Sonntag, 20. Oktober 2013

[Neuzugänge] Der Urlaub ist vorbei und neue Bücher ziehen ein

Hallöchen,
ich bin seit weniger als 24 Stunden wieder zu Hause, morgen muss ich wieder zur Schule und eigentlich will ich nur schlafen. Perfekte Kombi für einen Blogbeitrag.
In meiner Abwesenheit sammelten sich wieder Büchersendungen an.
Fangen wir heute mal von oben an.
City of Bones habe ich ja euch schon vor einiger Zeit mal gezeigt und ich lese es ja momentan auch. Ich hab es über eine Überraschungsgruppe selbst erhalten...allerdings im falschen Format. Denn ich wünsche mir das Hardcover passend zum zweiten bereits wartenden Teil. Naja was solls, nachm lesen wirds weiter vertauscht und irgendwann hole ich mir dann die gebundene Ausgabe.

Artikel 5 habe ich gegen Survive getauscht, welches ich NICHT rezensiert habe, da ich nicht sonderlich viel dazu sagen konnte. Es war okay, aber nichts besonderes, nicht wirklich die Mühe einer Rezension wert. Dagegen freu ich mich auf Artikel 5 schon sehr, obwohl es stark gehypt wurde, was mich ja sonst eher abschreckt.

Apropos Hype. Jaaaaaaaaaa auch ich hab mir Die Bestimmung zugelegt. Ich war in Wien am Dienstag und dort in der Shopping City Süd. Riesiges Gelände, aber leider sehr sehr teuer wie ich fand. Dennoch habe ich mir Die Bestimmung geholt, weil ich sie eh haben wollte und die paar Cents mehr waren mir dann doch egal.

Die Bestimmung hatte große Konkurrenz von Lost Girl, welches ich zum Glück nicht gekauft habe und dennoch dank einer Überraschunsgruppe vor meiner Tür lag. Tja was soll ich sagen, ich bin gespannt, ich bin gespannt.

Zu guter letzt Breathe - Flucht nach Sequoia. Es ist ein Rezensionsexemplar und ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und werde sie alsbald lesen und natürlich rezensieren. Die Rezension zu Band Eins findet ihr ebensfalls hier auf meinem Blog.
>>>[Rezi] Sarah Crossan - Gefangen unter Glas [Breathe]<<< 

Das war es dann erstmal wieder und ich hoffe, ich schaffe es jetzt endlich City of Bones zu beenden. Hat mit dem Lesen im Urlaub ja nicht geklappt, wie geplant.

Freitag, 11. Oktober 2013

[SuB+Neuzugang] Mein viel zu hoher Urlaubs-SuB und ein klitzekleiner Neuzugang

Hallöchen,
heute Abend geht es für mich für eine Woche nach Ungarn und natürlich nehme ich auch wieder Bücher mit...natürlich viel zu viele


Panem ist nicht für mich sondern für meine Mutter, welche ich dazu überreden konnte es endlich auch mal zu lesen. City of Bones lese ich ja momentan (wie ihr rechts oben sehen könnt) und werde es hoffentlich beenden. Hinzu kommt noch Der Algorithmus der Liebe, welches ich bereits wieder vertauscht habe und ihn jetzt flott durchlesen muss.
Er ist wieder da hatte ich ja bereits im Sommer dabei, aber hab es immernoch nicht angefangen, mal sehen ob es diesmal was wird. Zu guter Letzt noch Wen der Rabe ruft muss auch langsam gelesen werden, da es ein Vorablesen-Exemplar ist und ich schon um Verlängerung gebeten hatte.
Achja und natürlich Für jede Lösung ein Problem habe ich für die Badeanstalt mitgenommen, da mir die anderen dafür erstens zu schwer, zweitens zu schade und drittens zu dick sind um sie dorthin mitzuschleppen.
Wie ich das schaffen will? Keine Ahnung!

Dann war ich diese Woche noch zur Fußpflege und habe auf dem Weg dorthin, da ich zu früh dran war, in der Buchhandlung vorbei geschaut. Da es momentan so gehypt wird und auch nur 5€ kostete habe ich es mal mitgenommen. 
Ihr wisst welches Buch ich meine, nicht wahr?
Genau Dark Village - Das Böse vergisst nie.
Ich hoffe mal es gefällt mir genauso gut wie allen anderen. 

Das wars erstmal und ob nächste Woche neue Beiträge kommen, steht in den Sternen,
aber schreibt mir doch in die Kommentare, welche Buch ich für euch rezensieren soll.
Bis Bald

Donnerstag, 3. Oktober 2013

[Rezi] Michele Jaffe - Geisterblumen


Inhalt
 Sie wollte leben, wie im Märchen.
Doch plötzlich ist sie mitten in der Hölle.
Du bist ausgerissen. Bist weit weg von allen, die du kanntest. Und endlich fühlst du dich sicher. Sicher vor deiner Vergangenheit.
Doch dann bekommst du ein verlockendes Angebot. Du sollst eine neue Identität annehmen. Sollst eine Person sein, der du zum Verwechseln ähnlich siehst. Und erhältst dafür ein Leben im Luxus.
Eve kann diesem Angebot nicht widerstehen. Zu lange schon war sie allein. Sie geht auf in ihrer neuen Rolle als Aurora – bis seltsame Dinge geschehen.
Jemand bricht in ihr Zimmer ein, ruft auf ihrem Handy an und gibt sich als Liza aus. Doch Liza hat vor drei Jahren Selbstmord begangen – in derselben Nacht, in der Aurora verschwunden ist …

Erste Satz
"Ihr Körper erwachte vor ihrem Geist."
Gestaltung
Das Cover zeigt eine junge Frau mit hellblondem Haar. Ihre rechte Gesichtshälfte ist verschwommen und nach rechts gezogen. Vermutlich um eine Parallelwelt darzustellen und eine Verbindung zum Titel herzustellen. Das gleiche lässt sich für die am oberen Rand in violett und blau gehaltenen Blumenranke vermuten.
Das Buch ist in drei teile unterteilt, dabei wurde je die erste Seite mit der gleichen Blumenranke, wie bereits auf dem Cover, diesmal allerdings in schwarz-weiß, verziert. Ebenfalls gibt es meist zu Beginn der Kapitel Rückblenden von Eve auf Erinnerungsstücke, die ihr einfallen. Diese sind in kursiv verfasst um sie von der Handlung abzugrenzen.

Meine Meinung
Geisterblume war mein erster Psychothriller, daher habe ich keine weiteren Vergleichsmöglichkeit. Dennoch schien mir die Idee nicht neu, dass intrigante Verwandte einen verschwunden oder toten Verwandten durch einen Doppelgänger ersetzen wollen um an das Erbe zu kommen. Zufällig braucht dieser Doppelgänger gerade Geld und stimmt nach einem kurzen Gewissenskonflikt dann doch zu um aus seiner misslichen Lage zu kommen.
Leider funktionierte auch Geisterblumen nach diesem Schema X. Dennoch hat es mir viel Freude bereitet es zu lesen, da der Charakter Eve beziehungsweise Aurora in meinen Augen sehr schön ausgearbeitet war und man die jeweiligen Unterschiede aufgezeigt bekam. Ebenfalls gefiel mir der Geisterhintergrund und wie Frau Jaffe diesen umsetzte. Ich war immer hin und her gerissen, ob es dadurch nun ein Thriller mit fantastischen Element sei oder alles nur ein Fake. Ich weiß es inzwischen. Aber das dürft ihr selbst herausfinden.
Auch der Schreibstil war sehr flüssig und man konnte der Autorin gut folgen - bis zum Ende.
Das Ende gefiel mir leider gar nicht, da hier zwar alle Handlungsstränge zusammengeführt wurden, aber auf eine sehr verwirrende Art und Weise. So wird zwei Charakteren, die zu Anfang offen ihre egozentrischen Ziele verkündet hatten, plötzlich angedichtet, sie hätten die ganze Zeit die Wahrheit gewusst und es nie so gemeint. Aber auch andere Dinge, die ich aufgrund von Spoilern, hier nicht formulieren kann, waren für mich widersprüchlich zum Beginn der Handlung.
Dennoch bleibt es bis zum Ende spannend, wer vor Jahren  eine schreckliche Tat begangen hat. Immer wieder vermutet man jemand anderen und ist am Ende sehr überrascht, wer es tatsächlich war.
Ebenfalls bahnt sich für Eve beziehungsweise Aurora von Anfang an eine Liebe an, welche für mich allerdings recht schnell klar war, dass es dann so enden wird. Doch zu meiner Begeisterung spielt diese ausnahmsweise sich in diesem Buch nur am Rande ab.

Insgesamt war das Buch ein netter Einstieg in das Genre, konnte mich aber aufgrund von Logikfehlern und vorraussehbarem Ende nicht vollkommen von sich überzeugen.

Meine Wertung
_____________________________________________________

Danke an den Fischer FJB Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Dienstag, 1. Oktober 2013

[Rezi] Ka Hancock - Tanz auf Glas

Inhalt
Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Als ihr Leben eine dramatische Wendung nimmt, wird die Kraft ihrer Gefühle einer harten Prüfung unterzogen. 

Gestaltung
Das Cover selbst, zeigt ein junges Paar, vermutlich Mickey und Lucy, welches in einer Schneelandschaft steht und sich in den Armen hält. Lucy wird im Gegensatz zum Cover jedoch im Buch als dunkelhaarig beschrieben, dennoch zeigt das Bild gut die enge Verbundenheit der beiden.
Der Titel selbst ist gut gewählt, da er eine Anspielung auf das auf und ab in der Ehe der beiden Hauptcharaktere darstellt. Zu Beginn jedes Kapitels ist in kursiver Schrift eine Beschreibung Mickeys der momentanen Lage und seiner Gefühlswelt, darauf folgt dann Lucys Erzählung der Geschichte.

Meine Meinung
Zu Beginn war ich leider enttäuscht. Die Geschichte begann leider etwas sehr langatmig und spielte mehr in den Vergangenheit als der Gegenwart. Lucy erläutert sehr detailreich, für mich manchmal zu detailreich, wie sie sich kennengelernt haben und wie deren beider Leben bisher verlief. Lucy stand den Krebstod ihrer Mutter und den frühen Tod ihres Vaters durch, der auch ihre erste Begegnung mit der Todesfee war. Mickey erbte seine bipolare Störung von seiner Mutter, welche Selbstmord begang, und war bereits öfter in der Psychatrie. Doch die Liebe der beiden ließ sie auf Umwegen zueinander finden. Gemeinsam überstanden sie jeden von Mickeys Ausbrüchen und Lucys Krebserkrankung. Alles scheint perfekt zu seien, nachdem Mickey wieder aus der Klinik entlassen wird, doch dann  findet Lucy etwas heraus, was die beiden niemals erwirken wollten. Doch dieser Umstand macht sie mit der Zeit glücklich, bis Lucy wieder an Krebs erkrankt...
Die Charaktere sind sehr vielseitig und real. Man versteht ihre Handlungen und es wirkt nicht gespielt. Ebenfalls erfährt man viel über eine bipolare Störung und lernt dadurch auch Mickey zu schätzen. Für mich war er mein Lieblingscharakter in dem Buch. Mit Lucy, trotz ihrer schweren Entscheidungen, konnte ich mich nicht anfreunden. Sie schien mir doch etwas zu perfekt für diese Welt und ließ mich meist doch eher kalt. Dennoch habe ich gegen Ende Rotz und Wasser geheult vor lauter Emotionen. Das Buch ist nichts für schwache Nerven, aber ich würde es jeder Zeit wieder lesen...wenn ich es nicht schon vertauscht hätte aus Unwissenheit :(

Wertung

Samstag, 28. September 2013

[Neuzugänge] Tauschen + Gewinnen + Wanderpaket = Mist, es sind wieder 7 Neue

Hallöchen Leute,
es gab diese Woche doch wieder mehr als ich wollte. Ich sollte echt aufhören zu tauschen, aber es macht soviel Spaß und abgesehen vom Versand kostet es mich nichts.

Die Zarin der Nacht fand ich vom Thema her unglaublich spannend und mich bei lovelybooks sofort drum beworben. Nun habe ich aus Zufall in der Buchhandlung erfahren, dass es sich um eine Fortsetzung von Der Winterpalast handelt, welches ich natürlich nicht kenne. Kann man es auch ohne das erste Buch lesen oder sollte ich mir Der Winterpalast zulegen und es vorher lesen?

Getauscht habe ich diese Woche ebenfalls und daher kamen Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt (Leseexemplar) sowie Ich fürchte mich nicht hier an. Beide thematisieren auch wieder Tod in einer gewissen Weise also freu ich mich schon riesig darauf.

Zwei weitere Gewinne waren diese Woche Wen der Rabe ruft, mein allererstes Maggie Stiefvater Buch, und One - Die einzige Chance, welches mich ansprach, weil es dort um Politik und öffentlichen Protest.

Zu letzt durften noch Puerta Oscura - Totenreise und Der Magische Dieb - Auf der Jagd nach dem Stein der Macht auf dem Wanderpaket bei mir einziehen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht um was es genau geht in beiden. Von Puerta Oscura haben allerdings so viele geschwärmt, dass ichs genommen habe, und Der Magische Dieb ist innen drin einfach wunderschön aufgemacht. Außerdem wollte ich mal wieder etwas in Richtung Jugendbuch für die Jüngeren lesen. 

Das wars für diese Woche, sofern ich morgen nicht noch auf den Flohmarkt fahre und dort welche finden sollte.

Donnerstag, 26. September 2013

[Rezi] Richelle Mead - Magisches Erbe [Bloodlines]

Inhalt
WO LIEGT IHR SCHICKSAL?
Seitdem die Alchemistin Sydney Sage über die Vampirprinzessin Jill wacht, ist ihre Welt völlig aus den Fugen geraten. Nicht genug, dass sie sich in den attraktiven Moroi-Vampir Adrian verliebt hat – ein absolutes Tabu für ihre Zunft. Ebenso wenig würden ihre Leute es akzeptieren, dass sie plötzlich über magische Kräfte verfügt. Allerdings ist sich Sydney schon längst nicht mehr sicher, ob sie den Alchemisten noch trauen kann, denn diese scheinen ein falsches Spiel mit ihr zu spielen.

Erster Satz
"Es war nicht das erste Mal, dass man mich 
wegen einer wichtigen Mission aus dem Bett gezerrt hatte."

Gestaltung
Das Cover zeigt eine blonde vom Betrachter abgewandte Frau mit gesenktem Blick. Sie steht vor einem Vollmond, welcher etwas von Ästen versteckt wird. Insgesamt wurde die gesamte Covergestaltung in kalten Farben und vorallem in Blautönen gehalten. Wiedererkennungszeichen der Reihe ist, der goldene Bloodlines-Schriftzug, welcher von einem Kreuz, dass auf einem Kreis liegt unterbrochen wird. Ebenfalls wurden auch hier am Rand, wie bei allen anderen Vampire Academy und Bloodlines-Teilen der deutschen Ausführung, durch weiße ausgefranste Ränder Abnutzungsspuren nachgestellt.

Innerhalb der Broschur, hinten wie auch vorne, ist eine vollständige Abbildung der Coverhintergrunds in Blautönen dargestellt. Hinzugekommen sind nun auch Fledermäuse, welche das Cliché der üblichen Vampire aufgreift, was allerdings nicht wirklich zum Inhalt des Buches passt. Hingegen perfekt mit der Geschichte harmonieren tut der Vollmond, da Sydney einen für die Handlung essenziellen Zauber nur bei eben diesem wirken lassen kann.

Des Weiteren ist neben jedem Kapitel auch eine Lilie gezeichnet wurden, was eine wunderschöne Anspielung auf die goldenen Lilientatoos der Alchemisten ist, welches auch die Hauptcharakterin Sydney Sage trägt.

