Posts mit dem Label george r.r. martin werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label george r.r. martin werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 15. Juli 2016

Sonntag, 26. Juli 2015

[Monatsrückblick] April - Juni 2015: Bisschen mehr als gedacht

Hallöchen ihr Lieben,
irgendwie fliegt der Juli nur so an mir vorbei.
Eigentlich sollte ich jetzt noch fleißig Linguistik für morgen pauken
oder Psychologie für Mittwoch, geschweige denn American Survey Lecture
für Donnerstag früh, aber ich kann einfach nicht mehr.
Daher dachte ich mir, dass ich zur Ablenkung wenigstens endlich mal
meine Lesemonate von April-Juni nachholen sollte.

Donnerstag, 18. Juni 2015

[Rezi] George R.R. Martin (u.a.) - Westeros: Die Welt von Eis und Feuer [Das Lied von Eis und Feuer]

Klappentext
Um eine fantastische Welt lebendig erscheinen zu lassen, benötigt sie eine Vergangenheit. Daher erschuf Bestsellerautor George R.R. Martin den fiktiven Kontinent Westeros, auf dem sein Meisterwerk Das Lied von Eis und Feuer / Game of Thrones spielt, in jahrelanger Detailarbeit. Dieser prachtvoll ausgestattete Bildband präsentiert erstmals die Geschichte von Westeros – beginnend in der Zeit, in der die ersten Menschen den Kontinent betraten, über die Ankunft von Aegon dem Eroberer und seinen Drachen bis zu Robert Baratheons Rebellion gegen den wahnsinnigen König Aerys II. Targaryen. 
Damit ist WESTEROS – Die Welt von Eis und Feuer der wahre Prolog der erfolgreichsten Fantasyserie unserer Zeit.

Sonntag, 31. Mai 2015

[Rezi] George R.R. Martin (Hrsg.) - Das Spiel der Spiele [Wild Cards]

Klappentext
Seit sich in den Vierzigerjahren das Wild-Card-Virus ausgebreitet hat und Menschen mutieren lässt,
 gibt es neben den normalen Menschen auch Joker und Asse. 
Joker weisen lediglich körperliche Veränderungen auf, während Asse besondere Superkräfte besitzen. 
Da ist zum Beispiel Jonathan Hive, der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann, 
oder Lohengrin, der eine undurchdringliche Rüstung heraufbeschwört. 
Doch wer ist Amerikas größter Held? 
Diese Frage soll American Hero, die neueste Casting Show im Fernsehen, endlich klären. 
Für die Kandidaten geht es um Ruhm und um so viel Geld, 
dass sie beinahe zu spät erkennen, was wahre Helden ausmacht.