• Allgemein

    [Blogtour] Der schwarze Thron: Die Königin – Interview mit Kendare Blake [+Gewinnspiel]

    Hallöchen zusammen, heute darf ich euch zum letzten Tag unserer Blogtour zu Kendare Blakes „Der schwarze Thron – Die Königin„* willkommen heißen. Nachdem ihr in den letzten Tagen unteranderem unsere Königinnen besser kennengelernt habt, gibt es heute ein Interview mit der Person ohne die es sie gar nicht erst gäbe: Autorin Kendare Blake. Hinweis: Für die deutsche Übersetzung des Interviews scrollt bitte weiter nach unten. Books on Fire: One Dark Throne is your third book translated into German. How does it feel as an author to know that your stories are also available to none-English speakers? Have you ever heard from one of your foreign readers that names or things…

  • Allgemein,  Rezensionen

    [Rezi] Kendare Blake – Three Dark Crowns [Three Dark Crowns]

    Klappentext In every generation on the island of Fennbirn, a set of triplets is born: three queens, all equal heirs to the crown and each possessor of a coveted magic. Mirabella is a fierce elemental, able to spark hungry flames or vicious storms at the snap of her fingers. Katharine is a poisoner, one who can ingest the deadliest poisons without so much as a stomachache. Arsinoe, a naturalist, is said to have the ability to bloom the reddest rose and control the fiercest of lions. But becoming the Queen Crowned isn’t solely a matter of royal birth. Each sister has to fight for it. And it’s not just a…

  • Allgemein

    [Rezi] George R.R. Martin (Hrsg.) – Das Spiel der Spiele [Wild Cards]

    Klappentext Seit sich in den Vierzigerjahren das Wild-Card-Virus ausgebreitet hat und Menschen mutieren lässt,  gibt es neben den normalen Menschen auch Joker und Asse.  Joker weisen lediglich körperliche Veränderungen auf, während Asse besondere Superkräfte besitzen.  Da ist zum Beispiel Jonathan Hive, der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann,  oder Lohengrin, der eine undurchdringliche Rüstung heraufbeschwört.  Doch wer ist Amerikas größter Held?  Diese Frage soll American Hero, die neueste Casting Show im Fernsehen, endlich klären.  Für die Kandidaten geht es um Ruhm und um so viel Geld,  dass sie beinahe zu spät erkennen, was wahre Helden ausmacht. Erster Satz „Wer zur Hölle war Jetboy?“       Gestaltung Das Cover zeigt…

  • Allgemein

    [Vergessene Schätze] #7 „Die Gabe der Magie“ von Kathleen Duey

    Hallöchen, ja ich habe vergessen, dass heute ja schon Freitag ist und deswegen kommt der vergessene Schatz nun erst so spät. Ich möchte nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich mich sehr freuen würde, wenn noch mehr ihre SuB-Leichen ausgraben und sich an dieser Aktion beteiligen würden. Ausgebudelt habe ich heute „Die Gabe der Magie“ von Kathleen Duey Penhaligon ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Darum, denke ich, geht es: Magie. Okay das wäre jetzt zu einfach gewesen, aber ich hab keinen blassen Schimmer. Kommt davon, wenn Weltbild Mängelexemplare rauswirft und man nur kurz drüber liest, nickt und kauft. Da ein Mädchen abgebildet ist, gehe ich von eben jener als Protagonistin aus, welche die Gabe der…

  • Allgemein

    [Rezi] Catherine Fisher – Sapphique: Fliehen heißt leben [Finn & Claudia]

    Klappentext  Er ist endlich frei, doch sein Herz bleibt gefangen Finn ist aus Incarceron entkommen, doch seine Freunde Keiro und Attia sind noch immer hinter dessen Mauern gefangen. In der so genannten Freiheit ist nichts so, wie Finn es erwartet hat – und beinahe zu spät wird ihm bewusst, dass sein Leben noch immer ebenso sehr in Gefahr ist wie während seiner Haft. Keiro und Attia suchen derweil nach Sapphiques Handschuh, der die Flucht aus Incarceron ermöglichen soll. Das Gefängnis selbst hat währenddessen für sich einen Körper erschaffen. Denn auch Incarceron will in die Freiheit gelangen, genau wie einst Sapphique – der einzige Gefangene, den Incarceron je geliebt hat. Erster…

  • Allgemein

    [Rezi] Catherine Fisher – Incarceron: Fliehen heißt sterben [Finn & Claudia]

    Klappentext Incarceron ist ein gewaltiges Gefängnis. Sein Inneres besteht aus gigantischen Metallwäldern, verfallenen Städten und endlosen Weiten. An diesem Ort gibt es weder Freundschaft noch Vertrauen – und es gibt keine Hoffnung auf Entkommen. Doch der junge Häftling Finn hat eine Verbindung zur Welt außerhalb, zu Claudia, der Tochter des Gefängnishüters. Sie ist Finns einzige Chance, aus Incarceron auszubrechen, und er wiederum ist Claudias letzte Hoffnung, dem goldenen Käfig ihres eigenen Lebens zu entfliehen. Doch Finns und Claudias größter Feind ist Incarceron selbst, das seine Insassen wie ein hungriges Raubtier belauert. Denn dieses Gefängnis lebt … Erster Satz „Man hatte Finn zu Boden geworfen und an die steinernen Platten des…