Meine Meinung
Magisches Erbe ist bereits der dritte Teil der bisher auf sechs Teile ausgelegten Vampire Academy - Spin-Off Reihe Bloodlines. Auch hier gibt es ein kurzes Wiedersehen mit einigen Charakteren aus der Mutterreihe. So tauchen Königin Vasilisa mit ihrem Gefährten Christian Ozera sowie ihre Wächter, das Liebespaar Rose und Dimitri, am Rande der Handlung kurzzeitig auf. Wieder einmal erhält man auch Einblick in die Alchemisten-Strukturen und greift alte Handlungsstränge wieder auf. In Magisches Erbe wird immer mehr klar, dass Sydney durch ihren täglichen Umgang und der engen Freundschaften mit Moroi und Dhampiren nicht mehr in das Schema einer typischen Alchemistin passt. So hadert sie die Geschichte über immer wieder mit ihren Gefühlen zu Adrian, welche auch zu einigen sehr pikante Szenen führen. Adrian schwangt wie immer zwischen dem depressiven Einfluss seines Elements und seinem typisch lustigem Charme.
 So fragt er, in einer eigentlich sehr ernsten Situation, Sydney, warum sie ihn nicht mal fragt mit ihr Fondue essen zu gehen? Diese ist natürlich verwirrt und fragt, wieso gerade Fondue und warum sie das sollte. Locker antwortet dieser lediglich darauf, dass er Fondue mag.
Von solchen Szenen gibt es noch mehrere und brachten mich mehrfach zum Lachen. Ebenfalls gut gefallen hat mir, dass Sydney mal wieder ihre moralischen Grenzen zum Schutz von Menschen- und Moroileben hinten anstellt und ihre magischen Fähigkeiten ausbaut.
Kritikpunkte habe ich lediglich zwei. Zuerst einmal hatte ich auf den letzten 100 Seiten zweimal vor dem Ende das Gefühl, dass Frau Mead auch hier hätte stoppen können und einen klasse Cliffhanger gehabt hätte. Das wirkliche Ende hingegen fand ich leider vorhersehbar beziehungsweise hatte mir bereits etwas in die Richtung gedacht gehabt, während eines Zusammentreffens dieser beiden Charaktere die es betrifft. Mein zweiter Kritikpunkt ist allerdings, dass Magisches Erbe zwar einen wunderbar flüssigen Schreibstil vorweist jedoch durch die schnelle Handlung mit allerdings eher wenig Handlung, welche die Geschichte wirklich vorran bringt, sich etwas nach einem Lückenfüller anfühlte. Allerdings einem sehr guten.

Ich kann den dritten Teil der Bloodlines ohne Bedenken jedem Vampire Academy und Bloodlines Fan empfehlen und kann es gar nicht erwarten, wenn endlich Teil Vier auf deutsch erscheint. Vielleicht lese ich ihn vor Vorfreude aber auch auf Englisch. Wir werden sehen. Wobei ich sagen muss, dass mir persönlich, die deutsche Gestaltung der Bücher besser gefällt. Zu toppen wäre dies natürlich nur dadurch, wenn es diese Reihe, sowie die Muttereihe, in gebundener Ausgabe gäbe. Aber das ist mein persönlicher Geschmack.


Wertung
___________________________________________________________

Weitere Teile der Bloodlines - Reihe

__________________________________________________________

Einen Herzlichen Dank an den Egmont LYX Verlag 
für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Sonntag, 22. September 2013

[Neuzugänge] Nur 3 diese Woche...zum Glück

Hallo meine Lieben,
es wird mal wieder Zeit für meine Neuzugänge der Woche.
Heute nur in Kurzform, hoffe ihr seid mir nicht böse.
Michele Jaffe - Geisterblumen
Nick Green - City of Cats
Christopher Ride - Zeitriss

Geisterblumen ist ein Rezensionsexemplar vom FJB Fischer Verlag, welches ich angefragt hatte. Da keine Antwort kam, dachte ich dass es wohl nichts wird und am Anfang der Woche lag doch tatsächlich dieses Buch vor meiner Haustür. Ich hab mich gefreut wie ein Honigkuchenpferd.

City of Cats habe ich vorhin auf dem Kinderflohmarkt gekauft, weil ichs Cover hübsch fand und die Geschichte auch ganz nett klang. Der Junge, der es verkaufte, war sogar so putzig, dass ich ihm statt 1€ 2 gegeben habe, einfach weil er so niedlich war.

Zeitriss hab ich gestern aus der Mängelexemplarkiste der örtlichen real,-'s gezogen und ja bin schon gespannt ob es was für mich ist oder nicht. Wenn nicht ist auch nicht so schlimm, waren ja nur 3,49€.

Das wars schon wieder. Ich muss jetzt noch eine textgebundene Erörterung schreiben und dann noch etwas Mathe lernen für meine Klausur morgen.
Ich hoffe ich schaffs noch etwas zu lesen für mein Lesewochenende.

Samstag, 21. September 2013

Lesewochenende 19. - 22. September 2013 || Samstag + Lesenacht Updates

Hallo liebe Leser,
Heute bin ich leider kaum voran gekommen. Erst bin ich gegen Mittag aufgestanden und war dann noch einkaufen. Danach war ich dran mit kochen und schwupp di wupp war es um 9.

#2
Richelle Mead - Magisches Erbe
Ich befinde mich immernoch bei Buch 2. Habe bisher gerade so 50 Seiten geschafft und mach es mir nun im Wohnzimmer bequem. Zufällig habe ich von Ankas Gebluber die Lesenacht XXL gefunden. Würde mich freuen vielleicht auch einige von euch dort zu sehen.

Frage 1: Mit welchem Buch startest du in die heutige Lesenacht? 
Mit Richelle Mead's "Bloodlines - Magisches Erbe"
 
21:54: Hochladen dieses Posts und danach geplanter Beginn des Lesens.
22:19: Kurze Pause, nach Beendigung der zweier Kapitel und die Beantwortung der 2. Frage

Frage 2:  Eignet sich dein Buch für eine Verfilmung (Serie? Kinofilm? Fernsehfilm oder Miniserie?) ?
Nunja Vampire Academy wird ja nun gerade verfilmt und der Trailer sagt mir überhaupt nicht zu. Da dies bereits der dritte Teil der Spin-Off Reihe ist, müsste man vorher zumindest noch die komplette Vampire Acdemy-Serie drehen sowie die ersten beiden Teile der Bloodlines-Reihe. Von der Geschichte eher, würde ich es aber lieber als Serie im TV sehen, da das Universum einfach zu komplex fürs Kino ist.

22:23: Es geht weiter.
 22:36: Erneute Pause. Es wird Zeit für einen Tee und eine bequemere Haltung. 
23:08: Pause ist vorbei, es geht weiter mit Musik im Hintergrund.
23:21 : Ladekabel für den Laptop holen und dann wieder weiterlesen. Bin inzwischen au Seite 259

Frage 3: Was glaubst wieviele Seiten du in der heutigen Lesenacht noch lesen wirst?
Ich schätze noch so 140. Dann ist das Buch durch, alles was darüber hinausgeht, ist Spekulation 

23:53: Seite 284...ich sollte mich nicht andauernd ablenken lassen. 

Frage 4: Welches Buch hat dich so beschäftigt/berührt, dass du sogar davon geträumt hast?
Noch keins, aber sehr gerührt war ich von Tanz auf Glas.

01:00: Ich bin fast durch. Nur noch 10 Seiten etwa. 
 01:20: Waren doch ein paar mehr Seiten und bin durch. Ich kann den nächsten Teil kaum erwarten.
Hiermit beende ich meine Lesenacht aber auch, morgen früh möchte ich schließlich noch zum Flohmarkt. 

Frage 5: Gib der Hauptfigur eine Farbe/Geschmack/etc?
Puh da Adrian Sydneys Aura immer mit violett beschreibt, würde ich sagen violett,
wobei türkis in meinen Augen auch sehr gut zu ihr passen würde. Vom Geschmack Kaffee, weil es ihr Lebenselexir ist.