein sehr gut geschriebenes Buch, welches man gut an einem Stück weglesen kann. Da so gut wie kein Grundwissen benötigt wird, ist "Batman: Nightwalker" auch für DC-Anfänger empfehlenswert, während die Profis sicherlich noch das ein oder andere Easteregg finden mögen.

Fazit
"Batman: Nightwalker" ist ein gut geschriebenes Jugendbuch mit noch kleineren Mängeln. Besonders positiv fällt die selbstverständliche Integration verschiedener Ethnien auf. Das Buch eignet sich sowohl für Einsteiger als auch Fans von DC Comics. 

Wertung
____________________________________________________________________________
Einen herzlichen Dank an Penguin Random House International für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar. | Thank you to Penguin Random House International for providing this review copy.
__________________________________________________________________________________
"DC Icons"-Reihe

Kommentare :

  1. Klingt schon interessant die Idee. Hab zwar ein wenig Angst das die Autoren den Charme der Charaktere nicht rüberbringen können aber das kann ich nur beurteilen, wenn ich das Buch selber lese. Du weißt nicht zufällig, wann die dt. Version rauskommt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      da ich wie gesagt vorher nie einen Batman-Film gesehen geschweige denn einen Comic gelesen habe, kann ich nur das Beurteilen, was eben aus der Popkultur bei mir über Bruce Wayne angekommen ist :D
      Ich hab eben in der Vorschau nachgesehen, den Batman-Roman gibt es ab 20. Juli auch auf Deutsch :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
BooksonPetrovaFire@web.de
___________________________________________________
Mit der Nutzung des untenstehenden Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.