Vampire Academy: Bloodlines 05 - Silberschatten von Richelle Mead
Allgemein,  Rezensionen

[Rezi] Richelle Mead – Silberschatten [Bloodlines]

Klappentext

Für Sydney Sage ist ihr schlimmster Albtraum Realität geworden. Durch den Verrat ihrer Schwester Zoe ist sie nun die Gefangene der Alchemisten. Denn Sydney hat das größte Tabu der Alchemisten gebrochen: Sie hat sich auf eine Liebesbeziehung mit einem Vampir eingelassen und mit Rebellen gemeinsame Sache gemacht. Ist ihre Magie stark genug, um sie vor der Gehirnwäsche durch ihre eigenen Leute zu schützen?

Kaufen?*

Erster Satz

„Ich erwachte im Dunklen.“

Gestaltung

Wie auch die anderen Bände der Reihe liegt „Silberschatten“ als Klappenbroschur und ebook vor. Das Cover reiht sich ebenfalls in die Hexalogie ein, so ist wieder ein Mädchen vor einem Mond zu sehen. Allerdings passt das silberne Haar in meinen Augen nicht wirklich, abgesehen vom Titel, aber sonst hätte man bei blond für Sydney bleiben sollen.

An der inneren Gestaltung hat sich zu „Feuriges Herz“ ebenfalls nicht viel geändert. Auch hier wechseln sich die Erzählperspektiven von Sydney und Adrian ab, die Kapitel sind durchnummeriert und neben ihnen prankt eine graue Lilie. Die Klappen enthalten wieder zwei ähnliche Bilder von einem Mond hinter einem Baum sowie Vögeln vor ihnen, diesmal allerdings in ein Blaugrau eingefärbt. Insgesamt ist die Gestaltung konstant der Reihe angepasst, was mir sehr gut gefällt, wenn die Gestaltung beständig bleibt.

Meine Meinung

Wer mich und meinen Blog kennt, weiß, dass mich diese Reihe bereits seit meinem Beginn vor über zwei Jahren begleitet und der letzte Überrest meiner Vampirbegeisterung ist. Noch immer kann ich jedem die „Vampire Academy“-Reihe sowie deren Spin-Off „Bloodlines“ empfehlen, allerdings empfand ich diesen Band als den schwächsten bisher. Warum?

Es lag nicht am Schreibstil selbst. In dem Punkt ließ es sich wieder weglesen wie geschmolzene Butter, allerdings eher das Tempo der Geschichte. So geht es mir diesmal zu schnell und trotz kleiner Querelen zu glatt für Sydney und Adrian. Auf mich wirkte es etwas als bräuchte die Autorin noch ein wenig Füllzeit für den sechsten und leider auch finalen Band der Reihe. Darunter litten die sonst so schönen Wendungen in der Geschichte. Dennoch war das Buch nicht schlecht.

Mir gefiel es sowohl wieder in Sydneys als auch Adrians Kopf schauen zu können und somit auch mehr über Alchemisten und die Geistmagie zu lernen. Die Nebencharaktere treten für mich diesmal leider auch etwas zu sehr in den Hintergrund, dort hätte ich gerne mehr erfahren durch die beiden, sowohl bei den altbekannten als auch bei den Neuen. Das Setting der Geschichte aus Sydneys Sicht ist diesmal eher eintönig, wer „Feuriges Herz“ gelesen hat, kann sich denken wieso, aber auch bei Adrian sieht man nicht viel neues. Dennoch ist „Silberschatten“ in meinen Augen ein Must-Read für alle Fans der Reihe(n) und macht Lust auf den finalen Teil der Reihe.

Fazit

Als fünfter Teil der Bloodlines-Reihe schneidet „Silberschatten“ leider als schwächtest Buch bei mir ab, dennoch gefiel mir das Buch immer noch sehr gut, so dass ich Band 6 kaum erwarten kann.

Wertung

4


Einen herzlichen Dank an den LYX Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.


„Vampire Academy“-Reihe

  1. Blutsschwestern*
  2. Blaues Blut*
  3. Schattenträume*
  4. Blutschwur*
  5. Seelenruf*
  6. Schicksalsbande*

Bloodlines

  1. Falsche Versprechen*
  2. Die goldene Lilie*
  3. Magisches Erbe
  4. Feuriges Herz
  5. Silberschatten
  6. Der rubinrote Zirkel*

 

2 Kommentare

  • ~*Nina*~

    Huhu! 🙂

    Ich bin auch großer Fan der VA Reihe und mit dem Spin Off kommt auch mein Lieblingscharakter Adrian wieder so richtig ins Rampenlicht. Ganz klar musste ich Silberschatten dann auch gleich lesen. Mir ging es dabei allerdings ganz ähnlich wie dir. Vor allem das etwas zu kitschige Ende war nicht so ganz meins. Allerdings tut das dem Ganzen keinen Abbruch und ich sehe dem Finalen Band mit einem lachenden und einem traurigen Auge entgegen. 😉

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    • MissDatherinePierce

      Hallo Nina,

      ich kann das genauso unterschreiben. Ich bin schon gespannt auf November.
      Hatte erst überlegt ihn auf englisch zu lesen, aber mich dann dagegen entschieden.
      So lange halte ich nun auch noch durch.

      Liebe Grüße Sarah

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.