Allgemein

[Rezi] Ally Condie – Die Auswahl [Cassia & Ky]

Inhalt
Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute
erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie
ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen
Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner
bekanntgegeben.
Als Cassia sich später auf dem feierlich
überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert
etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen –
das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht
keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert,
dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys
Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?
Meine Meinung 
Das Buch beginnt an Cassias 17ten Geburtstag und somit dem Bankett zur Zulosung des zukünftigen Partners. Xander und Cassia sind die Überraschung des Abends, denn es tritt der seltene Fall ein, dass zwei Partner in der gleichen Provinz und auch noch in der gleichen Stadt leben, zumal beide auch noch seit Jahren befreundet sind. Die frisch Verlobten erhalten daraufhin eine Silberschatulle mit einem Mikrochip, welcher Daten über den zukünftigen Partner. Cassia weiß eigentlich bereits alles über Xander, doch ihre Neugier siegt und sie schaut ihn sich in einer ruhigen Minute alleine an.
Doch dann passiert das unfassbare, anstatt Xander erscheint kurz Ky auf dem Bildschirm…doch Ky ist nicht zu Paarung freigegeben aufgrund eines Fehlers seines Vaters. Bald belegen Cassia und Ky die gemeinsame Sommeraktivität Wandern und kommen einander näher…

Die Geschichte wurde gut und flüssig erzählt. Jedoch die Idee der Zuordnung des Partners war nicht neu sondern taucht in letzter Zeit oft in Dystopien auf. Die Umsetzung hier fand ich in Ordnung. Faszinierender fand ich die Bestimmungen der Gesellschaft. So wird das Essen am 80. Geburtstag vergiftet, da danach das Leben nicht mehr lebenswert sei. Trotz vieler Details und guter Ausarbeitung der Rahmenhandlung konnte mich die Autorin leider nicht fesseln, so dass ich noch nicht weiß ob ich die zukünftigen Teile noch lesen werde. Dennoch würde ich das Buch als leichte Lektüre für schnelle Unterhaltung empfehlen, wenn man nicht allzu sehr unverhofftes erwartet.

Wertung

 

2 Kommentare

  • Piglet

    Beim durchstöbern habe ich deine Rezi gefunden und kann dir nur zu stimmen. Die Idee ist gut, aber bisher animiert es mich nicht die anderen Teile zu lesen.

    LG Piglet ♥

  • Astis Hexenwerk

    oh…das Buch liegt auch noch auf meinem SuB…aber bislang konnte ich mich nicht richtig dazu durchringen damit anzufangen…vllt war das mal wieder ein anstoß 🙂
    Danke dafür 🙂

    LG
    Asti

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: