Allgemein

[Schatzsuche] #2 „Wo ein bisschen Zeit ist…“ von Emil Ostrovski

Hallöchen meine Lieben,
die Schatzsuche geht heute in die zweite Runde.
Letztes mal hab ich euch Panic von Lauren Oliver vorgestellt, doch was wird es heute sein?
Ich verrate es euch…

…es ist „Wo ein bisschen Zeit ist…“ von Emil Ostrovski
http://www.fischerverlage.de/buch/wo_ein_bisschen_zeit_ist/9783841421609
Erscheint am:
24. Juli 2014
Klappentext
DREI TEENAGER UND EIN BABY: AUF DER FLUCHT VOR DER POLIZEI und auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Ein Roadmovie-Roman.

Der 18-jährige Jack Polovsky entführt seinen neugeborenen und zur
Adoption freigegebenen Sohn, um ihn seiner dementen Großmutter zu
zeigen.
Und so gerät alles aus den Fugen.
Jack kauft ein Auto, holt seinen besten Freund Tommy und später auch die
Mutter des Kindes dazu, und gemeinsam sind sie zwei Tage lang auf der
Flucht vor der Polizei.
Jack bespricht dabei schon mal die ganz großen Themen des Lebens mit
seinem Sohn. Der heißt nämlich Sokrates – zumindest für Jack.
Am Ende wird alles gut: Jack bekommt Besuchsrecht, das Baby Sokrates
bekommt einen richtigen Namen und sie finden (fast) den Sinn des Lebens.
Warum ich es gerne hätte
 Das Buch hat bisher eher wenig Aufmerksamkeit in der Buch-Community bekommen und wäre auch sonst nicht mein Genre, da es ein Roadtrip ist, aber ich finde der Klappentext lässt auf ein spannende und lustige Geschichte schließen, welche ein ernstes Thema hat. Mich reizt es, wie Jack erstens damit umgeht so früh Vater zu werden und zweitens, dass dieses Kind dann noch zur Adoption freigegeben werden soll.
Ebenfalls möchte ich sehen, wie diese drei Jugendlichen auf der Flucht mit einem unberechenbaren Neugeborenen klar kommen.
Interessant könnten aber auch die Themen sein, welche Jack mit seinem Sohn bespricht und wie schlussendlich alles zusammen führt.
Natürlich möchte ich auch wissen, ob die demente Großmutter ihren Urenkel zu Gesicht bekommen wird oder ob vielleicht das ganze vorher schon an der Entführung und deren Konsequenzen scheitert.
Was erwartet ihr von „Wo ein bisschen Zeit ist…“?
Werdet ihr es kaufen oder liegt es außerhalb dessen, was ihr so lest?
Ich freu mich auf eure Kommentare.

2 Kommentare

  • Favola

    Hey Sarah

    Ich finde deine Schatzsuche ganz toll, denn es gibt ganz viele Bücher, die einfach zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass "Wo ein bisschen Zeit ist …" genau in dieses Schema fallen wird. Das Cover ist sehr dezent gehalten und fällt nicht auf und auch das Thema ist wohl her von ruhiger Natur.
    Mir wurde das Buch vom Verlag her ans Herz gelegt und so werde ich es bestimmt lesen. Ich habe selber zwei kleine Kinder und bin schon sehr gespannt, auf diesen Roadtrip mit Baby.

    lg Favola

    • MissDatherinePierce

      Hallöchen Favola,

      danke sehr und ja ich denke auch, dass es leider untergehen wird.
      Das Cover hat mich anfangs auch nicht so ganz angesprochen, habs auch Neugier aber mal angeklickt und fand es dann eigentlich ganz spannend.
      Hätte ich mehr Zeit, hätte ich den Verlag mal angefragt, aber vor Mitte Juli komm ich nicht zur Ruhe und habe noch Rezensionexemplare offen 😐

      Liebe Grüße Sarah

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: