Allgemein,  Games

[Games] Was wäre eine Playstation 4 ohne Spiele?

Am Samstag nach Black Friday zog bei uns eine Playstation 4 Pro ein. Aber eine Playstation so ganz ohne Spiele? Das wäre doch ziemlich langweilig. Daher sind auch noch ein paar Spiele mit nach Hause gekommen.

Death StrandingDeath Stranding

Death Stranding“ * war im Bundle mit unserer Playstation 4 Pro. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung bisher worum es in dem Spiel gehen soll. Die Beschreibung auf der Rückseite empfand ich als nicht sonderlich hilfreich. Noch bin ich mir nicht sonder, ob „Death Stranding“ * bei uns bleiben darf oder wieder verkauft wird. Habt ihr das Spiel schon gespielt? Wie fandet ihr es? Und wie ist das Spielprinzip?

Life is Strange

Life is Strange

Ich glaube, von „Life is Strange“ * haben die meisten schon mal gehört. Für diejenigen, die es nur vom Namen herkennen: Es geht um Max, die gerade nach fünf Jahren aus Seattle in ihre Heimat Arcadia Bay zurückkehrt ist. Dort ist sie frisch an der Blackwell Academy eingeschrieben als ihr Leben eine überraschende Wendung nimmt. Sie kann plötzlich die Zeit zurückdrehen. Zur gleichen Zeit wird auch die Schülerin Rachel Amber vermisst.

Als Spieler oder Spielerin erkundet man nach und nach Arcadia Bay und die Umgebung. Jede Entscheidung kann weitreichende Konsequenzen in der Zukunft haben. Man sollte also zweimal überlegen, ob man diese nun so hinnimmt oder doch lieber die Zeit zurückdreht und eine andere Entscheidung trifft. Allein dies ist für mich schon ein Anreiz das Spiel nach einiger Zeit noch einmal zu spielen, um zu sehen, was alles sonst so hätte passieren können. Das Spiel ist auch ideal für Geschicklichkeitsnoobs wie mich, da man hier hauptsächlich laufen, Entscheidungen treffen und das ein oder andere Rätsel lesen muss. Bisher habe ich nur Episode 01 gespielt, aber ich möchte definitiv jetzt schon die Vorgeschichte „Life is Strange: Before the Storm“ * spielen.

Until Dawn

Until Dawn

Until Dawn“ * hatte eine Freundin mir mal empfohlen. Wie auch „Life is Strange“ * ist es ein Spiel bei dem meine Entscheidungen die Handlung beeinflussen, was ich persönlich ja liebe. Hier geht es im klassischen Horrorfilmszenario darum den Killer zweier verschwundener Freunde zu finden, während man zu acht in einer verlassenen Berghütte abhängt. Typisches Horrofilmszenario halt. Normalerweise bin ich absolut kein Horror-Fan, aber als meine Freundin damals meinte, dass das Spiel die eigenen Ängst gegen einen verwendet, fand ich das äußerst interessant. Seitdem ist mir das Spiel nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Tja und nun hab ich es gekauft. Ich bin gespannt, ob mich das Spiel ebenfalls so begeistern wird wie meine Freundin und ein bisschen Schiss habe ich schon.

Detroit: Become Human

Detroit: Become Human

Von Quantic Dream habe ich bereits „Heavy Rain“ * und „Beyond: Two Souls“ * auf der Playstation 3 gespielt und als Motoriklegastenikerin ziemlich begeistert davon. Durch diese beiden Spiele kam auch meine Liebe zu der Spielmechanik, dass meine Entscheidungen das Spiel bestimmen. Ich habe mich bewusst entschieden nichts zu „Detroit: Become Human“ * vorher zu lesen oder zu schauen, da ich mich vollkommen überraschen lassen will. Für 15€ kann man das auch ruhig mal machen.

Assassin's Creed: Odyssey

Assassin’s Creed: Odyssey

Die Assassin’s Creed Reihe ist spätestens seitdem Film eigentlich jedem unter 40 ein Begriff. Ich habe bisher vor allem die Ezio-Reihe*, also Teil 2 plus Erweiterungen, und ein bisschen Teil 1 und 3 gespielt. Soweit ich es verstanden habe, wurde die Reihe allerdings mit „Assassin’s Creed: Origins“ * gerebooted. Ich vermute, daher dass ich „Origins“ * eigentlich vor „Odyssey“ * spielen sollte, andererseits habe ich bei der ursprünglichen Reihe auch mit Ezio angefangen. Die Rahmenstory ist dann immer etwas haarig, aber alles was im Animus passiert ist eigentlich jedes Mal ein eigenes Spiel für sich. Noch habe ich das Spiel nicht angespielt, aber soweit mir bekannt, kann man wohl wählen, ob man Mann oder Frau spielt, was ich sehr cool finde. Da ich, wie gesagt, bisher hauptsächlich Teil 2 gespielt habe, habe ich noch keine weibliche Assassine als Charakter gehabt und ich freue mich mehr darauf als ich gedacht hätte.

Uncharted 1-3

Uncharted: The Nathan Drake Collection

Uncharted“ wollte ich mir eigentlich schon für meine Playstation 3 holen, bin aber irgendwie nie dazu gekommen. Bei 11€ für die Nathan Drake Collection* – also „Uncharted: Drakes Schicksal“ *, „Uncharted 2: Among Thieves“ * und „Uncharted 3: Drake’s Deception“ * – war es günstiger oder zumindest entspannter als mir jetzt die Playstation 4 Version zuzulegen als die einzelnen Playstation 3 Spiele zusammen zu kaufen. Das Spiel zu spielen wird motorisch schon interessant werden, aber manchmal darf es auch ein bisschen Herausforderung und Frustration sein.

Übersicht Playstation 4 Spiele

Das war es auch schon wieder. Nun meine Fragen an euch: Habt ihr schon eines der Spiele gespielt? Wie fandet ihr es? Welche Spiele könnt ihr noch so empfehlen? Welche Konsolen besitzt ihr eigentlich so? Was seid ihr für Spieler und Spielerinnen?

Ich persönlich bin eher eine Casual Gamerin und bin ziemlich schlecht in allem was Geschicklichkeit benötigt, aber da gibt es ja inzwischen auch genug Spiele für Leute wie mich. Ansonsten darf es manchmal auch etwas herausfordern, dann bekomme ich halt nicht die Trophäe es im ersten Anlauf geschafft zu haben. Na und? Hauptsache ich habe Spaß. Ich freue mich auf eure Kommentare und bis bald.

Kommentar verfassen