Sonntag, 3. Februar 2019

[Rezi] Laura Sebastian - Lady Smoke [Ash Princess]

Klappentext
The Kaiser murdered Theodosia's mother, the Fire Queen, when Theo was only six. He took Theo's country and kept her prisoner, crowning her Ash Princess - a pet to toy with and humiliate for ten long years. That era has ended. The Kaiser thought his prisoner weak and defenseless. He didn't realize that a sharp mind is the deadliest weapon.
Theo no longer wears a crown of ashes. She has taken back her rightful title, and a hostage--Prinz Soren. But her people remain enslaved under the Kaiser's rule, and now she is thousands of miles away from them and her throne.
To get them back, she will need an army. Only, securing an army means she must trust her aunt, the dreaded pirate Dragonsbane. And according to Dragonsbane, an army can only be produced if Theo takes a husband. Something an Astrean Queen has never done.
Theo knows that freedom comes at a price, but she is determined to find a way to save her country without losing herself.

Kaufen?*

Zitat
"A queen without a crown, without a throne, without a coronation. What, exactly, do you imagine you're queen of?" - Kapitel 34 "Arrest"

Meine Meinung
Bereits letztes Jahr war "Ash Princess" eines meiner Jahreshighlights. Als ich dann erfuhr, dass "Lady Smoke" zwei Monate eher erscheinen würde, konnte ich es kaum noch erwarten. Und ich wurde nicht enttäuscht.

"Lady Smoke" tappt nicht in die Falle vieler zweiter Bände und kann nicht mit dem ersten Band mithalten. Nein, für mich war dieser Band sogar besser. Warum? In "Lady Smoke" erfahren wir so viel mehr über die Welt außerhalb Astreas. Diese Welt füllt sich plötzlich mit Leben und den verschiedensten Gesellschaften. Was viele aus der LGBTQ+-Community freuen dürfte, ist der natürliche Umgang mit anderen Sexualitäten als Heterosexualität. So gibt es unteranderem einen Hinweis auf ein vielleicht künftiges homosexuelles Pärchen, sowie eine Bewerberin um Theos Hand zwischen all den Männern. Es wird kein großes Aufheben darum gemacht, sondern natürlich in den Plot eingewoben.  So wie es auch sein sollte.

In diesem Band gibt es auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Mit manchen rechnet man, aber mit manchen absolut nicht und genau das fand ich wunderbar. Allgemein schafft es Laura Sebastian einen immer wieder auf falsche Fährten zu locken, um einen am Ende dann zu überraschen. Die Geschichte fühlt sich dadurch realistisch an. Denn wie im Leben, kann man nur soweit ahnen, was passieren wird und wird am Ende dann meist doch wieder überrascht.

Das Highlight blieb für mich aber weiterhin Theo selbst. Eine Protagonistin, die zwar Gefühle zulässt, sich aber nicht davon dominieren lässt. Sie hechelt keinem Mann hinterher, sondern ist unabhängig und dennoch liebenswert. Leider bekommen das noch immer nur sehr wenige Autoren hin. Wie auch in "Ash Princess" ist sie nicht perfekt. Sie macht Fehler, bezahlt dafür und lernt daraus. Ihre Taten haben Konsequenzen. Sie ist nicht abgebrüht, aber auch keine Jungfrau in Nöten. Sie tut, was sie tun muss, aber steht für ihre Überzeugungen ein. Theo repräsentiert für das Idealbild einer emanzipierten Frau. Zugleich fand ich schön, dass auch Theo manchmal am Imposter-Syndrom leidet, also dem Gefühl nicht genug zu tun oder nicht ausreichend zu sein, an dem viele junge Menschen immer mal wieder leiden. Auch ich. Und es tat gut zu lesen, dass ich damit nicht allein bin, und sehen, dass das alles nur in meinem Kopf ist, half mich wieder zu fokussieren.

Abschließend möchte ich noch etwas zum Schreibstil sagen. Dieser war nämlich auch wieder ausgezeichnet. Ich konnte den ereader kaum aus der Hand legen. Ein Kapitel geht noch und noch eins und noch eins und plötzlich war ich durch. Für mich kann Frühjahr 2020 gar nicht schnell genug kommen, denn dann erscheint Band 3 "Ember Queen". Mein persönlicher Wunsch wäre es, dass irgendwann nochmal eine Novelle erscheint, die die Geschichte aus Cress Perspektive erzählt.

Fazit
"Lady Smoke" schafft, woran viele zweite Bände scheitern: Es zieht nicht nur gleich mit dem Vorgänger "Ash Princess" sondern überholt es mit Leichtigkeit. Ich weiß nicht, wie "Ember Queen" das noch toppen soll, aber ich möchte es am liebsten sofort lesen und nicht bis Frühjahr 2020 warten müssen.

Wertung

___________________________________________________________________________________
Einen herzlichen Dank an Penguin Random House International für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.
___________________________________________________________________________________
Die "Ash Princess"-Trilogie
  1. Ash Princess
  2. Lady Smoke
  3. Ember Queen [erscheint im Frühjahr 2020]

Kommentare :

  1. Hallo :)

    Ohhh, nachdem ich den ersten Band so toll fand, musste ich mich gleich auf deine Rezension zur Fortsetzung stürzen *_* Aktuell will ich ja noch auf die deutsche Übersetzung warten, weil ich den ersten Teil auch auf Deutsch gelesen habe, aber mal sehen, ob ich so lange durchhalte.

    Als ich deine Rezension begonnen habe, ist mir fast mein armes Leserherzchen stehen geblieben, weil ich dachte, der zweite Teil könnte tatsächlich nicht mit dem ersten mithalten, aber dann kam zum Glück der erlösende nächste Satz, indem du betonst, dass die Fortsetzung sogar noch besser ist :D Sehr schön! Das höre ich gerne :D

    Schön, dass es der Autorin auch gelingt, auf natürliche Weise LGBT+ Themen einzubauen. Da hast du mich jetzt sehr neugierig gemacht und ich bin schon am rätseln, wer dieses potentielle Pärchen sein könnte :)

    Danke für die tolle, spoilerfreie Rezension! Damit hast du meine Vorfreude gerade noch verstärkt ♥

    LG,
    paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      bei dem Satz habe ich erst überlegt ihn zu streichen, dann aber beschlossen ihn doch drin zu lassen. Ein kleiner Herzinfarkt tut manchmal ganz gut :D

      Ich würde persönlich immer die englische Variante bei dieser Reihe vorziehen, da im Englischen die Begriffe "Kaiser" etc. pp. noch viel stärker hervorstechen als im Deutschen, weil sie eben so fremdartig sind in Englisch.
      Ich hoffe, dass dir "Lady Smoke" genauso gut wie mir gefallen wird.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
    2. Der Satz hat auf jeden Fall seine Wirkung erzielt :D

      Ja, grundsätzlich sehe ich das mit dem englischen Original ähnlich, ich werds mir noch einmal überlegen. :)

      Löschen
  2. Hey,

    das Cover ist ja mega! <3
    Ich kenne beide Bücher noch nicht, aber ich glaube, ich lege sie mir mal auf den Wunschzettel. :D

    Hab ein tolles Rest-Wochenende!

    Ganz lieben Gruß

    Steffi

    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Steffi,

      tu das. Wenn du kannst, empfehle ich dir sogar die englische Originalversion, da durch die Fremdartigkeit der deutschen Titel im Englischen gleich nochmal eine ganz andere Stimmung erzeugt wird, die vermutlich in der deutschen Übersetzung flöhten geht.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  3. Hallo weiß jemand wann lady smoke auf deutsch kommt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      ich hatte letztes Jahr auf der Facebook-Seite des Verlags gefragt und sie meinten im Herbst diesen Jahres.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
info@booksonfire.de
___________________________________________________
Mit der Nutzung des untenstehenden Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.