Allgemein

[Blogtour] Die Wandler – Und eine junge Geigerin, die kein Wunderkind ist…oder vielleicht doch? [+Gewinnspiel]

Hallöchen ihr Lieben,
erst einmal wünsche ich euch einen schönen Nikolaustag. Auch heute habt ihr vielleicht die Chance euren Stiefel noch weiter aufzufülllen. Dazu später mehr. Jetzt aber erstmal willkommen zum vierten Tag unserer Blogtour zur „Die Wandler“-Reihe von Lena Klassen.

Stell dir vor, du bist spielst ein Instrument und bist darin auch gar nicht so schlecht, ja vielleicht sogar äußerst talentiert. Deine Eltern halten dich ebenfalls für äußerst begabt und hoffen, dass du in den Sommerferien in ein Künstlercamp für junge Leute mit besonderem musischem Talent in Prag fahren kannst.Und dann kommt tatsächlich die Zusage.

Quelle: niekverlaan/pixabay.com
Du kommst dort an und erfährst, dass du eigentlich gar nicht wegen deines musischem Talents angenommen wurdest, sondern aufgrund deiner Abstammung. Würdest du es glauben, wenn man dir sagt, dass du zum Volk der Wandler gehörst? Würdest du es glauben, dass dieses Gespräch gerade in einer fremden Sprache geführt wurde? Vermutlich nicht und doch, wenn du darauf achtest, spürst du, dass diese Worte, die du – immer noch im Schock – mit ihnen wechselst nicht Deutsch sind oder einer anderen Sprache, der du mächtig bist. Sie sind fremd und doch so bekannt. Die Wörter gleiten förmlich über deine Zunge als sein sie schon immer in dir gewesen. Vielleicht ist dein Geigenlehrer nicht verrückt, sondern spricht die Wahrheit. Aber das ist doch Wahnsinn! Und doch glaubst du ihnen.
Quelle: WikiImages/pixabay.com

Man erzählt dir, dass du von einem Prinzen aus dem Land Wint Alamar, der mit seinen Begleitern, bei einem Jagdausflug vor tausenden von Jahren ausversehen in unserer Welt landeten und nie wieder den Weg zurückfanden, abstammen sollst. Dieser Prinz hatte zwei Söhne. Zuerst waren sie ein Herz und eine Seele und konnten sich im Gegensatz zu ihren Untertanen nicht nur in eines oder zwei Wesen verwandeln, sondern in jedes von ihnen gewünscht. Der eine bevorzugte die Gestalt einer Schlange und der andere, die eines Skorpions.

Quelle: Foto-Rabe/pixabay.com

Jedoch waren sie unterschiedlicher Ansicht, was den Umgang mit Menschen betraf. Der jüngere der Beiden, welcher sich vornehmlich in einen Skorpion verwandelte, war es satt sich zu verstecken. Er wollte den Menschen den Krieg erklären, da er ihre Intoleranz fürchtete. So wollte er ihnen zuvorkommen und die Macht an sich und seine Anhänger reißen. Sein Bruder, der Schlangenkönig, allerdings sprach sich dagegen aus. Er wollte Vernunft walten lassen und in Frieden mit den Menschen leben. Letztendlich töten sich die Brüder gegenseitig in einem Kampf, wie man ihn nie zuvor gesehen hatte. Seitdem sind die Wandler in zwei Clans gespalten: Die Skorpione und die Schlangen, benannt nach den Königen dessen Ideale sie folgen.

Quelle: O12/pixabay.com

Und wozu dann die Akademie? Sie dient den Skorpionen dazu einen Nachfahren der Skorpionenkönigs zu finden. Denn dieser Nachfahre wäre der Mächtigste aller Wandler und würde er gekrönnt werden, wäre seine Macht noch größer und entgültig besiegelt. Bist du vielleicht der gesuchte Nachfahre?

Wenn du mehr über sie wissen willst, dann schau morgen bei Eva von Bücherfansite vorbei und erfahre mehr über Kiara, die ebenfalls den Sommer in der Akademie verbringt. Solltest du nun allerdings neugierig geworden sein, dann kannst du Kiaras ganzes Abenteuer in der „Die Wandler“-Reihe von Lena Klassen nachlesen.

„Die Wandler“-Reihe

  1. Der Kuss des Wandlers
  2. Der Verrat des Wandlers
  3. Der Fluch des Wandlers
  4. Der Schwur des Wandlers

Blogtour

10.12. Gewinnerbekanntgabe

Gewinnspiel

Wir verlosen 3x je ein E-Book der Wahl aus der „Die Wandler“-Reihe. Ihr könnt also frei zwischen Band 1, 2, 3 oder 4 wählen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist mir folgende Frage in den Kommentaren zu beantworten:

In welches Tier würdest du dich verwandeln und warum?

Teilnahmebedingungen

Nachtrag 10. Dezember 2018:

Die Gewinner stehen fest. Charleens Traumbibliothek, Ruby und Tanjas Buchgarten bitte meldet euch mit dem Wunschband und -format so schnell wie möglich unter gewinner@netzwerk-agentur-bookmark.com

5 Kommentare

  • Ruby Celtic

    Guten morgen und ebenfalls einen wunderschönen Nikolaus,
    ich hoffe der Stiefel war sauber genug, dass etwas eingefüllt wurde 😉

    Die Frage ist tatsächlich gar nicht sooo schwer, denn ich würde mich super gerne in einen Wolf oder Geparden verwandeln. Es sind zwei wunderschöne Tiere, schnell, schlau und können sich definitiv durchsetzen. 😉 Wobei ich einen Adler jetzt auch nicht so schlecht finden würde, immerhin könnte ich dann auch mal die Perspektive nach oben verlegen und das ist mit Sicherheit mehr als interessant 😉
    Ein Skorpion bzw. eine Schlange würde ich jetzt tatsächlich nicht unbedingt sein wollen. Aber das wird daran liegen, dass die mir nicht so gehäuer sind 😛

    Liebe Grüße, Toni

  • Anonym

    Morgen,

    eine Falke wäre meine Wahl. Frei über den Wolken zu fliegen. Ein Traum.

    Liebe Grüße und einen schönen Nikolaustag

    Tanja

    Tanjas Buchgarten

  • Charleens Traumbibliothek

    Hallo Liebes,

    vielen Dank für deinen Beitrag ♥ Er ist wundervoll geworden.
    Ich würde mich vermutlich in einen Adler verwandeln. Mit ihrer mega Sehkraft könnte ich mir vorstellen, dass es mal ein Erlebnis ist die Welt von dort oben bis ins Detail entdecken zu können.

    Liebe Grüße
    Charleen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: