Dienstag, 13. Februar 2018

[Blogtour] Dark Matter: Manipuliert - Bitte bewahren Sie Ruhe! [+Gewinnspiel]

Hallöchen ihr Lieben,
heute macht die Tour zu Teri Terrys "Infiziert"-Fortsetzung "Manipuliert" bei mir Halt. Nachdem ihr die letzten Tage bereits einige Berichte gelesen habt, erreicht uns heute eine Mitteilung der Regierung an die Bevölkerung. Bitte passt genau auf, um für den Katastrophenfall der Ausbreitung der Aberdeen-Grippe in euer Gebiet gewappnet zu sein.
"Dies ist eine automatische Nachricht für die Einwohner von Schottland und Nordengland.
Schottland steht nördlich von Glasgow unter Quarantäne. Im Süden erstreckt sich die Quarantänezone östlich von der M74 und der A74 bis nach Penrith. Die Grenze verläuft entlang der A66 bis nach Darlington und Middlesborough. Vermeiden Sie den Kontakt zu Mitmenschen.
Wenn Sie erkranken, bleiben Sie, wo Sie sind. Suchen Sie keinesfalls ärztliche Hilfe auf. Die Ursache der Epidemie ist unbekannt, die Krankheit kann nicht behandelt werden. Sollten Sie versuchen, die Quarantänezone zu verlassen, ist mit Schusswaffengebrauch zu rechnen.
Wenn Sie immun sind, melden Sie sich für Tests und verbindlichen Arbeitseinsatz bei den Behörden an der aktuellen Zonengrenze. Alle Überlebenden haben umgehenden bei der Armee einzufinden. Sie stellen ein allgemeines Gesundheitsrisiko dar. [...]" - Seite 57 & 58.
Sollten Sie sich außerhalb der Quarantänezonen befinden, bewahren Sie Ruhe und vermeiden Sie unnötigen menschlichen Kontakt. Die Lage ist unter Kontrolle. Dennoch sollten Sie Ihre Vorräte für den Ernstfall kontrollieren. Die Regierung empfiehlt Ihnen Vorräte für 14 Tage vorzuhalten.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie pro Person pro Tag 2 Liter geeignete Getränke bevorraten. Dies entspricht in etwa 28 Liter pro Person für zwei Wochen. Zu den geeigneten Getränken zählen längerfristig lagerfähige Getränke, sowie Mineralwasser und Fruchtsäfte.
  • Lagern Sie nur Lebensmittel ein, die Sie und Ihre Familie auch verzehren.
  • Bevorraten sie vorranging Lebensmittel, die ohne elektrische Kühlung haltbar sind.
  • Bedenken Sie bei der Bevorratung Ihre besonderen Umstände, wie Kleinkinder, Allergien, Diabetes oder andere chronische Krankheiten. Vergessen Sie nicht auch an Ihre Haustiere zu denken.
  • Besorgen Sie sich ein batteriebetriebenes Radio für den Fall des Stromausfalles. Alle wichtigen Nachrichten werden weiterhin über das Radio bekanntgegeben. Denken Sie auch an passende Ersatzbatterien. Des Weiteren sollten Sie einen Campingkocher für die Zubereitung von Mahlzeiten vorhalten.
  • Kontrollieren Sie auch Ihre Hausapotheke auf Verbandsmaterial, Schmerz- und fiebersenkenden Medikamenten und Desinfektionsmitteln. Weitere ratsame Artikel finden Sie auf unserer Website.
Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen halten wir Sie dazu an, Ruhe zu bewahren und nicht in Panik zu verfallen
Die Lage ist unter Kontrolle. Schenken Sie nur offiziellen Quellen glauben! Es besteht keine Gefahr sich außerhalb der Quarantänezone mit der Aberdeen-Grippe anzustecken. Alle Informationen sowie weiteres zur Bevorratung finden Sie auch auf unserer Internetseite. 
Wir wünschen einen angenehmen Tag.
>Wir werden diese Mitteilung an die Bevölkerung nun wiederholen.<
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quellen:
  • Terry, Teri. Manipuliert. Coppenrath Verlag 2018, S. 57-58.
  • Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Persönliche Notfallvorsorge. <www.bbk.bund.de>, abgerufen am 10. März 2018.
__________________________________________________________________________________________
Blogtour
12.02. About Books
13.02. Books on Fire
15.02. goldkindchen
__________________________________________________________________________________________
Gewinnspiel
Auch diesmal könnt ihr wieder etwas gewinnen. Auf jedem der teilnehmenden Blogs habt ihr die Chance je ein Printexemplar von "Manipuliert" zu gewinnen. Es lohnt sich also auch bei den anderen Blogs vorbeizuschauen, um eure Chance auf einen Gewinn zu erhöhen. 
Ich lege für den Gewinner auf meinem Blog zum Buch noch sechs verschieden farbige Textmarker im Spritzendesign oben drauf. Alles was ihr dafür tun müsst, ist mir folgende Frage als Kommentar unter diesen Beitrag zu beantworten:
Wie sehen eure Vorräte für den Katastrophenfall aus?
Wärt ihr vorbereitet?
Teilnahmebedingungen
  • Der Teilnehmer muss 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis des Erziehungsberechtigten besitzen.
  • Das Gewinnspiel endet am 18. Februar 2018 um 23:59 Uhr.
  • Teilnahme aus dem europäischen Ausland möglich.
  • Keine Erstattung bei Verlust des Gewinns auf dem Postweg.
  • Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass sein Name im Gewinnfall auf den teilnehmenden Blogs veröffentlicht wird.
  • Der Gewinner muss sich innerhalb von 7 Tagen nach Bekanntgabe der Gewinner unter booksonpetrovafire@web.de bei mir melden. Tut er dies nicht, verfällt sein Gewinn und es wird neu ausgelost.
  • Mehrfachteilnahme durch Verwendung verschiedener Accounts führt zum Ausschluss vom Gewinnspiel.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
_______________________________________________________
Nachtrag 20. Februar 2018
Die Gewinner stehen fest. Bitte meldet euch bei der jeweiligen Blogbetreiberin bei der ihr gewonnen habt. 

