Allgemein

[Rezi] Kendare Blake – The Oracle Queen [Three Dark Crowns]

Klappentext

Triplet queens born on the island of Fennbirn can be many things: Elementals. Poisoners. Naturalists. If an oracle queen is born, however, one with the gift of sight, she’s immediately drowned, extinguishing her chance at ever taking the throne.
But that’s not how it always was. This cautionary practice started long ago, with Queen Elsabet—the legendary, and last, oracle queen—whose reign
was tinged with blood and horror.
Paranoid, ruthless, and utterly mad, Elsabet’s mistrust led to the senseless slaying of three entire houses of innocent people. At least, that’s the unchallenged tale carried down from generation to generation. But what really happened?

Kaufen?* 

Zitat

I am a queen, Elsabet thought. I have been a queen since I was born, and there is no begging in me. But that was a lie. The moment she heard his footsteps at her door, she knew she would drop to her knees and please, if only he would stop. If he would come back. If he would love her.“
– Kapitel „The Queen’s Chambers“

Meine Meinung

Nachdem ich vor kurzem „The Young Queens“ gelesen habe, in welchem auch Elsabet kurz erwähnt wurde, war ich neugierig auf ihre Geschichte. Eine verrückte Königin auf dem Thron, die gnadenlos drei komplette Familie auslöscht? Die Geschichte musste ich kennen.
Elsabets Geschichte ist jedoch so viel mehr. Es ist die Geschichte einer jungen Königin, die 500 Jahre vor den Ereignissen von „Three Dark Crowns“ den Thron als Siegerin bestiegen hat. Die Nachfolgerin zweier Königinnen mit der Kriegsgabe, die die Insel immer wieder in blutige Schlachten gestürzt haben. Elsabet will dies nicht mehr. Sie will Frieden. Und sie will selbst regieren. Aber genau dies passt nicht allen.
Zugleich steht ihre Ehe unter einem schlechten Stern. Während sie ihren Gatten abgöttisch liebt, lässt er nicht nur seine Augen gerne mal zu anderen Damen wandern. Bisher hat Elsabet weggesehen, doch nun wird das Getuschel langsam unerträglich.
Als Leser spürt man Elsabets inneren Konflikt und ihre Entwicklung während der Geschichte deutlich. Zu Beginn ist sie eine optimistische junge Frau, die eigentlich nur das Beste für ihr Volk will. Dafür bricht sie auch mit vielen Regeln und Traditionen, was nicht immer auf Begeisterung stößt. Je weiter die Geschichte sich entwickelt, desto mehr zweifelt man auch als Leser daran, wem man trauen kann. Hinter jeder Ecke könnte eine Intrige sich verbergen. Elsabets Geschichte ist das perfekte Beispiel dafür, dass die Geschichte von den Gewinnern geschrieben wird und nicht alles, was jahrhunderte später erzählt wird, auch wahr sein muss.
Mein einziger Kritikpunkt an der Geschichte ist, dass das Ende doch sehr schnell kam. Hier wäre noch etwas mehr Potenzial gewesen. Dennoch tut es der Geschichte keinen Abbruch.

Fazit

The Oracle Queen“ ist eine perfekte Ergänzung der „Three Dark Crowns„-Reihe und bietet einen Einblick in das frühere Fennbirn. Zugleich ist es ein perfektes Beispiel, dass die Geschichte von den Gewinnern und nicht von der Wahrheit geschrieben wird.

Wertung

4

 

 

 

 


Die „Three Dark Crowns“ / „Der schwarze Thron“-Reihe

  1. Three Dark Crowns | Die Schwestern*
  2. One Dark Throne* | Die Königin*
  3. Two Dark Reigns* | Die Kriegerin* [ET: 25. März 2019]
  4. Unbekannter Titel* [ET: 03. September 2019]
  • Prequels
  1. The Oracle Queen | Die Orakelkönigin* [ET: 11. März 2019]
  2. The Young Queens | Die jungen Königinnen* [ET: 08. Februar 2019]

Queens of Fennbirn„* ist ein Sammelband, der die beiden Prequels umfasst.

2 Kommentare

  • Kate G.

    Hallöchen,
    ich bin durch das #litnetzwerk auf deinen Blog Aufmerksam geworden 🙂
    Ich fand diese Reihe von Kendare Blake ja wirklich gut. Zwischendrin wirkte sie nicht so ganz durchdacht, aber alles in allem mag ich die Idee dahinter sehr gern. Deshalb auch danke, dass du mich auf dieses Prequel Aufmerksam gemacht hast.
    Liebste Grüße, Kate

    • MissDatherinePierce

      Hallöchen Kate,

      ich fand es manchmal etwas langgezogen in Band 2. Band 3 liegt noch auf meinem SuB. Aber ich kann die beiden Prequels, aber besonders "The Oracle Queen", nur empfehlen.

      Liebe Grüße
      Sarah

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: