Allgemein

[Rezi] Stefanie Hasse – Schwarzer Rauch [Victoria & Darian]

Inhalt
Kennst du alle Schatten deiner Vergangenheit?
»Ich sehe ein Mädchen, eine junge Frau. Dasselbe Gesicht, das mir jeden Morgen im Spiegel begegnet, nur frisch und unverbraucht.
Ich sehe mein junges Ich und ein längst vergessen geglaubtes Leben: meine Jugend.«

In der Nacht ihres Rufes kehren Victorias Erinnerungen an ihre Vergangenheit zurück.
Sie ist ein Kind des Mondes, ein wichtiger Teil dieser magischen Welt.
Mit mächtigen Fähigkeiten ausgestattet, soll sie ihrer göttlichen Bestimmung folgen.
Ihre Liebe zu Darian verändert jedoch alles. 

Erster Satz
„Darian!“ Mein Schrei reißt mich aus meinem Traum.


Gestaltung
Das Cover zeigt einen überdimensionalen roten Mond über einer nächtlichen Stadtsilhouette. Diese verschwimmt in den für die Reihe typischen Rahmen, welcher in beige gehalten ist. Ebenfalls erinnert dieser an einen alten geschriebenen Brief durch verblaste schriftähnliche Bögen auf ihm.
Im unteren Bereich steht der Titel geschrieben, wobei die Anfangsbuchstaben S und R jeweils größer geschrieben sind. Des Weiteren wird das S von Schwarzer und das A von Rauch in dunkelrot hervorgehoben. Gleiches wurde ebenfalls für den Namen der Autorin angewandt.

Zu Beginn jedes Kapitels steht der Titel des jeweiligen und in der oberen rechten Ecke ist ein Vollmond abgebildet. Im späteren Verlauf, wenn es mehrere Erzähler gibt, steht zu Beginn des Kapitels ebenfalls der Name des Protagonisten, welcher gerade aus seiner Sicht berichtet.
Die E-Book Version ist wirklich gut formatiert und lässt sich problemlos lesen.



Meine Meinung
Ich hab dieses E-Book von der lieben Autorin selbst zur Verfügung gestellt bekommen.
Schwarzer Rauch ist der Auftakt der Trilogie um Victoria und Darian.
Victoria ist, leider, für ihr jugendliches Alter doch noch sehr naiv in ihren Handlungen und Vertrauen in andere. Daher schreitet die Liebesgeschichte schnell voran beziehungsweise wird durch Zeitsprünge in ihrer Glaubwürdigkeit beschnitten. Gut gefallen hat mir allerdings, dass auch Darians Sichtweise ebenfalls eingebunden wurde. Allerdings wird dieser gute Eindruck durch die oft wiederholende Erklärung des vorangegangenen Geschehens geschwächt. Meiner Meinung nach hätte man sich auf diese beiden Charaktere beschränken sollen, da sonst leider oftmals die aufkommende Spannung und beim Leser entstehende Vermutungen unterdrückt werden, durch die zeitnahe Klärung des Ungewissen.
Schön fand ich widerrum, dass die Idee noch nicht verbraucht war und ich etwas in diese Richtung bisher nicht gelesen hatte. Fies hingegen ist der Cliffhanger am Ende des ersten Teils, was mich trotz meiner Kritik oben, dazu bringt den zweiten Teil ebenfalls lesen zu wollen.
 Insgesamt fand ich den Schreibstil angemessen und er wurde mit dem Voranschreiten der Geschichte besser.

Abschließend finde ich, dass es ein gelungener Debut-Roman ist, welcher natürlich noch Schwächen mit sich bringt. Ich hoffe, dass diese in den anderen beiden Teilen nicht oder nur noch gering auftreten und kann diese Geschichte für Fantasy-Einsteiger und Leser ab 12 empfehlen.

Wertung

______________________________________________________

Victoria&Darian – Trilogie

http://stefaniehasse.blogspot.de/p/schwarzer-rauch.htmlhttp://stefaniehasse.blogspot.de/p/dustere-schatten-darian-victoria-2.html

3 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: