Allgemein,  Blogtouren,  Filme

[Blogtour] The Darkest Minds – Jugendbuchverfilmungen [+Gewinnspiel]

Hallöchen zusammen,
heute macht die Blogtour zum neuen Film „The Darkest Minds – Die Überlebenden“ bei mir halt. Nachdem ihr bereits ein wenig über die Buchvorlage, das Setting sowie den Film an sich erfahren habt, soll es heute um Jugendbuchverfilmungen im Allgemeinen gehen.

The Darkest Minds – Die Überlebenden“ reiht sich in eine lange Reihe von Jugendbuchadaprionen ein. Diese sind nämlich tatsächlich kein neues Phänomen, sondern gibt es bereits seit man Bücher verfilmt. Wer erinnert sich nicht an zum Beispiel „Pippi Langstrumpf„, aber auch an „Die unendliche Geschichte“ und „Wir Kinder von Bahnhof Zoo„?
Genauso wir Jugendbücher haben sich auch ihre Verfilmungen entwickelt. Die Jugendbuchadaptionen oder genau genommen, das, was wir dafür heute für typisch halten, begann allerdings vor allem mit den „Harry Potter„-Filmen. Wie auch die Bücher, konnten die Filme jung wie auch alt begeistern und lockten somit die ganze Familie ins Kino.
Interessanterweise brachten in den letzten zwanzig Jahren vor allem Reihen das Genre populär. „The Twilight Saga“ und „The Hunger Games – Die Tribute von Panem“ sind mit „Harry Potter“ wohl die bekanntesten und auch erfolgreichsten Beispiele. Interessanterweise befinden sich all diese Bücher im Sub-Genre „Fantasy & Sci-Fi„. Vielleicht macht aber gerade dies, sie auch zugänglich für Erwachsene, welche zumeist wesentlich mehr Geld zur Verfügung haben als Teenager. In den letzten fünf Jahren erscheint mir der Trend allerdings wieder eher zu realistischen und teilweise auch gesellschaftskritischen Jugendbuchadaptionen zurückzugehen, wie „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ oder „Love, Simon“ und „Before I Fall„.

Doch nicht jede Jugendbuchverfilmung hat das Glück ein Publikum zu finden. Besonders Reihen trifft es in letzter Zeit oftmals hart. „Fallen„, „Die Insel der besonderen Kinder„, „City of Bones„, „The Giver“ und „Eragon“ sind nur einige der wenigen Beispiele, welche es nie über die Verfilmung des ersten Bandes hinweg geschafft haben. Doch auch wenn bereits mehrere Teile gedreht wurden, heißt es noch nicht, dass die Ende jemals zu Ende geführt wird. Man erinnere hierbei an die „Die Bestimmung„-Reihe. Faktoren gibt es viele, die hier hinein spielen, aber oftmals benannt und kritisiert werden Änderungen und Abweichungen vom Ursprungsmaterial. Hierfür kann ich euch nur das Video „When the Book is Better Than the Movie“ empfehlen, da es dieses Phänomen analysiert und mir ein ganz neuen Blickwinkel auf Verfilmungen eröffnete.
Das Abweichungen nichts Schlimmes sein müssen, sondern auch zu Erfolg führen können, zeigen Serienverfilmungen wie zum Beispiel „The Vampire Diaries„, welches über 8 Staffeln lief, sowie zwei Spin-Offs zur Folge hatte. Allgemein scheinen sich in letzter Zeit Jugendbuchadaptionen besser im Fernsehen zu schlagen als im Kino. „Shadowhunters„, obwohl vorerst abgesetzt nach drei Staffeln, baute sich im Gegensatz zum Kinofilm „City of Bones“ eine engagierte und treue Fanbase auf, die für die Fortführung der Serie mit allen Mitteln kämpft.

Jugendbuchadaptionen sind nicht aus dem Kino und Fernsehen wegzudenken und kommen und gehen immer wieder. Momentan erscheint der Markt erstmal übersättigt zu sein, da nur noch wenige Filme zu großen Erfolgen werden. Der momentane Trend geht zu Superhelden, aber wer weiß, ob nicht auch hier bald ein Jugendbuch seinen großen Durchbruch hat. Den eines ist das Jugendbuchgenre: Vielfältig.

____________________________________________________________________________________
Blogtour
28.07 Levenyas Buchzeit
29.07. Buchjuwelen
30.07. About Books
31.07.Books on Fire
01.08. Bücherwanderin
02.08. Sue Timeless
____________________________________________________________________________________
Gewinnspiel

Auch bei dieser Blogtour gibt es natürlich etwas zu gewinnen. Pro Blog verlosen wir jeweils zwei Fanpakete mit je einem Survival Rucksack, zwei Kinotickets zu „The Darkest Minds – Die Überlebenden“ sowie Pins zum Film. Alles was ich dafür tun müsst, ist mir folgende Frage zu beantworten:

Was glaubst ihr? Wird „The Darkest Minds – Die Überlebenden“ ein Erfolg
oder wird die Verfilmung, wie so viele andere, nach einem Teil enden?
Teilnahmebedigungen
  • Der Teilnehmer muss mindestens 18 Jahre alt sein, oder das Einverständnis der Eltern haben
  • Mit dem Kommentar erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass er im Gewinnfall namentlich auf dem Blog / Facebook / Instagram genannt wird.
  • Außerdem erklärt sich der Teilnehmer damit Einverstanden, dass seine Adresse im Gewinnfall an die “S&L Medianetworx GmbH”, weitergeleitet wird. Alle Daten werden nach dem Gewinnspiel gelöscht und dienen nur der Gewinnbenachrichtigung und dem Gewinnversand.
  •  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Für verloren gegangene Postsendungen wird nicht gehaftet.
  • Das Gewinnspiel endet am 05.08.2018 um 0:00. Spätere Kommentare werden nicht berücksichtigt.
  • Sollte sich ein Gewinner nicht innerhalb von 48 Stunden melden, behalten wir uns vor neu auszulosen.

Nachtrag 7. August 2018:

Die Gewinner stehen fest. Bitte meldet euch so schnell wie möglich mit eurer Adresse bei suetimeless@gmail.com
  • Eva
  • InaVainohullu
  • Jenny Siebentaler
  • Jacqueline
  • Julia M.
  • Mandys Bücherecke
  • Claudia glueckspilz82[at]gmx[.]de
  • Nicole Sauder
  • Teresa Sporrer
  • Daniela Schiebeck
  • Fuchur
  • Laura

Nachtrag 10. August 2018

Da sich leider zwei Gewinnerinnen nicht gemeldet haben, haben wir zwei neue Gewinner ziehen müssen. Bitte meldet euch ebenfalls umgehend bei suetimeless@gmail.com
  • Karin
  • Sandra

20 Kommentare

  • Julia95

    Ich hoffe es wird ein voller Erfolg, da die Story echt interessant ist. Ist natürlich auch eine Frage der Umsetzung. Darauf bin ich schon sehr gespannt. Über den Gewinn würde ich mich sehr freuen 🙂

  • Eva

    Schwer zu sagen. Ich hoffe natürlich dass eine Fortsetzung geben wird. Aber für viele sind gewisse Filme nicht wichtig genug, um dafür zu zahlen, aber interessant genug, um illegal zu Streamen. Was natürlich dem "Erfolg" des Filmes im Wege stehen könnte.

    Aber bleiben wir positiv 😀

  • karin

    Hallo und guten Tag,

    Jugendfilm mit dieser Rahmenhandlung haben/finden kann ich persönlich gut vorstellen immer ein Publikum.

    Außerdem spricht doch auch die Kombi aus Aktion/Liebe/Untergang usw. sicherlich viele an….deshalb meine Meinung ..hat Potenzial und deshalb geht es sicherlich auch weiter….

    LG..Karin…

  • Jacqueline Oestringer

    Uhh, das ist eine gute Frage. Für mich haben die Bücher definitiv Potenzial für eine Verfilmung. Aber das hatten andere auch und sind dennoch nicht über den ersten Teil rausgekommen…
    Sagen wir mal so, ich hoffe sehr, dass alle Teile es un unsere Kinos schaffen 🙂
    Vg
    Jacqueline

  • Ina Vainohullu

    Huhu Sarah,

    also tatsächlich würde ich mir natürlich wünschen, das die Trilogie auch als Trilogie abgedreht wird und in die Kinos kommt, aber oft, das muss man leider einfach so sagen, wird bei Filmadaptionen nicht so sehr auf Feinheiten und Details geachtet, sondern von den Produktionsfirmen nur der schnelle Profit ins Auge gefasst. Da hast du tollen Stoff, aber es wird nicht viel draus gemacht, weil der Rubel sowieso rollt, denn die Fans strömen so oder so ins Kino.

    Das ist total schade und ich finde diese Entwicklung wirklich blöd, weil der Schuß oft nach hinten losgeht und dann eben nicht weitergedreht wird.

    Hoffen wir, das hier alles richtig gemacht wurde und wir uns auf drei Teile freuen dürfen

    Danke für deinen tollen Beitrag.

    Liebe Grüße Ina

  • Markus

    Hi,

    schwer zu sagen. Die letzten Verfilmungen waren teilweise sehr schwach, wenn ich da an die Maze Runner Trilogie denke. Anfangs super und dann gings irgendwie rasend bergab.

    Ich würde dem Film aber gerne die Chance geben mich zu überzeugen 🙂
    vielen Dank
    Markus
    markus_eichinger[at]gmx.de

  • K.K.

    Das ist sehr schwer zu sagen, manchmal kommt es genau anders als man denkt. Ich glaube, manchmal ist wirklich ausschlaggebend, die Zeit, zu der ein Film läuft. In einem Jahr kann es nicht gut laufen, und im Jahr darauf vielleicht sehr gut.Ich bin immer noch enttäuscht, dass man Divergent nicht zu Ende gedreht hat. Tolle Bücher, aber ab dem 2. Film eine Katastrophe für mich. Man sollte Bücher auch nach dem Buch verfilmen, wenn sie beim Leser gut angekommen sind. Ein Buch ist ein Buch, ein Film, ein Film, aber was man daraus macht ist wichtig.

  • Piglet

    Hi!
    Ich glaube das hängt immer ganz viel davon ab, wie gut die Geschichte umgesetzt wird, manchmal tut es auch gut, etwas vom Buch abzuweichen. Außerdem ist es auch wichtig welche Schauspieler besetzt werden (siehe die erste City of Bones Verfilmung).
    LG Sandra

  • Terii

    Puh, das ist echt schwer zu sagen. Besonders da auch ab und zu Filme nicht weitergedreht werden, die eigentlich ganz gut ankamen (oder wie war das bei "Divergent"?).
    Ich kann das schwer sagen, ob der Film gut ankommt. War lange nicht im Kino und schau auch kein FreeTv, weshalb ich nicht weiß, ob die da oft den Trailer zeigen.

    (Achja, ich nehme als Österreicherin teil. Es stand nirgendwo, ob Ösis teilnahmeberechtigt sind … Wenn nicht, streicht mich bei der Auslosung :))

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.