Allgemein

[Rezi] Lena Klassen – Der Traum des Schattens [Magyria – Teil 3]

Inhalt

Ihre Liebe ist der einzige Funken in der Dunkelheit

Die
Finsternis hat gesiegt und Kunun, der Prinz der Schatten, ist der neue,
selbst ernannte Herrscher des magischen Reichs Magyria. Doch sein Bruder
Mattim, der Prinz des Lichts, ist in unsere Welt entkommen und bereitet
sich gemeinsam mit seiner großen Liebe Hanna auf die Rückkehr nach
Magyria vor. Denn Hannas Gefühle für ihn sind ein Funken Hoffnung. Ein
Funken, der in der Dunkelheit Magyrias wie ein Fanal leuchten und die
Anhänger des Lichts führen wird. Doch Kunun erwartet sie bereits …

Quelle: Amazon

Meine Meinung

Ich war bereits von den beiden Vorgängerbänden „Das Herz des Schattens“ und „Die Seele die Seele des Schattens“ vollkommen begeistert und habe sie regelrecht verschlungen, so war es klar dass ich auch den letzten Teil der Trilogie von Lena Klassen haben musste.
Ich wurde nicht enttäuscht. 
Die Geschichte nimmt eine nicht zu erwartende Wendung und es kommt wieder viel Spannung auf. Des Weiteren sind die Charaktere weiterhin vielschichtig, so wird unteranderem auch eine andere Seite des Schattenkönigs Kunun beleuchtet, was mir persönlich sehr gefiel.
Meiner Ansicht nach war das Ende zwar etwas hervorsehbar, aber die Ausführung und der Weg dort hin doch eine Überraschung und somit für mich ein würdiger Abschluss dieser, leider unterschätzten Trilogie.

Wertung

 

Kommentar verfassen