Donnerstag, 20. Juni 2019

[Blogtour] Drei Schritte zu dir - Wie kam es zu Film und Buch [+Gewinnspiel]

Herzlich Willkommen zum ersten Tag unserer fünftägigen Blogtour zu "Drei Schritte zu dir"!
In den nächsten Tagen werden wir einen tieferen Blick in die Thematik von Buch und Film werfen. Den Film könnt ihr übrigens ab heute auch in den deutschen Kinos sehen. Bei mir soll es heute aber erstmal darum gehen, wie es überhaupt zu Film und Buch kam.

Wusstet ihr, dass der Film gar nicht auf dem Buch basiert, sondern genau andersherum? Ja, tatsächlich. Geschrieben wurde das Filmscript von Mikki Daughtry und Tobias Iaconis. Letzteres ist übrigens zur Hälfte Amerikaner und zur Hälfte Deutscher und lebte bis zu seinem achtzehnten Lebensjahr in Kaiserslautern bevor er in die USA zog. Manchmal ist die Welt schon sehr, sehr klein.

Inspiriert wurden Iaconis und Daughtry von einer wahren Geschichte. Dalton und Katie Prager litten genau wie Stella und Will an Mukoviszidose. Dalton litt des Weiteren auch noch an Burkholderia, ebenso wie Will. Im Unterschied zu Stella und Will, lernten sich Dalton und Katie allerdings über das Internet im Alter von nur 18 Jahren kennen. Als sie sich das erste Mal trafen, brachen sie jedoch eine wichtige Regel. Sie hielten nicht die sechs Fuß (etwa zwei Meter) Abstand zueinander, die Mukoviszidosepatienten empfohlen wird, um Kreuzkonterminationen zu verhindern. Katie fiel Dalton um den Hals und küsste ihn. Dieser so unschuldig wirkende Akt infizierte auch sie mit Burkholderia. 2015 erhielten beide eine Spenderlunge und lebten mit dieser noch etwa ein Jahr bevor beide 2016 innerhalb von fünf Tagen - zuerst Dalton, dann Katie - auf verschiedenen Intensivstationen getrennt voneinander starben. Katie und Dalton wurden oft, fälschlicherweise, als Inspiration für "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"* genannt, was nicht stimmte. Jedoch basiert "Drei Schritte zu dir" beziehungsweise "Five Feet Apart", wie Buch und Film im englischen Original nach der Abstandsregel benannt sind.
    
Daughtry und Iaconis verkauften ihr Script im Januar 2017 an CBS Films. Als Regisseur wurde Justin Baldoni auserwählt. Baldoni produzierte seit 2012 auf die Dokumentation "My Last Days" in der Personen, die eine schlussendlich tödliche Krankheit haben, von ihrem Leben erzählen und darin begeleitet werden. Eine dieser Personen war Claire Wineland. Claire war zu diesem Zeitpunkt 18 und litt unter Mukoviszidose. Die Ärzte prognostizierten ihr noch ein Jahr Lebenszeit. Damals hatte Claire klar entschieden keine Spenderlunge zu wollen. Allerdings wünschte sie sich Public Speaker zu werden, quasi eine Vortragsrednerin. Das tat sie auch, während sie gleichzeitig den Youtubekanal "The Clairity Project" führte, wo sie über ihr Leben berichtete, wie es u.a. auch Stella tut. Der Kanal gehörte allerdings nicht ihr, sondern einer Firma, die Filmclips bearbeitete. Nachdem Claire aufgrund von gesundheitlichen Problemen ein Jahr Pause machen musste, kam es zu Streitigkeiten zwischen der Firma und ihr. Letztendlich gründete sie ihren eigenen Kanal, der nach ihr benannt war: Claire Wineland.

Vor ihrem Tod machte sie noch 9 Videos, in denen sie über ihre Gesundheit sprach. Am 23. Mai 2018 lud sie unteranderem ein Video hoch in dem sie über ihre Lebenserwartung spricht und dass sie sich nun doch für eine Lungentransplantation entschieden habe. In den Monaten zuvor sei es mit ihrer Gesundheit rapide bergab gegangen, was ihre Lebensqualität und Möglichkeiten der Selbstständigkeit stark einschränkte. So durfte sie zum Beispiel nicht mehr fliegen, was aber zu ihrem Beruf als Public Speaker dazugehörte. Letztendlich bekam Claire bereits Ende August 2018 eine Spenderlunge, jedoch erlitt sie nach der OP aufgrund eines Blutgerinnsels einen Schlaganfall und verstarb am 02. September 2018 mit nur 21 Jahren. Ihre Organe wurden gespendet.

Doch was hat das alles mit "Drei Schritte zu dir" zu tun? Baldoni, welcher Claire durch "My Last Days" kennengelernt hatte, engagierte sie für den Film als Beraterin. Die Dreharbeiten begannen am 25. Mai 2018, zwei Tage nach Claires Video, und endeten am 26. Juni 2018. Gedreht wurde in New Orleans. Zuvor wurde im January, Cole Sprouse ("Riverdale"*, "Hotel Zack & Cody"*) als Will gecastet. Im April war bekannt geben wurden, dass Haley Lu Richardson ("Ravenswood") die Rolle der Stella und Moisés Arias ("Hannah Montana"*, "Ender's Game"*), die ihres Freundes Poe.

Im November 2018 erschien "Five Feet Apart" als Buch. Dieses wurde von Rachael Lippincott auf Basis des Drehbuchs von Mikki Daughtry und Tobias Iaconi verfasst. Regisseur Baldin sagte dazu in einem Interview zum Cover Reveal, dass er sich sehr auf das Buch freue, da es die Leser noch tiefer in die Gefühlswelt der Charaktere mitnehmen könne, als es der Film als Medium kann. Das Buch erschien in der deutschen Übersetzung als "Drei Schritte zu dir" im Mai 2019 bei dtv.

"Five Feet Apart" erschien am 15. März 2019 in den amerikanischen Kinos und nahm bisher weltweit über 80 Millionen Dollar ein. Im Vergleich dazu betrugen die Produktionskosten "nur" 7 Millionen Dollar. Ab heute ist der Film als "Drei Schritte zu dir" auch in den deutschen Kinos zu sehen.
___________________________________________________________________________________
Blogtourplan
___________________________________________________________________________________
Gewinnspiel
Natürlich gibt es auch bei dieser Blogtour wieder etwas zu gewinnen. Der Hauptgewinn ist eine Printausgabe von "Drei Schritte zu dir" sowie zwei Freikarten für den Kinofilm. Des Weiteren verlosen wir auch noch zwei weitere Printbücher von "Drei Schritte zu dir" an zwei weitere Gewinner. Alles was du dafür tun musste, ist, mir folgende Frage als Kommentar unter diesem Beitrag zu beantworten:
Verfolgst du Youtuber oder Blogger, die über ihre Krankheiten und/oder Einschränkungen berichten? 

Teilnahmebedingungen:
  • Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast die Erlaubnis deiner Erziehungsberechtigten.
  • Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands, sowie in die Schweiz und nach Österreich.
  • Keine Haftung für verlorengegangene Gewinne auf dem Postweg.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel endet am 26. Juni 2019 um 23:59 Uhr.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Adresse zum Zwecke des Versands an den Verlag (dtv) weitergeben.
  • Die Gewinner werden öffentlich auf den Blogs genannt.
  • Der Gewinn wird unter den Teilnehmenden neuverlost, sofern sich der Gewinner/die Gewinnerin nicht innerhalb von 48 Stunden nach Bekanntgabe bei inaslittlebakery@yahoo.de gemeldet hat.

Kommentare :

  1. Guten morgen. Bisher habe ich noch keinem Blog gefolgt, der sich um Krankheiten dreht. Bzw noch nie explizit danach gesucht. ��

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Ja ich folge einem Blog. In diesem geht/ ging es um eine junge Frau die an Krebs erkrankt ist und den Verlauf ihrer OPs und Chemotherapien festgehalten hat, sehr interessant. Mir hat dieser Block sehr geholfen, da meine Mutter selbst erkrankt war und ich so erfahren konnte, wie es nun weitergehen kann. Zum Glück sind beide jetzt Krebsfrei.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Nein,bis jetzt bin ich noch auf keinen solchen Blog gestoßen. Ich würde es aber nicht komplett ausschließen.

