• Allgemein

    [Rezi] Libba Bray – Aller Anfang ist böse [The Diviners]

    Klappentext  New York, 1926 Sie wandelt in deinen Träumen. Sie kennt deine dunkelsten Geheimnisse. Sie ist ein Diviner. Evie O’Neill hat eine besondere Gabe: Sie kann Gegenständen die intimsten Geheimnisse ihrer Besitzer entlocken. Als sie diese Gabe auf einer Party zum Besten gibt und enthüllt, dass der reichste Erbe des Ortes eine Affäre mit einem Dienstmädchen hat, wird sie aus ihrer Kleinstadt in Ohio verbannt – zu ihrem Onkel Will, dem Direktor des Museums für Amerikanisches Volkstum, Aberglauben und Okkultes im aufregenden New York. Dort genießen Evie und ihre Freundin Mabel ausgiebig das Nachtleben und die Flirts mit attraktiven jungen Männern. Bis ein grausamer Ritualmord die Stadt erschüttert. Als die…

  • Allgemein

    [Schatzsuche] #8 „The Diviners – Aller Anfang ist böse“ von Libba Bray

    Hallöchen ihr Lieben, heute möchte ich euch eine baldige Neuerscheinung vorstellen, zu welcher es auch eine Bloggeraktion gab. Leider hatte ich Pech und habe weder das Buch noch das Meet&Greet mit der Autorin gewonnen. Ist halt so wie es ist. Das Buch wird so oder so, früher oder später, auf deutsch oder englisch bei mir einziehen. „The Diviners – Aller Anfang ist böse“ von Libba Bray Erscheint am 1. Oktober 2014 Deutscher Taschenbuch Verlag Klappentext New York, 1926: Wegen eines kleinen „Zwischenfalls“ wurde Evie O’Neill aus ihrer langweiligen Kleinstadt ins aufregende New York verbannt. Dort genießt sie das wilde Partyleben, bis ein seltsamer Ritualmord die Stadt erschüttert – und Evie…