Changers 01 - Drew von T Cooper und Allison Glock
Allgemein,  Rezensionen

[Rezi] T Cooper & Allison Glock – Drew [Changers]

Klappentext

Am ersten Highschooltag erwacht der 14-jährige Ethan plötzlich als junges blondes Mädchen. Seine Eltern erklären ihm, dass er ein „Changer“ ist. Wie sein Vater gehört er einer Gruppe von Menschen an, die sich während ihrer Schulzeit viermal in eine andere Person – Junge oder Mädchen – verwandeln, bevor sie eine feste Identität wählen.

Seine erste Identität als „Drew“ ist für Ethan nicht leicht: Sie muss sich mit den Regeln der Changers vertraut machen, verliebt sich und muss für diese Liebe kämpfen. Was werden die Gegner der Changers unternehmen? Und ist die Organisation, die sie unterstützt, wirklich so gut? Die wichtigste Frage aber lautet: Wer wird „Drew“ am Ende sein?

Kaufen?*

Erster Satz

„`Gute Nacht`, sage ich und dann halblaut ‚Oh Mann`.“

Gestaltung

Das Cover ist sehr einfach in einem grellen Mintgrün gehalten, auf dem vier in einander verblendete Schattenschnitte von Gesichtern zu sehen sind. Diese repräsentieren Ethans vier Verwandlungen und diesem Fall tritt eine weibliche Figur aus der Unschärfe und Blassheit der Anderen heraus, die vermutlich Drews Aussehen repräsentiert. „Drew“ gibt es bisher nur in gebundener Ausgabe oder als ebook. Das Hardcover kommt ohne Schutzumschlag.

Das Innere wurde dem Farbverlauf auf dem Cover angepasst, allerdings in Schwarz-Weiß umgewandelt, so dass die Buchstaben von Überschriften schwarz mit grauen Glanzeffekten sind. Das Buch wurde in drei, wenn man den Prolog mitzählt vier, Abschnitte eingeteilt: Herbst, Winter und Frühjahr. Über jedem Kapitel steht der Name der Verwandlung, welcher Change es ist (in diesem Fall der erste) und wieviele Tage seitdem vergangen sind. Jedes Kapitel beginnt mit einem Kapitälchen, welches oben genannte Eigenschaften der Überschriften ebenfalls aufweist. Insgesamt ist es eine gelungene Gestaltung, welche zum Thema passt.

Meine Meinung

Ethan is ein ganz normaler 14-jähriger Junge und so lernt der Leser ihn auch zuerst kennen, doch schon bald ändert sich seine Identität in das Mädchen Drew. Ein Jahr schlüpft Ethan nun in das andere Geschlecht, was anfangs zu äußerst humoristischen Einlagen führt. Jede Frau und jedes Mädchen wird bei so manch einer Stelle schmunzeln und denken: „Ja, doch, manchmal sind wir wirklich so.“ So erlebt er oder eher sie seine erste Periode oder die typische Stutenbissigkeit, welche während der gerade beginnenden Pubertät bei so manch einer seiner/ihrer Mitschülerinnen doch besonders ausgeprägt ist.

Während des Lesens fragt man sich immer mal wieder, was macht mich eigentlich aus, in der Person, wie ich bin. Würde ich mich verändern, wenn ich morgens in dem Körper eines anderen aufwachen und mein früheres Leben größtenteils hinter mir lassen müsste? Ich bin mir noch unsicher, welche Botschaft dieses Buch noch hat. Soll es Rassismus anpragern oder die Bevormundung durch eine Organisation oder Religion, welche meint nur das Beste für uns zu wollen? Oder vielleicht Beides? Vielleicht auch keines von beiden? Ich bin mir nicht sicher und das macht die Reihe interessant, gemeinsam mit einigen anderen Hinweisen, welche im ersten Band hingeworfen werden, aber unbeantwortet bleiben.

Der Schreibstil der beiden Autoren ist wunderbar leicht und locker, was oben genannte Situation noch lustiger macht. Vermisst habe ich allerdings etwas Hintergrundgeschichte zu den Changers und warum manche Dinge so gehabt werden, wie sie gehandelt werden. Das Setting ist nicht allzu ungewöhnlich. Mal wieder ein Buch, welches in den USA größtenteils an einer High School im südlichen Mittleren Westen spielt.

Fazit

Drew“ ist ein gelungener Auftakt des Changers-Quartetts, welches mit Witz und einem frischen Schreibstil begeistern konnte. Ich werde defintiv an der Reihe dran bleiben.

Wertung

4


Einen herzlichen Dank an Kosmos für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.


Changers-Reihe

  1. Drew
  2. Oryon*
  3. Kim*
  4. Kyle*

3 Kommentare

  • Anna von AnnasBuecherstapel.de

    Oh das klingt ja sehr interessant. 🙂 Nun bin ich doch neugierig und rücke das Buch wieder etwas weiter nach oben auf meiner Wunschliste. ^^ Und das du so viel Zeit in die Gestaltung investierst, finde ich gut. Das ist mir nämlich bei Büchern auch wichtig. 🙂

    Steht schon fest, wann die anderen Bände erscheinen werden?

    Liebe Grüße,
    Anna

    • MissDatherinePierce

      Hallo Anna,

      ja das Buch ist wirklich gut und witzig.
      Eine schöne Gestaltung macht ein Buch manchmal unbewusst gleich viel besser oder ist die Kirsche auf der Sahnehaube.
      Daher zeige ich das immer, lasse es aber nicht in Bewertung mit einfließen.
      Die Erscheinungsdaten (bzw. die ungefähren) sind die die unter der Rezi zu sehen sind.

      Liebe Grüße Sarah.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.