    AntwortenLöschen
  4. Nein, bis jetzt noch gar nicht.

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Nein, nicht wirklich ��
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Halli hallo

    Hey danke für deinen Beitrag das wusste ich alles gar nicht und war jetzt sehr spannend für mich! <3
    Erst vor kurzem habe ich " Solange wir atmen" von Jennifer Waschke gelesen welches mir auch echt gut gefallen hat.
    Für mich war klar hier will ich den Film gucken gehen was ich jetzt auch am Samstag zusammen mit meiner Tochter ( 12 Jahre) machen werde.
    Trotzdem wäre es natürlich toll auch das Buch noch lesen und besitzen zu dürfen ;)


    Verfolgen würde ich nicht gerade sagen, ab und zu gucke ich mir aber was an wenn es zum Beispiel um Diab.mell 1 geht da dies gerade Anfangs Jahr bei meiner Tochter diagnostizier wurde.
    Oder damals über postnatale Depressionen da ich selber davon betroffen war.

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
  7. Hi, interessanter Beitrag. Ich hätte echt gedacht das der Film auf dem Buch basiert.

    Also YouTuber oder Blogger die sich mit solchen Themen beschäftigen Folge ich nicht, und YouTube interessiert mich sowieso nicht.

    AntwortenLöschen
  8. Ein interessanter Beitrag. Ich hatte erst vor kurzem bei Facebook eine Debatte über genau diese Konstellation gelesen und kann mir hier vorstellen, dass das Buch großes Potenzial hat nicht schlechter zu sein als der Film.

    Ich folge recht selten und wenig Bloggern, Youtubern gar nicht. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich habe Simons Geschichte, niedergeschrieben durch seine Frau Ines, über Krabbe Kunibert verfolgt. Das war ziemlich bewegend. Claires Geschichte kannte ich auch schon, ich hatte kurz nach ihrem Tod davon gelesen.

    Liebe Grüße,
    Kathrin Willing

    AntwortenLöschen
  9. Heey
    Toller Beitrag war sehr interessant.
    Ich folge so gut wie keinen Bloggern bei Youtube.
    Aber vielleicht werde ich das mal machen.
    Obwohl mich das bestimmt emotional mitnehmen wird ☹️.
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen, so etwas habe ich noch nie getan. Aber ich Folge auch keinen anderen Youtubern. Die Geschichte klingt ja sehr bewegend.

    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    ich lese manchmal in Blogs über Depressionen und ihre Auswirkungen, aber ich verfolge sie nicht speziell deswegen.

    Gruß Anette

    AntwortenLöschen
  12. Kathleen K. (Kaki)22.06.2019, 00:19:00

    Hi..

    Ganz lieben Dank für die ausführliche Hintergrundgeschichte zu dem Film. ❤️
    Diesen habe ich am Mittwoch in der Vorpremiere sehen dürfen.. ich war.. und bin es noch immer.. total begeistert.. so viele Emotionen erlebt.. so viel Tränen sind gekullert.. und so viel gelacht habe ich selten in einem Film.

    Direkt folge ich keinen Blog. Aber ich lese immer mal wieder welche. Speziell solche wo es um meine Krankheiten geht.. ich lese auch viel bei Bloggern die über ihre Krebserkrankung schreiben, da diese Krankheit in meiner Familie sehr verbreitet ist. Mir hilft das sehr zu lesen wie andere damit umgehen.

    LG und einen schönen Abend ��

    AntwortenLöschen
  13. Hallo.

    Ich habe mich nur ein mal mit jemanden auseinandergesetzt, der über seine Krankheit gesprochen hat. Dazu gab es wöchentliche E-Mails. Es ging um Depression und Angststörungen und hat mir extrem geholfen mein Leben selbst wieder in die Hand zu nehmen. An manchen Momenten vergesse ich das noch, aber kleine Schritte bringen auch voran.

    AntwortenLöschen
  14. Hey,
    nein, bis jetzt noch nicht. Es sei denn, anxiety zählt dazu. Aber die meisten Kanäle, denen ich folge, habe ich zufällig entdeckt, explizit suche ich selten nach etwas. Dabei ist es durchaus interessant zu sehen, wie eine Sache jemandes Leben verändern kann.

