Samstag, 21. April 2018

[Rezi] Laura Sebastian - Ash Princess [Ash Princess]

Klappentext
Theodosia was six when her country was invaded and her mother, the Fire Queen, was murdered before her eyes. On that day, the Kaiser took Theodosia’s family, her land, and her name. Theo was crowned Ash Princess–a title of shame to bear in her new life as a prisoner.
For ten years Theo has been a captive in her own palace. She’s endured the relentless abuse and ridicule of the Kaiser and his court. She is powerless, surviving in her new world only by burying the girl she was deep inside.
Then, one night, the Kaiser forces her to do the unthinkable. With blood on her hands and all hope of reclaiming her throne lost, she realizes that surviving is no longer enough. But she does have a weapon: her mind is sharper than any sword. And power isn’t always won on the battlefield.
For ten years, the Ash Princess has seen her land pillaged and her people enslaved. That all ends here.


Zitat
"May the gods bless Queen Eirene forever in the After, but until the end, she was the queen of a peaceful country. Her reign was largely untested and easy; shenever had to know war until the Kalovaxians came and slit her throat. She had the luxury of being a sympathetic queen. You don't." - Blaise in Kapitel 10 "Walls".

Meine Meinung
Auf "Ash Princess" aufmerksam gemacht, hat mich Ina von "Ina's Little Bakery". Als dann wenige Stunden später der zweimonatliche Rezensionsnewsletter von Penguin Random House International kam, konnte ich nicht mehr nein sagen.

Und ich habe es absolut nicht bereut. Selten breche ich ja in wahre Lobeshymnen aus, aber hier ist es nach langer Zeit mal wieder soweit. Ich habe förmlich am ereader geklebt, da ich unbedingt wissen musste, wie es denn nun mit Theo und den Rebellen weitergeht.

Laura Sebastian besitzt einen Schreibstil, der einen so tief in die von ihr erschaffene Welt eintauchen lässt, dass man alles um sich herum vergisst. Meine übliche einstündige Zugfahrt von der Uni nach Hause fühlte sich an wie maximal eine Viertelstunde. Besonders gut gefallen hat mir, wie nebensächlich sie doch äußerst interessante Informationen hat einfließen lassen, z.B. über Götter oder die Erbfolge Astreas. Diese scheint nämlich tatsächlich rein weiblich zu sein.

Interessant für deutsche Leser wird vor allem sein, dass die Adeltitel der Kalovaxianer allesamt auf Deutsch sind. Auch wurden einige Wörter dem Deutschen sowie skandinavischen Sprachen entlehnt. Ich hoffe, dass man diese Besonderheit auch irgendwie in die deutsche Übersetzung miteinfließen lässt, bietet sie doch im Original eine weitere Ebene der Fremdartigkeit ebenjener Besetzer Astreas.

Die Charaktere waren in meinen Augen gut ausgearbeitet. Normalerweise habe ich manchmal Probleme Charaktere auseinander zu halten oder vergesse ihre Persönlichkeit, vor allem bei Nebencharakteren. Hier jedoch besaß jeder Charakter seine eigenen Wesenszüge, die auch innerhalb der Charakterentwicklung immer wieder durchschienen. Obwohl man die Geschichte nur aus Theos Sicht erlebt, ist "Ash Princess" mehr ein Ensemble an Charakterem mit eigenen Motiven und Geschichten als nur die Geschichte einer Prinzessin, die ihr Land zurückerobern will. 

Doch auch Theo verdient an dieser Stelle nochmal Aufmerksamkeit. Je weiter ich mich von der normalerweise anvisierten Zielgruppe der Jugendfantasy entferne, desto schwerer fällt es mir mich mit den zumeist überperfekten Protagonistinnen zu identifizieren. Nicht mit Theo. Sie und ihre Geschichte haben mich zum Nachdenken gebracht, was ich in ihrer Situation tun würde. Und ehrlich gesagt, ich würde nicht anders handeln. Man merkt dem Charakter ihre Vorgeschichte an. Diese ist nicht nur ein nettes Hintergrundbild und der Katalysator für die Geschichte, sondern sie hat diese junge Frau auch gezeichnet und das spürt man in ihren Gedanken, aber auch in ihren Handlungen. Kurzum, Theodosia ist wie du und ich. Ein echter Mensch mit Ecken und Kanten und einer Vorgeschichte.

Fazit
Mit einer menschlichen Protagonisten, starken Nebencharakteren und einem genialen Schreibstil ist 
"Ash Princess" mein bisheriges Jahreshighlight 2018.

Wertung
 
______________________________________________________________________________________
Einen herzlichen Dank an PRH International für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.
______________________________________________________________________________________
Die "Ash Princess"-Trilogie
  1. Ash Princess | Ash Princess* [deutscher ET: 24. September 2018]
  2. Lady Smoke [englischer ET: Frühjahr 2019]
  3. Unbekannter Titel

Kommentare :

  1. Ahhh das Buch erscheint ja auch bald auf Deutsch und ich hatte es schon auf Englisch lange auf meiner Wunschliste! Ich freue mich sehr darauf - toll, dass sie auch bei der Übersetzung das schöne Cover übernommen haben :)
    LG. Emily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emily,

      ja, ich finde es auch super, dass sie sowohl Cover als auch Titel übernommenhaben. Kann Lady Smoke gar nicht mehr abwarten.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
info@booksonfire.de
___________________________________________________
Mit der Nutzung des untenstehenden Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.