Kommentare :

  1. Hallo und guten Tag,

    sehr gut, denn als Hausfrau habe ich echt für meine Familie einen extra Vorratsraum in unserem Haus zur Verfügung....eine Gerät zum Strom erzeugen haben wir auch

    ....und seit ich den Roman "Die Verlorenen von New York " von der Autorin Susan Beth Pfeffer gelesen habe...weiß ich wie wichtig....

    Klopapier und Streichhölzer auch in der heutigen Zeit sein können...grins..

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    Danke für den schönen Beitrag.
    Ich wäre wohl gar nicht vorbereitet.
    Das einzige was ich habe sind ein paar Flaschen Wasser,etwas Reis und Nudeln, etwas im Frost und ein paar Pflegemittel.
    Ich bin ein Fan von frischen Lebensmitteln und daher habe ich da kein so großes Lager.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen ❤

    Vielen lieben dank für diesen tollen und gleichzeitig auch sehr informativen Beitrag 💕
    Eigentlich brauch ich keine große Vorbereitung zu machen da in mein Haus immer Größe Mengen von Reis und Spaghetti gibt dann auch viel Mineralwasser und stilwasser. Etwas zum Feuer machen und auch klopappier.
    Also hätte ich zwar ein bisschen Angst aber ich wär mir sicher dass ich gut vorbereit bin .

    Liebe Grüße
    Irini

    Irinaki26062012@gmail.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich wäre auch nicht vorbereitet. Also so einen Grundstock an Konserven und Nudeln, etc. Hat man ja immer zuhause, ewig überleben würden wir damit aber nicht. Ich bin nicht so der typische Horter
    LG

    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    wow, die Marker im Spritzendesign sehen ja cool aus.
    Also perfekt vorbereitet sicherlich nicht, aber wir haben einen Ofen und immer einiges an Vorräten im Haus. Schlimm wird es, wenn der Strom ausfällt, da funktioniert leider die Photovoltaikanlage auch nicht mehr. Aber wir haben noch zwei Campingkocher. Am besten wäre es, wir würden zu unserem Wohnwagen fahren, da könnten wir sogar mit Gas heizen und wir haben meist zwei volle Flaschen Gas da. Kühlschrank und Gefrierschrank helfen ja nicht viel, wenn der Strom weg ist. Und auch die Toilettenspülung funktioniert dann nicht mehr. So viel im Garten angebaut habe ich auch nicht (der ist auch sehr klein). Ich glaube, wir würden da alle recht schnell an unsere Grenzen stoßen.
    Ich habe mir schon einige Male Gedankek über das Thema gemacht und finde es immer wieder interessant und wichtig, denn wer weiß, was mal passieren kann.
    In der Hausapotheke sind einige grundlegende Schmerzmedikamente, Pflaster etc vorhanden, aber nicht gegen alles und auch nicht in großen Mengen.

    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Wir hätten ein bisschen was an Vorräten da wie z.B. Wasser, Milch Reis, Nudeln, Suppe in Dosen und ein bisschen Cornflakes 😀 Mit Toilettenpapier und ein paar Medikamenten können wir auch dienen 😀

    Lg Rebecca

    pc_freak01@web.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    ich wäre leider gar nicht vorbereitet. Ein paar Flaschen Wasser und Nudeln, das war's. Lange kämen wir damit nicht aus.

    LG
    Natascha

    natascha.suennen@web.de

    AntwortenLöschen
  8. Huhu :)

    Ich wäre absolut nicht vorbereitet. Vielleicht könnte ich noch ein paar Konservendosen mit Essen auftreiben, aber ein batteriebetriebenes Radio habe ich hier nicht rumstehen. Getränkte reichen vielleicht zwei Wochen, wenn man es gut rationiert. Da müsste ich wirklich mal austocken!

    Liebe Grüße
    Chianti
    golden-letters[@]web.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen,
    danke, für den informativen Beitrag.:)
    Ich bin nur zum Teil ausgerüstet. Mineralwasser habe ich meist bis zu 30 l bevorratet, dann noch Konserven, Kerzen und Feuerzeuge. Was mir unbedingt fehlt, ist ein Campingkocher. Den müsste ich mir mal noch besorgen. Achja, und eine kleine Notfallapotheke bräuchte ich auch.

    Viele liebe Grüße,
    Apathy

    apathy@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen,

    danke für deinen tollen Beitrag zu diesem Buch. :)

    Meine Vorräte für einen katastrophenfall? Viel zu trinken, genug zu essen und natürlich dürfen Bücher nicht fehlen, denn die Zeit muss ja auch überbrückt werden bis die Katastrophe wieder vorbei ist und so wäre es echt entspannter. :D

    Liebe Grüße,

    Benny

    AntwortenLöschen
  11. Oh, auf einen Katastrophenfall bin ich nicht vorbereitet. Vielleicht reichen die Getränke ja für 14 Tage, denn Mineralwasser haben wir immer genug da. Aber bei den Lebensmitteln hapert es gewaltig. Wahrscheinlich würden wir ziemlich schnell verhungern. Vielleicht sollte ich doch mal ein paar Büchsen kaufen. :)
    Liebe Grüße sendet Caty

    AntwortenLöschen
  12. Nachdem ich kein Hamster bin (ok bei Büchern schon ;) ) werde ich wohl sterben bzw an meinen dicken Körper erst mal rangehen ;). Jedoch hab ich stets genug Wasser, Heu und Fressen für meine Schweinchen da :).
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    für 1-2 Wochen wäre ich schon vorbereitet, wobei das Wasser dann schon sehr knapp werden könnte.
    Toll wäre es natürlich dann noch, wenn ich mich mit "Manipuliert" vom Durst ablenken könnte :-)

    Ich danke dir für deinen Beitrag und dem Gewinnspiel.

    Liebe Grüße
    Kati

    Katis-Buecherwelt(at)outlook.de

    AntwortenLöschen
  14. besonders lang würde ich nicht auskommen, aber wir haben auch nicht so viel Platz!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    danke dir für den tollen Bericht.

    Für solch einen Katastrophenfall wären wir nur semioptimal vorbereitet. Bei einer vierköpfigen Familie sind die Vorräte schnell aus, aber 1 Woche Wasservorrat haben wir immer hier. :)

    Liebe Grüße

    Silke

    Silketellers2207@gmail.com

    AntwortenLöschen
  16. Für einige Wochen wäre ich auf jedenfall vorbereitet - wir haben viele Getränke und Konserven und Artikel für den täglichen Bedarf immer zu Hause.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  17. Natürlich hätte ich Vorräte, aber ist es nicht manchmal besser sich der Gefahr zu stellen? Ich würde meine beste Flasche Scotch öffnen und sehen waskommt. Egal, Schicksal.

    AntwortenLöschen
  18. Huhu
    Also wir haben im Keller einige Kästen Wasser auf Vorrat, ansonsten einige Dosen egal ob Raviolis, Nudeln oder eingelegte Früchte.
    Also einige Tage würden wir über die Runden kommen

    AntwortenLöschen
  19. ich hab zwar schon dokus zum thema prepper gesehen aber selbst habe ich noch keine vorkehrungen getroffen

    lg
    Claudia
    glueckspilz82{at]gmx.de

    AntwortenLöschen
  20. Guten Morgen,
    mein Buch und die Stifte sind gerade bei mir eingezogen. Herzlichen Dank. ich freu mich wahnsinnig darüber.

    Liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
info@booksonfire.de
___________________________________________________
Mit der Nutzung des untenstehenden Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.