    AntwortenLöschen
  15. Hey.

    Bisher bin ich noch nicht über so einen Blog gestolpert, weshalb ich so einem auch nicht folge. Aber interessant wäre es auf jeden Fall.

    Liebe Grüße,

    Benny

    AntwortenLöschen
  16. Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich dir,

    ein schöner Himtergrundbeitrag mit ganz vielen Infos zur Story. Ich liebäugel bereits mit dem Buch.

    Zu deiner Frage: Ich sage mal jein, ich folge hauptsächlich Buchmenschen. Doch es gint den ein oder anderen, der sich auch offenbart, was seine physische und psychische Gesundheit betrifft. Ich ziehe davor den Hut, dass man den Mut hat offen damit umzugehen. Das ist nicht leicht, macht aber aufmerksam, zeigt den Leuten da draußen das eigene Schicksal und die Realität.

    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  17. Huhu,

    Ne, bis jetzt bin ich noch auf keinen Blog dieser Art gestoßen. Ich würde es aber nicht ausschließen.

    LG Samira

    AntwortenLöschen
  18. Hey,
    toller Beitrag, konnte viel interessantes erfahren. Bin sehr überrascht, dass es keine Buchverfilmung, sondern andersherum ist.
    Ich folge nur Buchblogs und auf youtube verfolge ich keinen Kanal, der Krankheiten thematisiert. Ich schau selten auch mal solche Videos, aber einer betroffenen Person direkt folge ich nicht.
    lg, Tine =)

    AntwortenLöschen
  19. Huhu :)

    Nein bisher verfolge ich kaum solche Blog o.ä. Nur sporadisch, wenn mich ein Beitrag besonders interessiert.

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  20. Hallöchen,
    danke, für den informativen Beitrag zur Blogtour. Das ist mal interessant, dass es genau umgedreht ist. Jetzt bin ich noch neugieriger auf das Buch bzw. auch auf den Film.:)

    Ich folge keinen Blog, der direkt mit einer Krankheit zu tun hat. Es kommt jedoch mal vor, dass andere Blogger im Buchbereich auch mal über sich erzählen und evtl. Krankheiten thematisieren.

    Viele liebe Grüße,
    Apathy

    AntwortenLöschen
  21. Huhu,
    Tatsächlich tue ich das nicht. Ich finde es zwar interessant aber ich leide irgendwie immer so sehr mit und dabei bin ich nicht die kranke Person. Ich musste schon übel heulen als ich das erste Video hier angesehen habe.

    Ich finde es wie in das Schicksal ist ein mieser verräter einfach so furchtbar das es Krankheiten gibt die mir nichts dir nichts ein Leben beenden. Auch wenn ich claire als unglaublich positiv empfunden habe musste sie trotzdem sterben das ist einfach traurig. :(

    Alles liebe Nessi

    AntwortenLöschen
  22. Hallo ja ich folge tatsächlich solche Blogs da ich es mega interessant finde wie die Menschen mit ihren Krankheiten umgehen... Auf diesen Film freue ich mich schon Mega... Danke für das Mega gewinnspiel 🍀🍀🍀 nun hoffe ich auf ein bisschen glück

    AntwortenLöschen
  23. Mira Bellenbaum26.06.2019, 16:54:00

    Hallo ja ich folge tatsächlich solche Blogs da ich es mega interessant finde wie die Menschen mit ihren Krankheiten umgehen... Auf diesen Film freue ich mich schon Mega... Danke für das Mega gewinnspiel ������ nun hoffe ich auf ein bisschen glück

    AntwortenLöschen
  24. Hallo ja ich verfolge eigentlich viele Mädels/Blogger die an Brustkrebs leiden... da in meiner Familie so gut wie alle Brustkrebs hatten, möchte ich diesen starken Frauen helfen und gleichzeitig schenken sie einem viel Kraft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine email spinnt leider vicis_world@yahoo.com

      Löschen

Mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links des Amazon Partnerprogramms. Falls über diese etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision. Die Bücher könnt ihr selbstverständlich auch anderweitig erwerben.
Bei Problemen, schreibt einfach eine Mail an
info@booksonfire.de
___________________________________________________
Mit der Nutzung des untenstehenden Kommentarfeldes erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.